Home / München exklusiv / 16. BUSCHE GALA im Hotel Vier Jahrszeiten Kempinski in München: Genießer-Preis für Franz Beckenbauer

16. BUSCHE GALA im Hotel Vier Jahrszeiten Kempinski in München: Genießer-Preis für Franz Beckenbauer

Preise und Titel hat Franz Beckenbauer schon unzählige gewonnen. Bislang wurde er aber in erster Linie für seine sportlichen Leistungen oder sein soziales Engagement ausgezeichnet. Ab sofort darf sich der ‚Kaiser‘ auch ‚Genießer des Jahres‘ nennen. Als solcher wurde er nämlich bei der 16. BUSCHE Gala, die am Montag im Münchner Luxus-Hotel ‚Vier Jahreszeiten Kempinski‘ stattfand, geehrt. Mit der Kochschürze, die im an diesem Abend auf der Bühne umgebunden wurde, fühlte er sich allerdings noch nicht ganz wohl in seiner Haut: ‚Entschuldigen Sie, aber es ist das erste Mal im Leben, dass ich eine Kochschürze umhabe‘, meinte Beckenbauer schmunzelnd. ‚Ich hoffe, dass ich beim Verlassen des Saals nicht gleich in der Küche eingeteilt werde‘, lachte er. ZUR SLIDESHOW!

Frauke Ludowig moderierte die 16. Busche Gala, Franz Beckenbauer wurde als ‚Genießer des Jahres‘ ausgezeichnet, Hans Haas mit Frau Ina. Fotocredit: SchneiderPress, Wolfgang Breiteneicher

Ein absoluter Hochgenuss war nicht nur Beckenbauers Dankesrede, sondern auch die Laudatio von Günther Netzer, der dem ‚Kaiser‘ die Trophäe überreichte – und ihm ordentlich einschenkte. Kleine Kostprobe: ‚Dass du heute diesen Genießer-Preis bekommst, das hat nichts mit Deinem Suppentütenwerbespot vor 30 Jahren zu tun‘, scherzte Netzer. ‚Es hat auch andere Gründe, dass Du heute als Genießer geehrt wirst. Du hast ein unglaubliches Talent zu geniessen. Du hast die Position des Libero erfinden, weil Du da am wenigsten tun und laufen musstest….‘, so Netzer und schloss seine Rede dann mit folgenden Worten: ‚Jetzt lass‘ uns den Abend geniessen.‘

Hausherr Axel Ludwig (Hotel-Direktor Vier Jahreszeiten Kempinski) freute sich über die Auszeichnung als ‚Hotel-Manager des Jahres‘. Zudem wurde das ‚Vier Jahreszeiten München‘ zum ‚Hotel des Jahres‘ gekürt: ‚Ich freue mich riesig über die Auszeichnung. Es ist ein Zeichen dafür, dass unsere Mitarbeiter alles geben. Es ist kein Einzel-Award, sondern ein Preis für unsere 330 Mitarbeiter.‘

Auch Lothar Matthäus (kam mit Freundin Anastasia) war bei der Veranstaltung gut aufgehoben: ‚Seit meinem Karriereende als Fussballer geniesse ich es, Dinge zu essen, die ich früher nicht essen durfte. Zu einer Schweinshaxe gönne ich mir auch mal ein Bier, zu Lamm einen schönen Rotwein‘, erzählte er. ZUR SLIDESHOW!

Ex-Ski-Ass Christa Kinshofer und Mann Dr. Erich Rembeck waren in erster Linie wegen Franz Beckenbauer gekommen: ‚Ich glaube durchaus, dass Franz sich diesen Preis hat‘, meinte sie. ‚Er ist ein grosser Weinkenner. Beim Kochen habe ich ihn allerdings noch nie erlebt. Ich glaube, das überlässt er seiner Frau Heidi‘, lachte sie.

Moderatorin Frauke Ludowig (in ‚Barbara Schwarzer‘) führte charmant durch den Abend. Und das schon zum vierten Mal: ‚Ich werde hier immer wieder gebucht weil ich nach der Verleihung alles aufesse. Ich mag fast alles, süss und herzhaft, Fleisch, Pasta und Schokolade‘, erzählte sie lachend.

Gourmets kamen natürlich auf ihre Kosten: die Gäste wurden an diversen Kochstationen mit Köstlichkeiten wie Hummersuppe, Austern, Pasta mit Trüffeln, Wagyu-Tafelspitz und Tarte au Chocolat verwöhnt.

Gleich 25 Koch-Ikonen durften sich über die Auszeichnung ‚Spitzenkoch des Jahres 2014‘ freuen, darunter auch zahlreiche Kochtopf-Virtuosen aus München bzw. Bayern: Hans Haas vom ‚Tantris, Heinz Winkler (‚Residenz Heinz Winkler, Aschau‘) und Christian Jürgens (Gourmetrestaurant Überfahrt, Rottach-Egern), außerdem wurden u.a. Andreas Caminada, Harald Wohlfahrt, Sven Elverfeld und Rudolf Obauer ausgezeichnet.

Weitere Preise und Preisträger: ‚Aufsteiger des Jahres 2014′: Bobby Bräuer, der derzeit im ‚EssZimmer‚ von Käfer in der Münchner BMW Welt kulinarisch für Furore sorgt, ‚Sommelier‘: Jens Pietzonka, ‚Oberkellner‘ Hubert Pfingstag, ‚Pâtissier‘: Christian Hümbs (Chef-Pâtissier im Restaurant ‚La Mer‘ in List/Sylt), ‚Gastronom‘: Eugen Block, ‚Bar‘: Jahreszeiten Bar im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, ausländisches Restaurant: das italienische Restaurant ‚Carmelo Greco‘ in Frankfurt-Sachsenhausen, ‚Weingut‘: Weingut G:H. von Mumm, ‚Neueröffnung des Jahres 2014‘: Tim Raue vom Sra Bua Berlin, ‚Concierge des Jahres 2014′: Timo Dreissigacker. Der Münchner Unternehmer Michael Ecker (FUTURECOM) bekam den Sonderpreis als ‚Non Food Caterer des Jahres‚).

Bei der Gala, zu der das Verlagshaus Busche anlässlich der Neuerscheinungen ‚Schlemmer Atlas 2014‘ und ‚Schlummer Atlas 2014‘ geladen hatte, außerdem dabei: BR-Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz (mit Gipsbein: ‚Ich bin ausgerutscht‘) mit Tochter Stephanie, ‚Lindenstrassen‘-Schauspielerin Marie-Luise Marjan, Schauspielerin Yasmina Filali, Moderator Max Schautzer mit seiner Gundel, Schauspieler Christian Wolff mit Frau Marina, Ayse Auth (Haarwerk), Modemacher Gerd Strehle, Gastronom Sepp Krätz mit Frau Tina, Innegrit Volkhardt (Chefin Hotel Bayerischer Hof München), Johannes Mitterer (‚Zur Tenne‘ Kitzbühel).

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks