Home / Business / Business Lunch in München Schwabing: Geisels Werneckhof

Business Lunch in München Schwabing: Geisels Werneckhof

Heutzutage muss man mit dem Business-Lunch gleich vier Fliegen mit einer Klappe schlagen: Es muß schnell gehen! Das Ambiente muss einem Business-Meeting entsprechen! Das Essen muss außergewöhnlich gut sein. Und dann sollte es nicht so viel kosten! Wer in München so etwas finden will, muss nach der ‚Nadel im Heuhaufen‘ suchen. In Schwabing wurden wir fündig: Geisels Werneckhof!

Die beiden Patrone im ‚alten‘, neuen Werneckhof: Michael Hüsken (li.) und Ireneo Tucci

Kaum hatte der Werneckhof unter Geisels Regie 2011 wieder neu eröffnet, schaute auch gleich der ‚Gault Millau‘ vorbei und schrieb: ‚Eine Neueröffnung mit soviel Potenzial zum Lieblingsrestaurant würdigen wir selten!‘ Besser können wir es auch nicht benennen: Wo sonst schneidet man in München als kleine Appetithäppchen für die Gäste den Proscuitto auf einer Original-Berkelmaschine, welche inmitten des Lokals steht. Oder wo bekommt das hausgemachten Limonenöl (‚Limonolio‘), dessen Herkunft Gastgeber Ireneo Tucci in seiner Heimat Abruzzen persönlich überwacht, wachsen die Oliven für die Produktion direkt neben seinem Elternhaus: ‚Ein paar Tröpfchen auf unserem hausgemachten Sorbet schmecken köstlich‘, empfiehlt der Patrone, welcher das Küchen-Handwerk sonst komplett Michael Hüsken hinterlässt.

Fragt man einen Stammgast nach seinem Lieblingsgericht, bekommt man von 80 Prozent der Gäste die ‚Boulllabalsse à la Werneckhof‚ (Süß- und Salzwasserfische, Sauce Rouille und geröstetes Baguette, 25 €) empfohlen. Als ‚Signature Dish‘ empfiehlt der Küchenchef selbst ‚geschmorte Ochsenbacke‚, doch jedes Fleischgericht ist hier ein Gedicht. Das Fleisch stammt ausschließlich von regionalen Biobauern. Ob im Wasserbad über 24 Stunden gegart oder als Schmorgericht über eine Woche lang in Rotwein eingelegt – niemand macht sich diese Arbeit in der heimische Küche und genau deshalb gehen die Münchner gerne hier zum Fleischessen. Die Karte wechselt wöchentlich, aber auch in der Mittagskarte findet man aufwendigere Fleischgerichte, wie z.B. ‚Coq au vin‘ oder Tafelspitz. Unsere Top-3-Business-Lunch-Menüs aus dem Werneckhof:

Geisels Werneckhof´s Business-Lunch

Menü 1

Bunte Blattsalate mit gebeizter Lachsforelle und Kräuterschmand

Tagelspitz
mit Bouillionkartoffeln und Meerrettich

Menü 2

Gebratenes Saiblingsfilet mit Feldsalat und Linsenvinaigrette

Coq au vin
mit geschmortem Gemüse und Polenta

Menü 3

Kürbiscremesuppe mit Scampinockerl und Limonenöl

Rinderfiletspitzen
mit Bandnudeln und sautierten Pilzen

Preis für die Mittags-Menüs mit zwei Gängen: 19,50 €. Kennt man die Geschichte der Münchner Unternehmerfamilie Geisel, weiß man auch, daß man auch immer auf ein außergewöhnliches Tröpfchen Wein auf dem Weinkeller hoffen kann. Jahrelang war Ireneo Tucci der Patron von Geisels Vinothek (im Königshof) und kann aus seinem Wein-Bestand von über 450 Etiketten auch noch Klassiker servieren, welche nicht auf der Karte stehen. Wer jetzt noch Lust auf ein Dessert hat: Von Oktober bis Februar gibt es einen ausgesprochenen leckeren Schokoladen-Kuchen! In unserem Artikel: ‚Top 5 der romantischen Restaurants München könnt Ihr noch mehr über den Geisels Werneckhof lesen!

Geisels Werneckhof, Schwabinger Werneckstraße 11, 80802 München, Tel. +49 89 38879568, Öffnungszeiten: Mo-Fr 12-15 Uhr, 18.30 bis 24 Uhr, Sa 18.30 bis 24 Uhr, Sonntag Ruhetag

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München