Home / München exklusiv / 3. Charity-Event ‚Smile‘ zugunsten Unicef

3. Charity-Event ‚Smile‘ zugunsten Unicef

Wenn es um das Wohl der Kinder geht, dann lassen sich die Prominenten nie lange bitten. Und so platzte das Hotel ‚Vier Jahreszeiten‘ in der Münchner Maximilianstrasse am Dienstag fast aus allen Nähten. Barbara Becker war da, Werbe-Ikone Verona Pooth ebenfalls außerdem wie Top-Model Franziska Knuppe, Model und Dschungel-Prinzessin Larissa Marolt, Schauspieler Ralf Bauer, Schauspielerin Ursula Karven, Moderatorin Sonya Kraus, Ex-Torhüter Jens Lehmann, und und und.

closer-smile-award-fotocredit-schneiderpress
Barbara Becker kam extra aus Miama, Frauke Ludowig aus Köln und Ursula Karven aus Berlin. Fotocredit: SchneiderPress

In der Edel-Herberge ging der zum bereits dritten Mal der Charity-Event ‚SMILE‘ über die Bühne Auch dieses Mal drehte sich bei der Veranstaltung, zu der das People-Magazin Closer geladen hatte, alles um das Wohl der Jüngsten und Schwächsten der Gesellschaft. Um Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Die VIPs trommelten für UNICEF, insbesondere für die UNICEF- Initiative ‚Schulen für Afrika‘.

Allen voran Verona Pooth die eine der vielen prominenten Paten des Abends war und das Highlight der Auktion präsentierte: ein Nashorn aus Nymphenburger Porzellan, das kein Geringerer als Modezar Karl Lagerfeld gestaltet hatte: ‚Karl ist ein guter Freund von mir und hat mein Hochzeitskleid designt. Uns verbindet ein freundschaftliches Verhältnis. Das Nashorn ist ein Unikat und ich hoffe, dass bei der Auktion viel Geld zusammen kommt.‘

Closer-Event-Verona-Pooth-Fotocredit-SchneiderPress
Das Nahshorn aus Nymphenburg Porzellan designte Karl Lagerfeld. Fotocredit: SchneiderPress, Wolfgang Breiteneicher

Kein Weg war zu weit. Barbara Becker war eigens aus ihrer Wahlheimat Miami angejettet: ‚Ich bin seit vielen, vielen Jahren UNICEF-Botschafterin und habe in dieser Funktion schon viele spannende Reisen gemacht. Das bewegendste Erlebnis war, als mein Sohn Noah mich einmal begleitet hat und er völlig ohne Vorbehalte auf die Menschen zugegangen ist.‘

Promi-Stau auf dem roten Teppich. Auch Top-Model Franziska Knuppe lachte für die gute Sache fröhlich in die Kameras. ‚Ich lache sehr viel und gehe positiv durchs Leben. Zuletzt gelacht habe ich heute früh – mit meiner Tochter. Sie bringt mich immer zum Lachen. Bei unfreundlichen und negativen Menschen hingegen vergeht mir das Lachen.‘

Frauke Ludowig führte charmant durch den Abend: ‚Ich bin zum zweiten Mal dabei. Toll, dass auch so viele andere Prominente das Projekt in diesem Jahr unterstützen‘, lobte sie. Smile – so lautet auch ihr Lebensmotto: ‚Es sind meine Kinder, die mir jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht zaubern.‘

Schauspielerin Ursula Karven war gekommen, um die Laudatio für den erstmals vergebenen SMILE-Award zu halten. Der Preis ging an die Telekom und ‚The Carey Foundation‘ für die emotionale Kampagne ‚Besondere Geschichten werden größer, wenn man sie teilt‘. Der amerikanische Fotograf Bob Carey produzierte weltweit Kunst-Fotos in einem Tutu, um seine an Brustkrebs erkrankte Frau Linda zum Lachen zu bringen und ihr Lebensmut zu machen. ‚Ich kenne Bob Carey aus Berlin und konnte bei seiner Vernissage auch schon seine Bilder bewundern. Eines davon hängt bei mir zu Hause‘, erzählte die Schauspielerin. Philipp Friedel, der Leiter Markenkommunikation Telekom Deutschland, nahm den Award entgegen.

Die Promis präsentierten an diesem Abend auch fünf von Samsung gestiftete und von der Künstlerin Nahid Shahalimi designte Smartphones, die noch bis zum 10. Dezember online unter www.unitedcharity.de für den guten Zweck versteigert werden.

Für die gute Sache im Einsatz: Gastgeber und Closer-Chefredakteur Tom Junkersdorf, Moderatorin Ruth Moschner, ‚Bachelor‘ Paul Janke, Model Papis Loveday (war mit seinem Papis Loveday Champagner Sponsor), Moderatorin Jennifer Knäble (in ‚Dimitr‘; ‚Ich bin frisch verliebt, da lacht man viel‘), Hausherr Axel Ludwig (General Manager Vier Jahreszeiten Kempinski), Claudia Graus (UNICEF).

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks