Home / News / Charity S-Bahn mit Jutta Speidel: Sachspenden für Münchner Kinder gesucht!

Charity S-Bahn mit Jutta Speidel: Sachspenden für Münchner Kinder gesucht!

Fünf Stunden lang fährt am Adventssamstag, 17. Dezember 2011 die Charity S-Bahn mit der Schauspielerin Jutta Speidel, um neue und guterhaltende Weihnachtsgeschenke für Kinder von null bis zwölf Jahren zu sammeln. Auf der Stammstrecke zwischen Pasing und dem Ostbahnhof fährt der Sonderzug von 10 bis 15 Uhr. Ob Teddy-Bär, Barbie oder Playmobil – alle Geschenke sind willkommen und die Münchner sind aufgerufen, Müttern und Kindern zu helfen, welche kein Geld für Geschenke unterm Weihnachtsbaum haben. Die Helfer-Engel in der weihnachtlich geschmückten Charity S-Bahn nehmen Ihre unverpackten Sachspenden entgegen und packen sie anschließend ein. Die Haltestellen der Charity-S-Bahn im Überblick!


Man möchte es kaum glauben, aber er gibt auch Kinder in München, die keine Weihnachtsgeschenke unterm Weihnachtsbaum haben, weil der Familie schlicht das Geld fehlt. Deshalb schickt die Deutsche Bahn eine ‚Charity S-Bahn‘ auf die Stammstrecke. An allen Haltestellen können Sachspenden für den guten Zweck abgegeben werden mit dem Ziel, Kindern in Not und deren Müttern an Weihnachten eine Freude zu machen.

Die Geschenke sollten unbedingt unverpackt sein. Mitarbeiter der S-Bahn München verpacken sie dann liebevoll direkt in der S-Bahn.

Die gesammelten Geschenke gehen an die Stiftung Horizont e.V. mit Schirmherrin Jutta Speidel. Ihre Organisation setzt sich für obdachlose Mütter und deren Kinder ein. Und Jutta Speidel wird höchstpersönlich am Samstag mit in der Charity-S-Bahn anwesend sein. Die Abfahrtszeiten der S-Bahn:


LESETIPP

Brauereigasthof Aying: Ayinger Fischwoche mit Jubiläum

'Die Fischköppe treffen auf die Knödelfresser‘ - vor 30 Jahren war es ein gewagtes Unterfangen, im tiefsten Süden eine ganze Woche den Nordsee-Fischen zu widmen. 2017 schreibt der Brauereigasthof Aying damit jetzt 30-jährige Geschichte! Noch bis Sonntag: 2. April 2017!

Roeckl Insolvenz macht uns traurig!

Das 1839 gegründete Familienunternehmen Roeckl war 2003 in zwei voneinander unabhängige Gesellschaften geteilt worden: In die Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG, die von Annette Roeckl geführt wird und jetzt Insolvenz in Eigenverantwortung anmeldete.