Home / News / Christine Kröncke: Interview mit Deutschlands exklusiver Einrichterin

Christine Kröncke: Interview mit Deutschlands exklusiver Einrichterin

Christine Kröncke und ihre Vision vom Einrichten hat sie weit gebracht, ist sie eine der bekanntesten deutschen Designerinnen auf der Welt, wenn es um die Gestaltung der eigenen Räume geht. Privat findet man bei ihr aber auch Design-Möbelstücke von Marcel Wanders, Carl Hansen, Karim Rashid oder Philippe Starck. Zum Opening ihres ersten Shops im Münchner Ludwigpalais haben wir sie für ein Interview getroffen. 

Christine-Kroencke-Interior-Fotocredit-Lukas-Kirchner
2010 haben Jörg von Sichart (li.) und Frank Stohlmeyer (re.) das operative Geschäft von Christine Kröncke Interior Design übernommen. Fotocredit: Lukas G. Kirchner

Sie stammen aus Bremen. München ist Sitz ihrer Firma. Was hat Sie nach München verschlagen?

Christine Kröncke: Vor vielen Jahren habe ich München kennen und lieben gelernt. Bis heute habe ich einen Wohnsitz in meiner Heimatstadt Bremen mit der ich mich sehr verbunden fühle. Das Leben und Arbeiten in München und meine Wurzeln in Bremen sind zwei spannende Kontraste die ich mir leiste.‘

Das Unternehmen ‚Christine Kröncke’ gibt es jetzt seit mehr als 40 Jahren. Können Sie sich noch erinnern, welches Möbelstück den Durchbruch gebracht hat?

Christine Kröncke: ‚Einen entscheidenden Beitrag leistete 1980 unser Kastenmöbel Quadrat, welches ich mit Peter Maly entwickelt habe. Quadrat ist heute ein Klassiker, welcher noch immer eine wichtige Rolle in unserer Kollektion einnimmt.‘

In Ihrem aktuellen Katalog gibt es ein Möbelstück mit Designpreis. Über welchen Designpreis haben Sie sich besonders gefreut?

Christine Kröncke:Designpreise sind ’nice to have‘, der wahre Wert eines guten Entwurfs zeichnet sich aber durch seine Rolle beim Einrichten aus. Hervorragende Entwürfe werden auch ohne Designpreise zu Bestsellern und Klassikern.‘

Ihr Produkte bestechen immer durch das tolle schlichte aber einzigartige Design. Woher bekommen Sie die Inspiration dafür?

Christine Kröncke:Die Praxis, das Einrichten ist meine Inspiration. Zudem habe ich ein großartiges Team in meinem Unternehmen. Gemeinsam mit meinen engsten Mitarbeitern gestallten wir täglich die Zukunft unserer Marke.‘

Neben Individualität steht das Thema ‚Natürlich wohnen’ im Vordergrund. Welches Möbelstück passt bei Ihnen zu diesem Trendthema?

Christine Kröncke:Wir legen bei der Entwicklung und Fertigung unserer Modelle sehr viel Wert auf hochwertigste Rohstoffe und natürliche Materialien. Denn nur so erreichen wir den Qualitätsstandard den wir seit 40 Jahren verpflichtet sind.‘

Möbel sollen nicht nur gut aussehen, sondern auch aus regionaler Herstellung stammen. Wo lassen Sie Ihre Stücke herstellen?

Christine Kröncke: Wir fertigen ausschließlich in Deutschland. Wo auch sonst?‘

Andere Möbelfirmen verkaufen mittlerweile online. Sie gehen den entgegensetzten Weg und eröffneten Anfang Oktober den ersten Shop im Münchner Ludwigpalais.

Christine Kröncke: ‚Ich bin überzeugt, dass hochwertiges Einrichten nicht online stattfindet. Einrichten ist eine Kunst, dazu braucht es Menschen die sich begegnen und Möbel und Stoffe zum Anfassen.‘

Gibt es einen absoluten Lieblingsplatz, welchen Sie in München haben? 

Christine Kröncke: ‚Es würde München nicht gerecht sich auf einen Lieblingsplatz zu beschränken. Es zieht mich ebenso in die Innenstadt wie an die umliegenden Seen und unsere wunderschönen  Berge.‘

LESETIPP

Betten HighSeason: Welches Bett ist das Richtige für mich? Drei Münchner Betten-Experten geben Tipps!

Interview mit den Boxspringbett-Experten Tommy und Geraldine Golz über das Thema gesunder Schlaf, den Boom von luxuriösen Betten und prominente Betten-Fans.

Neues Hotel für München und weitere spannende Hoteleröffnungen 2017

Übernachten direkt gegenüber vom Münchner Rathaus, Schlafen in einer gläsernen Box oder Wandern im hoteleigenen Naturschutzgebiet: 2017 werden außergewöhnliche Hotels eröffnet. In München eröffnet im Herbst die erste Luxus-Stadtresidenz mit dem BEYOND by Geisel!