Home / Beauty & Healthy / Designer-Duo TALBOT RUNHOF macht jetzt Couture für die Haare

Designer-Duo TALBOT RUNHOF macht jetzt Couture für die Haare

Warum machen die Münchner Designer jetzt ‚Haute Couture‘ für die Haare? Natürlich weil ihnen für ihre traumhaften Roben bis dato das exklusive Haar-Accessoire fehlte. Inspirieren ließen sich die Designer Johnny Talbot und Adrian Runhof von der britischen Traditionspferderennbahn Ascot und so designten sie exklusiv für GUHL das kleine Schwarze für die Haare! Die dreiteilige Kollektion ist ab Oktober 2011 in limitierter Auflage von jeweils 30 Exemplaren im Atelier von TALBOT RUNHOF (Klenzestraße 41, 80469 München) erhältlich.

Die exklusive dreiteilige TALBOT RUNHOF for GUHL Haaraccessoire-Kollektion besteht aus Haarreif, Foulard und Haarkamm.

Mit glamourös sowie raffiniert geschlungenen Blüten aus Seidentaft, die durch schwarze Crinoldetails eine zusätzliche Bewegung bekommen, propagieren Reif (298 €) und Kamm (139 €) einen royalen Look.

Der Foulard (€ 98*) erinnert an die Chelsea Flower Show – als Vorlage für das einzigartige Design diente die Blume des Haarkamms. Fotografiert und mit einer aufwendigen Inkjet-Technologie auf raffinierten, seidenen Georgette gedruckt, spiegelt das Meer aus Blüten die TALBOT RUNHOF Herbst-/Winter-Kollektion 2011/12 wider. Farblich präsentieren sich die TALBOT RUNHOF for GUHL Accessoires in kräftigen Blautönen von Indigo bis Moonlight sowie opulentem Violett von Parme bis Aubergine. Kleine Details in Smoke, Stahl und Silber setzen gekonnte Akzente.

TALBOT RUNHOF, Klenzestraße 41, 80469 München, Öffnungszeiten: 10 bis 18.30 Uhr

LESETIPP

Tierpark Hellabrunn: Exklusiver Eisbären Tag zur Rettung der ‚polar bears‘

Einen kompletten Tag widmet der Tierpark Hellabrunn den Eisbären, denn die größten Landraubtiere der Welt sind in Gefahr. Alles über den Eisbären-Montag (27.2.) im Münchner Tierpark.

Maison Jardin Wempe: Grand Opening im ehemaligen Münzgarten der Maximilianarkaden

Für einige Uhrenmarken gibt es eigene Salons, zudem eine gläserne Uhrenwerkstatt, zwei Bars, ein Kaminzimmer und viele Sitzgelegenheiten. Die Gastgeber Kim-Eva Wempe und Dietmar Schülein (seit Anbeginn, also 28 Jahren der GF von Wempe in der Maximilianstrasse) waren sichtlich stolz auf Wempes größten Flagshipstore.