Home / München exklusiv / Münchens neuer Dinner Club: ‚Lazy Moon‘ im Filmcasino

Münchens neuer Dinner Club: ‚Lazy Moon‘ im Filmcasino

Feiern im Stil der 20er Jahre – so lautete die Devise für 450 VIPs am Mittwochabend im Filmcasino am Hofgarten. In den Räumlichkeiten des ehemaligen Kinos ist jetzt, nach zwei Jahren des Wandels, der Dinner-Club ‚Lazy Moon‘ eingezogen.

Das Inhaber-Quartett von Münchens neuem Club: Max Braunmiller, Andreas Haidinger, Mathias Scheffel und Constantin Wahl. Fotocredit: Mila Pairan Photography

Die Eröffnungsparty ließ die ‚Golden Twenties‘ ordentlich aufleben. Dieses Motto hatten sich auch die Gäste zu Herzen genommen! Viele der Ladies trugen Charleston-Kleider und hatten sich mit Perlenketten, Federn und Fransen geschmückt. Bei der großen Eröffnungsparty konnten die Gastgeber und Inhaber, Max Braunmiller, Andreas Haidinger, Mathias Scheffel und Constantin Wahl auch zahlreiche Prominente in der durchgestylten Partylocation (300 qm2 groß, sechs Meter hohe Decken) begrüßen.

Eva Habermann zum Beispiel, die sich für eine schwarze Robe des Labels ‚Rohmir‘ entschieden hatte. Sie zeigte sich von der neuen Feier- und Schlemmeroase begeistert: ‚Eine tolle Location. Stimmungsvoll, cool, chillig und entspannt zugleich‘, lobte sie. ‚Aber das Wichtigste beim Ausgehen ist für mich, dass das Essen schmeckt‘, so die Schauspielerin, die demnächst allerdings nicht mehr allzu oft auf dem Münchner Partyparkett zu sehen sein wird: ‚Ich ziehe am 1. Mai nach Berlin, habe auch schon eine Wohnung dort gefunden. Ich wollte einfach einmal einen Tapetenwechsel.‘ Allerdings ist es für sie kein endgültiger Abschied aus der bayerischen Metropole: ‚Seit der Trennung von meinem Freund Ludwig habe ich in der Wohnung meiner Schwester gewohnt. Ich kann jederzeit dorthin zurückkommen‘, meinte sie. Für sie war es ein Mädelsabend: ‚Ich bin mit meiner besten Freundin Tina hier. Wir verstehen uns wunderbar und können uns auch den ganzen Abend unterhalten. Wir brauchen keine Männer‘, lachte die Single-Frau.

Sänger und TV-Moderator Maxi Arland kam mit seiner Frau Andrea vorbei: ‚Das Feiern interessiert mich weniger, dafür bin ich mittlerweile zu alt‘, lachte er. ‚Aber wir gehen wahnsinnig gerne gut essen. Eine Leidenschaft, die mir zum Glück nicht ansieht. Ich muss allerdings gestehen, dass ich nach Weihnachten ein, zwei Kilo zugenommen hatte. Aber ich habe auf meiner aktuellen Tournee gerade einen Fitnesstrainer dabei, mit dem ich jeden Tag 20 Minuten lang sportle. Die überflüssigen Pfunde sind dadurch schon wieder verschwunden und ich fühle mich auch viel fitter‘, so Maxi, der derzeit mit seiner ‚Großen Dampfer-Show‘ durch die Lande tourt: ‚Ich bin hier in München nur zur Durchreise. Ich habe drei Tage lang frei, danach geht es bis Ende März nonstop mit Auftritten weiter‘, erzählte er.

Sky-Moderatorin Laura Wontorra, die Tochter von Jörg Wontorra (Kleid: Sonja Kiefer), fühlte sich bei der Party gut aufgehoben: ‚Die 20er Jahre finde ich super. Ich bin schon einmal im Karneval als Charleston-Girl gegangen, mit Kopfschmuck und Federn. Aber auch die Kombination aus Dinner und Party finde ich prima. Allerdings gehe ich sonst nur selten aus weil ich nicht die Zeit dazu habe. Als Fußball-Reporterin arbeite ich meistens an den Wochenenden.‘

Max Braunmiller, Designerin Sonja Kiefer, Schauspielerin Elisabeth Lanz (beide in Sonja Kiefer). Fotocredit: Fotos-Mila-Pairan-Photography

Schauspielerin Elisabeth Lanz (‚Tierärztin Dr. Mertens‘) und Mode-Designerin Sonja Kiefer zogen die Blicke auf sich. Sie kamen in 20er-Jahre-Outfits zur Party – natürlich made by Sonja Kiefer – und standen nonstop im Blitzlicht: ‚Wir haben uns wirklich viel Mühe mit dem Styling gegeben‘, so Sonja Kiefer. ‚Elisabeth war drei Stunden lang bei mit im Showroom und wir haben Dutzende von Kleidern anprobiert. Die Kleider, die wir tragen, sind aus dem Archiv. Das von Elisabeth ist vier Jahre alt, das von mir drei Jahre‘, erzählte die Modemacherin, die man sicherlich öfter im Lazy Moon antreffen wird: ‚Gemütlich und mit angenehmer Atmosphäre‘, lobte sie. ‚Die Zeit des Obercoolen ist vorbei. Beim Ausgehen darf es wieder entspannter sein.‘

Auch die Herren hatten sich outfittechnisch ins Zeug gelegt. Designer Kay Rainer trug ausnahmsweise Schiebermütze anstatt Hut: ‚Ich habe gegoogelt wie die Goldenen 20er Jahre modemässig aussahen. Die Mütze hatte ich aber zum Glück schon im Sortiment‘, lachte er. Kulinarisch gilt im ‚Lazy Moon‘ die Devise: ‚Welcome to Hollywood‘. Der Wein stammt u.a. vom Gut des Ausnahme-Produzenten Francis Ford Coppola, und auf den Tisch kommen Köstlichkeiten aus der ‚California Kitchen‘ wie Surf & Turf-Gerichte. Am Eröffnungsabend gab es ein Flying-Dinner mit Lachstartar, gebratenem Wildlachs, Rinderfilet und Chocolate Pie. Die Einrichtung im Stil des Art Déco mit antiken Möbeln stammt übrigens vom Berliner Architekturbüro Novono, welches schon das international gefeierte Dinner-Konzept ‚Pret A Diner‘ ausstattete.

Die Kombi aus Dinner & Party genossen außerdem: Männermodel Papis Loveday, DJane Giulia Siegel mit Freund Frank Büchtmann, Regisseur Otto Retzer, Musiker Abi Ofarim, Ex- Fußballer Jimmy Hartwig, Modedesignerin Lola Paltinger, Moderator Pierre Geisensetter, Radiomoderatorin Verena Kerth, Schauspieler Adrian Can, PR-Lady Phoebe Rocchi, welche die Veranstaltung organisiert hatte. Moderatorin Daniela Vukovic, Schauspielerin Isabella Jantz, Sky-Moderatorin Anna Kraft, Dirndl-Designerin Ophelia Blaimer, Model Marie Amiere.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks