Home / München exklusiv / Eat und Style 2011: Sterneköchin Léa Linster kocht live im Zenith

Eat und Style 2011: Sterneköchin Léa Linster kocht live im Zenith

Vom 11. bis 13. November 2011 dreht sich in München wieder alles um die Themen Essen, Trinken, Dekoration und Stil: Deutschlands größtes Genuss-Event eat & STYLE gastiert zum vierten Mal in der bayerischen Metropole. Neu sind dieses Jahr nicht nur Themenwelten wie die homestyle oder die Familienküche, sondern vor allem die Location: Erstmals präsentiert sich die Genussmesse in der Zenith-Kulturhalle. Zentraler Dreh- und Angelpunkt ist das Kochtheater im angeschlossenen Kesselhaus, wo TV-Köchin Léa Linster als eine von vier eat&STYLE-Starköchen in zwei Kochshows auftritt.

Seit mehr als 25 Jahren kocht Lea Linster auf konstant hohem Niveau, immer mit einem Michelin-Stern. Der Gault Millau bewertet sie mit 18 von 20 Punkten. In Frisange besitzt sie ein Sternerestaurant, ein Bistro und das Kaschthaus, welches als Eventlocation genutzt werden kann!

Das ehemalige Industriegelände rundum die Zenith-Kulturhalle, welche in seiner fast hundertjährigen Geschichte schon als Presswerkstatt der Kruppschen Geschützwerke, Kesselschmiede für Lokomotiven und S-Bahn-Reparaturwerkstatt diente, besticht durch außergewöhnliche Atmosphäre. Nach aufwendiger Renovierung finden in den teilweise denkmalgeschützten Bauwerken heute Konzerte, Filmpremieren und Sportevents statt – und die Genussmesse eat&STYLE 2011!

Die Genussmesse präsentiert sich 2011 nicht nur an einem neuen Ort, sondern auch mit zahlreichen innovativen Themenwelten. Besucher dürfen sich auf Food-Entertainment und Trends zum Thema Kulinarik und Gastlichkeit freuen, was durch dynamische Shows im Kochtheater ergänzt wird. Hier kann das Publikum TV-Köchen wie Stefan Marquard, Alexander Herrmann oder Johann Lafer in die Töpfe schauen und erfährt die Küchengeheimnisse der Stars. Sterneköchin Léa Linster steht in diesem Jahr zwei Mal auf der eat&STYLE-Kochbühne und zeigt kreative Interpretationen französischer Küchenklassiker. Die sympathische Luxemburgerin, die in Frisange bei Luxemburg-Stadt seit mehr als 25 Jahren das Restaurant Léa Linster führt, orientiert sich in der Küche an einem simplen, aber effektiven Motto: ‚die besten Produkte und viel Liebe‘. 1987 wurde Léa Linster erstmals mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, den sie seitdem zu halten weiß. Sie gewann als erste und bisher einzige Frau den Bocuse d’Or, und 2009 kürte sie der Gourmetguide Gault Millau zur Köchin des Jahres. Auch in den Medien hat sich die beliebte Köchin fest etabliert: Nachdem sie jahrelang mit ihrer eigenen Sendung ‚Leas KochLUST‘ im SR Fernsehen zu sehen war, ist sie heute regelmäßig in den Sendungen ‚Lanz kocht‘, ‚ZDF Fernsehgarten‘ und ‚Die Küchenschlacht‘ (ZDF) zu Gast. Seit 2006 tritt sie in einer Gastrolle im Saarbrücker ‚Tatort‘ (ARD) auf, außerdem schreibt sie für die Frauenzeitschrift Brigitte seit zehn Jahren eine Kolumne rund um die Themen Essen und Genuss.

Ob Spinat, Rinderfilet, Apfel oder Edelfisch – Léa Linster holt immer das meiste aus den Produkten heraus, mit denen sie arbeitet. ‚Ich brauche in meiner Küche keine teuren Luxus-Zutaten, ich mag es, den ursprünglichen und unverfälschten Geschmack auch scheinbar simpler Ingredienzen herauszustellen. Wenn ich eine Karotte zubereite, soll sie nach Karotte schmecken, und nach nichts sonst‘, so die Sterneköchin. Ihre zwei Kochshows auf der Genussmesse wird es nur am Freitag, dem 11. November 2011, geben!

Besonderes Extra für Weinliebhaber: Die eat&STYLE findet parallel zur internationalen Weinmesse FORUM VINI im nur wenige Meter entfernten M,O,C, Veranstaltungscenter statt.

Tickets für die eat&STYLE sind im Vorverkauf über München Ticket erhältlich!

LESETIPP

Saunameister in Dirndl und Lederhosen: Therme Erding startet Oktoberfest Wellnessprogramm

Passend zur fünften Jahreszeit schwingen die Aufgussmeister im Saunabereich der Therme Erding im September traditionell in Dirndl und Lederhosen das Handtuch. Nach einer durchzechten Wiesnnacht kann so das Immunsystem gestärkt werden und der Körper entschlackt werden.

IAA Frankfurt geht mit Münchner Elektromobilitäts-Stempel zu Ende

Mit einigen klaren Statements von den deutschen Autobauern wie z.B. 600 km Reichweite für ein Elektroauto!

Advertisement