Home / München exklusiv / Eva Padberg ist unter die Interior-Designer gegangen

Eva Padberg ist unter die Interior-Designer gegangen

Dass man Model Eva Padberg in keine Schublade stecken kann, beweist sie erneut bei ihrer zweiten Kollektion für Europas größtes Online Möbelhaus home24. Ende August stellte sie im Münchner Showroom in der Thierschsstraße des Berliner Unternehmens ihre Lieblingsstücke ihres Labels Ce’Nou vor.   

Model Eva Padberg war in München auf Interior-Mission @home24_de Showroom in der Thierschstrasse. Für neue Wohninspirationen perfekt! @thepberg mit @katjawill🏡🛍#schönerwohnen #wohnideen #einrichten #homesweethome #interiordesign #exklusivmuenchen #möbel #wohntrends #einrichtungstrends #zuhause

A post shared by MUNICH | MÜNCHEN (@exklusivmuenchen) on

Fotocredit: se7entyn9ne
Das Samt Sofa ‚Edina‘ gibt es in fünf trendigen Farben und ist auch als Ecksofa zu haben. Fotocredit: se7entyn9ne

Drei Jahre ist es her als Eva Padberg mit Freundin und (Design-)Hälfte Katja Will dem Berliner Möbelspezialisten home24 vorschlug, eine eigene Interior-Kollektion zu entwerfen. Die erste Kollektion kam bereits Anfang letzten Jahres raus und war so erfolgreich, dass das Designer-Duo jetzt mutiger geworden ist. Dabei haben sie auch zwei/drei Bestseller verändert. Zum Beispiel der Stuhl Bourbourg. Edles Teakholz, bespannt mit Lederstreifen erinnert an kubanische Terrassenmöbel. Jetzt wurde die Lehne erhöht und das Sitzen noch bequemer gemacht.

Eva Padbergs Einrichtungstrends

Nach dem Motto ‚Erlaubt ist, was gefällt‘ wurden Stile, Farben, Muster und Stoffe wild gemixt. ‚Wir wollten eine Kollektion machen, wo aus allen unserer Lieblingswelten alles zusammenkommt. Von Industrial, über Boho bis zu nostalgischen Stücken mit Retro-Touch‘, umschreibt Eva Padberg den Stil der Kollektion. Eigentlich würde sie gerne alles selbst zuhause haben, aber leider hat sie nicht genügend Platz. In ihrem Ferien-Häuschen in der Uckermark findet man zwar viele Teile aus der Kollektion, aber für alles ist einfach kein Platz.

Einen Trend benennt sie uns dann doch: ‚Samt!‘ Ihren Mann kann sie natürlich nicht von einen rosafarbenen Samt-Sofa überzeugen, aber das blaue aus der Eva Padberg Kollektion ist jeder begeistert. In der Fashion-Welt als auch bei Polstermöbeln ist derzeit an dem anschmiegsamen Stoff kein Vorbeikommen. Kombiniert mit Statement-Produkten in glänzenden Metallen wie Messing, Gold und Bronze bekommt die Einrichtung schnell einen edlen Touch.

Fotocredit: se7entyn9ne
Das neue Day-Bed kombiniert Eva Padberg mit vielen Teppichen. Fotocredit: se7entyn9ne

Wild, aber ganz neu mixen die beiden Interior-Designerinnen auch Teppiche. ‚Teppiche sind etwas Wundervolles. Man kann eine Art Insel schaffen‘, sagt Katja Will. Sie lernte Eva 2004 kennen als Eva Padberg bei MTV moderierte und sie für das Styling zuständig war. Aus einer Arbeitsbeziehung wurde Freundschaft und heute arbeiten die beiden als Interior-Designer zusammen.

Doch wie erklären beide den Schritt von der Mode zum Interior? ‚Wir sind beide in einem Alter, wo man nicht mehr über Schuhe redet, lacht Eva Padberg. ‚Harte‘ Diskussionen gab es über fast keins der ca. 200 Wohn-Produkten aus den beiden Kollektionen. Oder doch? Mit einer Muschellampe will sich Eva das Beach-Feeling in die eigenen vier Wände holen. Katja lässt sich überraschen, ob es funktioniert, hat der Traumfänger aus der letzten Kollektion die Verkaufs-Erwartungen weit überstiegen.

Ihr ultimativer Einrichtungs-Tipp darf dann doch mit dem Wink zur Mode nicht fehlen: ‚Ein dezenter Klassiker, der ähnlich wie das kleine Schwarze im Kleiderschrank immer passt, sollte nie fehlen!‘

LESETIPP

Saunameister in Dirndl und Lederhosen: Therme Erding startet Oktoberfest Wellnessprogramm

Passend zur fünften Jahreszeit schwingen die Aufgussmeister im Saunabereich der Therme Erding im September traditionell in Dirndl und Lederhosen das Handtuch. Nach einer durchzechten Wiesnnacht kann so das Immunsystem gestärkt werden und der Körper entschlackt werden.

IAA Frankfurt geht mit Münchner Elektromobilitäts-Stempel zu Ende

Mit einigen klaren Statements von den deutschen Autobauern wie z.B. 600 km Reichweite für ein Elektroauto!

Advertisement