Home / Genuss / Feinkost für Weihnachten: Feinster Ikarimi-Lachs nach indianischen Rezept von Deutschlands nachhaltigsten Unternehmen

Feinkost für Weihnachten: Feinster Ikarimi-Lachs nach indianischen Rezept von Deutschlands nachhaltigsten Unternehmen

Gerade erhielt die Fischmanufaktur ‚Deutsche See‘ einen Preis als ‚Deutschlands nachhaltiges Unternehmen‘. Pünktlich zu Weihnachten hat sich die Bremerhavener Fischmanufaktur mit seiner Feinkostmarke Beeck  von alten indianischen Zubereitungsarten inspirieren lassen und eine neue Lachsvariation nach dem Vorbild der nordamerikanischen Shuswap-Indianer entwickelt mit Fokus auf den Ressourcen- und Artenschutz.

Vor dem Räuchern mit Hickory-Walnussholz werden die einzelnen IKARIMI-Filets lamellenförmig eingeschnitten. Durch die vergrößerte Oberfläche kann mehr Rauch ins Filet eindringen, was dem Fisch ein intensiveres Raucharoma verleiht. Der durch Reibung erzeugte Walnussholzrauch zieht vollständig in das zarte Lachsfleisch ein.

Die Shuswap leben seit mehr als 10.000 Jahren in den Flusstälern an der Westküste Kanadas. Traditionell diente Lachs den Flussindianern als Hauptnahrungsquelle. Durch ein besonderes Verfahren machten sie den Fisch besser haltbar: Vor dem Räuchern mit Hickory-Walnussholz schnitten sie die einzelnen Filets lamellenförmig ein und durch die vergrößerte Oberfläche konnte mehr Rauch ins Filet eindringen, was dem Fisch ein intensiveres Raucharoma verlieh. Diese Zubereitungsart inspirierte die Produktentwicklung von ‚Deutsche See‘ zu einer aromatischen Räucherspezialität: ‚Der Indianer‘. Feinste IKARIMI-Lachsfilets werden in der Fischmanufaktur streifenförmig bis auf die Haut eingeschnitten. Anschließend wird der Lachs hängend im Hickory-Reiberauch geräuchert. Der durch Reibung erzeugte Walnussholzrauch zieht vollständig in das zarte Lachsfleisch ein. Das verleiht dem Fisch sein feines Aroma voller Charakter. Verglimmende Maisspindeln aromatisieren das Lachsfilet zusätzlich und geben ihm eine röstige Würze.

‚Deutsche See‘ mit Hauptsitz in Bremerhaven engagiert sich schon lange aktiv für den Erhalt der Fischbestände und den Umweltschutz. Gerade erhielt das Unternehmen den Preis als ‚Deutschlands nachhaltigstes Unternehmen‘. Überreicht wurde der Preis durch Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel im Rahmen einer feierlichen Gala vor rund 1.000 prominenten Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Mitte November 2010. Mit ihrer Entscheidung würdigt die Jury die innovative und vorbildliche Integration des Nachhaltigkeitsgedankens bei ‚Deutsche See‘ entlang der gesamten Wertschöpfungskette: vom Fischfang über die Verarbeitung bis zum Handel. Die Juroren begründeten ihre Entscheidung außerdem damit, dass ‚Deutsche See‘ das Sortiment kontinuierlich optimiert im Hinblick auf den Ressourcen- und Artenschutz. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wurde in diesem Jahr zum dritten Mal verliehen. Er zeichnet Unternehmen aus, die wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und der Schonung der Umwelt verbinden. Mehr als 35.000 Kunden vom Lebensmitteleinzelhandel, der Gastronomie und Top-Gastronomie über Caterer bis hin zur Betriebs- und Sozialgastronomie. Der weltweite Einkauf hochwertiger Rohwaren, die sorgfältige und kundenindividuelle Produktion und Veredelung in der Bremerhavener Manufaktur, das überdurchschnittliche Qualitätsmanagement und die im Markt einzigartige Logistik zeichnen das Unternehmen aus. Seit November 2003 gehört die Feinkostmarke BEECK zu ‚Deutsche See‘.

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks