Home / News / Hotel ‚Zur Tenne‘: Franz Beckenbauer lud zum Karpfenessen

Hotel ‚Zur Tenne‘: Franz Beckenbauer lud zum Karpfenessen

Auf die Karpfen, fertig, los! So (oder so ähnlich) lautet die Devise beim alljährlichen Neujahrsessen von Franz Beckenbauer in Kitzbühel. Der ‚Kaiser‘ lädt alljährlich zum Jahresbeginn gute Freunde und Bekannte zum ‚Karpfenessen‘ ins Nobelhotel ‚Zur Tenne‘ im Herzen der Gamsstadt. Am Dreikönigstag war es mal wieder soweit: zum bereits 29. Mal hatte die Fußball-Legende gemeinsam mit Hotel-Direktor Johannes Mitterer zum traditionellen Fischschlemmen geladen.

Hotel-zur-Tenne-Traditionelles-Karpfenessen-Fotocredit-API-Michael-Tinnefeld
‚Zur Tenne‘-Hotel-Direktor Johannes Mitterer mit Franz und Heidi Beckenbauer. Fotocredit: API, Michael Tinnefeld

Mehr als nur ein Mittagessen: dem Brauch nach soll es den Gästen Glück, insbesondere in finanzieller Hinsicht, bescheren. Jeder Gast muss nämlich eine Fischschuppe zupfen, diese wird dann gesäubert, in Silberpapier gewickelt, in den Geldbeutel gesteckt und dort das ganze Jahr über aufbewahrt. Dem Brauch nach soll das „für Glück im Geldbeutel“ sorgen, dafür, dass niemals Ebbe im Portemonnaie herrscht.

Franz Beckenbauer und seine Frau Heidi kamen mit den Kindern Maximilian Joel und Francesca – konnten dieses Mal rund 100 Gäste begrüßen. Unter anderem Ski-Star Maria Höfl-Riesch mit Mann Marcus Höfl, Schlagerstar Hansi Hinterseer mit Frau Romana und Tochter Laura sowie Ex-Ski-Ass Christa Kinshofer mit Mann Dr. Erich Rembeck.

‚Für die Tenne ist dieses Essen etwas Besonderes, weil es schon seit 29 Jahren ohne Unterbrechung stattfindet und ein schöner Brauch unter Freunden ist‘, freute sich Mitgastgeber Johannes Mitterer, der zudem mit Beckenbauers und Co. auf seinen 50. Geburtstag anstoßen konnte.

Es gab Fisch satt für die Gäste: 15 Karpfen standen parat, die dann ‚blau‘ und ‚gebacken‘ auf den Tisch kamen. Zur Vorspeise wurden Grießnockerlsuppe und zum Nachtisch Buchteln mit Vanillesauce aufgetischt. Und für alle Nicht-Fischesser ließ der Kaiser auch dieses Mal Wiener Schnitzel servieren … Ein Termin ganz nach Geschmack der Kitz-Society…

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München