Home / München exklusiv / Fußball-Europameisterschaft 2012: Public Viewing nostalgisch

Fußball-Europameisterschaft 2012: Public Viewing nostalgisch

‚Auf geht’s Deutschland schieß‘ ein Toooor‘, heißt es in diesem Juni wieder: Fiebern und feiern mit der Deutschen Nationalmannschaft zur EM 2012! Im Feierwerk kann man mit Freunden ohne Stress auf reservierten Plätzen und an eigenen TV-Geräten die Spiele verfolgen. Auch Grillstationen werden zur Röhren EM bereitgestellt, denn die TV-Geräte sind ‚alte‘ Röhren-Fernseher!

Seit 1986 gibt es das Feierwerk als Location für Partys, Musik und Kunst und ist den Münchner als Eventlocation ein Begriff. Zwischen den ‚alten‘ Fabrikhallen könnte Fußball Public Viewing während der Fußball-Europameisterschaft 2012 auch etwas ganz Besonderes werden! Selbstmitgebrachtes Fleisch oder Tofu-Würstchen können selbst gebraten werden. Das Special bei der Röhren EM: jeder Tisch hat seinen eigenen Röhrenfernseher. Es gibt keine Sichtbehinderung, alle Biertischgarnituren stehen wie kleine Inseln mit eigenen TV-Geräten auf dem neu gestalteten Außengelände des Münchner Feierwerks (bei Regen sind ALLE Plätze INNEN). Seit 1986

Halbe (5 Pers. / 15 €) und ganze Inseln (10 Pers. / 30 €) können vorab zum Selbstkostenpreis gebucht werden. Bier und andere Getränke werden während der Spiele am Platz serviert. Bei schlechtem Wetter können die reservierten Inseln in die Räumlichkeiten des Feierwerks verlegt werden. Einzelne Plätze gibt es vor Ort für 3 Euro an der Abendkasse. Einlass während der Vorrunde: 16.00 Uhr, zur K.O.-Runde ab 18.00 Uhr.

Reservierungen über Facebook https://www.facebook.com/RoehrenEM
Info-Tel. +49 89 165244

LESETIPP

Wohn-Trend in München: Mehrfamilienhaus im Villenstil

Langsam beruhigt sich der Immobilienmarkt in und um München. Trotzdem sind die Preise utopisch. Ein Mehrfamilienhaus im Villenstil könnte eine Alternative sein!

Heimwerk Restaurant No. 2: Fast Slow Food jetzt auch im Glockenbach-Viertel

Signature Gerichte aus der bayerischen Küche! Die gesunde Mischung aus Heim und Handwerk basiert auf ein Konzept von fünf Grundsätzen und scheint zu funktionieren, denn Archibald Graf von Keyserlingk machte im Januar 2018 sein zweites Heimwerk auf!

Advertisement