Home / München exklusiv / Golf München: BMW International Open 2015

Golf München: BMW International Open 2015

Profi Golf München: Traditionell wird die Turnierwoche der BMW International Open mit dem ‚Opening Show Event‘ bereits am Dienstag eröffnet. Henrik Stenson, Camilo Villegas, Max Kieffer, Victor Dubuisson, Retief Goosen und Titelverteidiger Fabrizio Zanotti treten zunächst in einem Kurzturnier (Spielbahnen 1, 9, 12, 16, 17, 18) gegeneinander an (23. Juni ab 17 Uhr). Seit fast drei Jahrzehnten kommt es bei der BMW International Open zum Treffen der Golfstars auf deutschen Boden. Die 27. Auflage (23. bis 28. Juni 2015) findet wieder im Golfclub München-Eichenried statt, nachdem BMW seit 2012 das Turnier auch in Lärchenhof bei Köln ausrichtet. Nach wie vor ist Martin Kaymer der einzige Deutsche, welcher das Turnier gewinnen konnte. 2008 war das, beim 20. Jubiläum des Turniers im Golfclub Eichenried. Einige Fakten über das Profi Golf München Event! 

bmw-international-open
Diese Woche treffen sich die Golfstars in München. v.l.n.r.: Martin Kaymer, Victor Dubuisson, Marcel Siem- Camilo Villegas

Auf wen man achten sollte: Lokalmatadore sind Martin Kaymer, Marcel Siem oder der Eichenrieder Stephan Jäger, welche genauso wie Henrik Stenson (SWE) oder Victor Dubuisson (FRA) direkt von den US Open nach München reisten und wahrscheinlich noch ein wenig im JetLag sind. Wissenswert: Der Münchner Stephan Jäger wurde 1989 geboren – und im selben Jahr fand die BMW International Open zum ersten Mal statt. 

Das erste Mal bei den BMW International Open: Der Kolumbianer Camilo Villegas spielt fast ausschließlich auf der PGA Tour. Wegen seiner speziellen Art, die Puttlinie zu lesen, erwarb sich Villegas den Spitznamen ‚Spiderman‘. Mal schaun, wie er in München die Puttlinie lesen wird.

Viel Raum für Freude am Golf: Auf dem Turniergelände bieten zum Teil aufwändig konstruierte Zeltbauten eine Gesamtfläche von 9.500 Quadratmetern für Gastronomie, Ausstellungsräume und Arbeitsbereiche. Die Public Area erstreckt sich insgesamt auf über 20.000 Quadratmeter und bietet nicht weniger als 60 Ausstellern Platz. Zum Vergleich: Bei der Turnierpremiere im Jahr 1989 waren für die Public Area lediglich 400 Quadratmeter vorgesehen. Insgesamt kommen 250 Lkw in der Zeit des Auf- und Abbaus zum Einsatz.

bmw-international-open-2015 

Immer informiert: Nicht weniger als zehn Leaderboards und zwei Hole-by-Hole Scoreboards informieren die Zuschauer während des Turniers über den aktuellen Gesamtstand. Hinzu kommen zwei Videowalls und 50 Fernseher.

Daten-Autobahn: Für Strom, Telefon und die TV-Übertragung werden auf dem gesamten Turniergelände ca. 150 Kilometer Kabel verlegt. Im Jahr 1989 waren es noch lediglich 20 Kilometer. 

Genuss-Erlebnis: Nicht nur der Sport, sondern auch das Catering ist bei der BMW International Open erstklassig. 5.000 Brezen, 3.000 Flaschen Sekt, 5.000 Sandwiches, 2.000 Flaschen Wein und 10.000 Liter Wasser werden im Verlauf der Turnierwoche verzehrt.

LESETIPP

Brauereigasthof Aying: Ayinger Fischwoche mit Jubiläum

'Die Fischköppe treffen auf die Knödelfresser‘ - vor 30 Jahren war es ein gewagtes Unterfangen, im tiefsten Süden eine ganze Woche den Nordsee-Fischen zu widmen. 2017 schreibt der Brauereigasthof Aying damit jetzt 30-jährige Geschichte! Noch bis Sonntag: 2. April 2017!

Roeckl Insolvenz macht uns traurig!

Das 1839 gegründete Familienunternehmen Roeckl war 2003 in zwei voneinander unabhängige Gesellschaften geteilt worden: In die Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG, die von Annette Roeckl geführt wird und jetzt Insolvenz in Eigenverantwortung anmeldete.