Home / News / Golf Open.9: Zehn Gründe, warum man hier golfen sollte!

Golf Open.9: Zehn Gründe, warum man hier golfen sollte!

Die Vorteile eines neuen Golfplatzes liegen auf der Hand: die neuesten Standards in Sachen Platzbau, ein Golf-Trainings-Konzept, welches besonders der neuen Generation Golf zusagt, eine flexible Mitgliedschaft mit ‚goldenen‘ Hologramm auf dem DGV-Ausweis, welches die Exklusivität unterstreicht. 18-Loch-Anlagen müssen sich spätestens ab dem ‚offenen Wochenende‘ vom 27. bis 29. April 2012 etwas einfallen lassen, um nicht ihre Mitglieder an das neue Münchner Golf-Flagschiff mit neun Meisterschaftslöchern zu verlieren!

Auf der 24 ha großen Anlage gibt es ein Übungsareal von 8 ha und Übungs-Grüns von 2.000 qm. Hier wird sich kein Golfer in die Quere kommen!

Seit ein paar Jahren ist es der Faktor Zeit, welcher vom Golfen abhält. Doch auf der Par-32-Anlage OPEN.9, mit vier Par 3 und fünf Par 4-Löchern, lässt sich eine 9-Löcher-Runde zu zweit problemlos in anderthalb Stunden bewältigen.

Kommendes Wochenende präsentiert sich OPEN.9 für alle Münchner! Mit kostenlosen Schwunganalysen, kostenlosen Schnupperkursen für Nicht-Golfer (Schnupperkurs 2 x 60 Min. kostet normal 19 €) kann man auch gratis die Driving-Range und die Übungsgrüns mit Rangebällen der Marke TaylorMade Burner benutzen. Zwei 9-Loch-Turniere auf dem neuen Executive Course mit attraktiven Preisen (Freitag ab 16 Uhr) und (Samstag ab 10 Uhr) werden nur noch vom Boat Chipping Contest am See und einer Trick-Golf-Session mit Stephan Gandl (29.4. 2012 – Sonntag, ab 15 Uhr) getoppt! Alle Infos unter www.open9.de

Zehn Gründe, warum man OPEN.9 spielen sollte!

1. Trotz 9 Löcher ist OPEN.9 kein Kurzplatz und mit anderen 9-Loch-Golfanlagen nicht zu vergleichen!

Golfplatz-Designer Thomas Himmel (welcher das beste Golf-Konzept von vier Architekten vorlegte) gelang es, auf einer Gesamtfläche von 24 Hektar 9 Löcher über eine durchaus bewegte Landschaft mit zwei Seen, vielen Bunkern und attraktiv gestaltenen Grüns zu legen. Sein Hauptfokus lag auf einer perfekten Übungsanlage, einem nachhaltigen Managementkonzept zur richtigen Pflege und eine sportliche Anlagemit Länge Herren: 2.116 m und Damen: 1.782 m. Durch die tiefen Grundwasserstände findet man hier Höhenunterschiede von fünf bis sechs Metern.

2. Greenkeeping-Abkommen mit Eichenried für die perfekte Platzpflege

Die Geschichte von OPEN.9 beginnt bereits 2008, weil der Landwirt, welchem hier Grund und Boden gehört, Eichenried den Vorschlag machte, doch die bestehende 27-Loch-Anlage auf 36 zu erweitern. Dieter von Restorff (leitete über zehn Jahre die Geschäfte vom GC Eichenried) überlegte sich lange mit GC Eichenried-GF Korbinian Kofler die Idee, welche durch die räumlich zu große Distanz allerdings schnell verworfen wurde. Ein eigenständiger 9-Loch-Platz war dann die Idee, welcher heute vom Eichenried-Greenkeeping-Team die Pflege wie Eichenried selbst erfährt.

3. Greenfee-Abkommen mit Golflcub Eichenried

Open.9-Mitglieder erhalten Prozente in Eichenried und können unter der Woche für 50 € statt für 80 € Greenfee spielen. Auch Eichenrieder haben bereits Open.9 gespielt und bekommen hier 15 % Greenfee-Ermäßigung.

4. Auf Range ist jeder Golfschlag möglich!

Auf der 170 Meter breiten und fast 300 Meter langen Range stehen 9 überdachte Abschlagplätze, zwei zusätzliche Gebäude mit Scope-System, Putt-Lab sowie einem eigenen Fittingcenter zur Verfügung. 60 Golfer können hier gleichzeitig trainieren, ohne sich gegenseitig zu behindern. Der Übungsbereich ist vielseitig und bietet Extrabereiche für Schläge aus dem Bunker und ein spezielles Areal für das Üben des Lobshots. Außerdem gibt es zahlreiche Zielgrüns und Distanzmarkierungen.

5. Natur- und Kunstrasenabschlagsplätze

Mancher Golfer mag keine Abschlagsflächen aus Kunstrasen, obwohl sie für den Platz und die Natur am ökologischsten sind, kommen hier keine Düngemittel oder Pestizide zum Einsatz. Für Kunstrasen-Muffel stehen auf der Rückseite der Range Naturrasenabschläge für Backspinn-Übungen zur Verfügung. Allerdings kommen die Kunstrasen-Matten, welche man auf dem Platz vorfindet, den natürlichen sehr nahe. Einfach mal Spielen!

6. Exklusive Rangebälle!

Wir behaupten jetzt mal, daß mancher Golfer solche Golfbälle gar nicht kaufen würde, weil sie ihm schlicht zu teuer sind. Die neuen Taylor Made Burner Golfbälle garantieren durch die neu entwickelte LDP-Dimple Technologie einen besseren Ballflug. Die 58-D Schale ist zudem weich und elastisch wodurch der Ball sehr belastbar ist. Der Clou: Hier kommt eine ausgeklügelte Ball-Blower-Anlage zum Einsatz. Die Bälle werden wie in einer Autowaschanlage unterirdisch vorgewaschen bevor sie via Förderband in der Hütte via Ballwasher noch einmal sauber gemacht werden. Danach werden sie via Druckluft zum Ballautomaten transportiert, wo sie trocken und sauber wieder zum Einsatz kommen!

7. Eigene Golfakademie mit European Headquarter der Logicalgolf-Lehrmethode

Der bisherige Stützpunkt in Egmating wurde zum Jahresende 2011 aufgegeben und Anhänger müssen jetzt nach Eichenried pilgern. Die Golf-Akademie bietet neben altbewährten Kursen für Golfeinsteiger wie Schnupperkurs oder Platzreifeprüfung für alle Handicap-Klassen ein ganzheitliches Golf-Training an. Neben einem Schläger Check-up gibt es auch ein professionelles ‚Schläger-Fitting‘ und für Kinder gibt es ein spezielles Kindertraining. Bis Pfingsten stehen hier Preise und Umfang sicher fest. Kinder können auf jeden Fall zum sagenhaften Jahres-Spielrecht-Preis von 100 € spielen! Bei Teens (13 bis 18 Jahre) wird es nur ein wenig teurer: 200 € und Twens (19 bis 28 Jahre) zahlen 490 €.

8. Fitness-Studio direkt am Golfplatz

Entweder man geht ins Fitness-Studio oder man spielt Golf. Zeit für beides bleibt oft nicht und Open.9 will beides verbinden: mit Hilfe von Personal Coaches und Physiotherapeuten kann man hier seinen Körper physisch auf den Golfschwung vorbereiten und notwendige Muskelpartien stabilisieren. Golf-Sportverletzungen beugt man hier sicher vor, denn bevor man trainiert gibt es ein ausführliches Anamnesegespräch, einen Eingangstest und letztendlich der Erstellung eines individuellen Trainingsplanes.

9. Promi-Faktor

Logical-Golf Gründer Robert Baker zieht extra nach München, um selbst Unterricht in Eichenried zu geben. Sein erster prominenter Golfschüler hat sich bereits angekündigt: Wladimir Klitschko wird man hier im Sommer über den Weg laufen!

10. Clubrestaurant mit fünf wechselnden Tagesgerichten

Speist man im öffentlichen Restaurant BISTRO.9 hat man durch großflächige Fenster nicht nur eine wunderbare Sicht auf die Golfanlage, bei schönem Wetter kann man sich seinen Salat schnappen und auf die große Terrasse setzen. Von bunten Salatteller (6,90 €) über ein Putensteak (7,50 €) bis zum Zanderfilet mit Paprika-Risotto (12,50 €) gibt es hier täglich eine wechselnde Küche!

OPEN.9 – Open Golf Eichenried, Schönstr. 45, 85452 Eichenried, Tel. +49 8123 989289


LESETIPP

obermaier-baeder

Obermaier Bäder: Neue Abyss-Kollektion und Holzkunst im Showroom

Abyss Inhaber Celso de Lemos war letzte Woche in München, um die Highlights seiner exklusiven Homewear-Kollektion bei Obermaier Bäder persönlich vorzustellen. Die Holzskulpturen des portugiesischen Holzkünstlers Paolo Neves werden bis Heiligabend im Münchner Stammhaus zu sehen sein.

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!