Home / News / Französische Küche erfindet sich in München neu: Terrine bekommt neuen Chef de Cuisine

Französische Küche erfindet sich in München neu: Terrine bekommt neuen Chef de Cuisine

Im Herzen Schwabings nahe der Universität verbreitet seit nun fast dreißig Jahren ein kleines Juwel der Münchner Gastronomiekultur Pariser Flair in der Amalienpassage. Die Handschrift des Inhabers Felix Eichbauer (Restaurant Tantris) ist in der Terrine deutlich erkennbar: Das Besondere steht im Vordergrund, vollendeter Genuss ist das Ziel. Viele Jahre als Sous Chef neben Jakob Stüttgen (1 Stern Guide Michelin, 17 Punkte Gault Millau) in der Terrine tätig, präsentiert nun Sebastian Heil (links im Bild) als Küchenchef mit einem jungen Team eine lebendige, ausgefeilte Küche in zeitgemäßer, teils unerwarteter Perspektive.

Nach sieben Jahren intensiver, innovativer Arbeit als Küchenchef hat sich Jakob Stüttgen (rechts im Bild) dazu entschlossen, die Terrine Ende Juli zu verlassen und sich dem Thema Schokolade und Pralinen zu widmen. ‚Es waren sieben Jahre voller Kreativität, in der Jakob Stüttgen aus unserem ehemaligen Bistro einen besonderen kulinarischen Ort geschaffen hat, an dem Gastronomie leidenschaftlich und professionell gelebt wird‘, bedankte sich Terrine- und Tantris-Inhaber Felix Eichbauer für die außerordentlichen Leistungen Jakob Stüttgens. Der neue Chef de Cuisine Nachfolger wird der 30-jährige Sebastian Heil. Er ist Stüttgens langjähriger Wegbegleiter in der Küche.

Nach einer Renovierung der Terrine im Oktober 2005 übernahmen Jakob Stüttgen und sein Kompagnon Sebastian Heil die Küche und Konzeption der Terrine. Schon nach kurzer Zeit konnten sie die Gäste und Gourmetkritiker mit ihrer innovativen fantasievollen Küche überzeugen. Mit einem Michelin Stern und 17 Punkten Gault Millau bewertet gelang es der Familie Eichbauer neben dem Tantris eine weiteren Ort für Feinschmecker in der Münchner Gastro-Szene zu etablieren. Sebastian Heil wird den von ihm in den letzten Jahren mitgeprägten emotionalen Küchenstil weiter entwickeln. Das Konzept des neuen Terrine-Küchenchefs: ‚Ich will, dass unsere Gäste auch in Zukunft bei uns Neues entdecken und Altbewährtes aus neuer Perspektive betrachten. Das machen wir, indem wir Spitzenprodukte und Gewürze auf oftmals überraschende Art und Weise kombinieren,‘ erklärt Sebastian Heil. An seiner Seite als Sous Chef in der Küche: Andreas Rachinger, zuvor Junior Sous Chef im Restaurant Wonka in Nürnberg (16 Punkte Gault Millau).

Zusätzlich zum 5-Gang Chef-Menü mit allerlei kulinarischen Überraschungen (zwischen 79 € und 95 €) und zum 3-Gang Mittagsmenü (39 €) präsentieren Sebastian Heil und sein Küchenteam ab sofort ‚Terrine Classics‘, saisonal wechselnde Bistro-Klassiker wie etwa Tartar, Terrinen, Austern, Bouillabaisse oder Salade Niçoise. Immer mit besonderer Raffinesse und für die Terrine charakteristischer Aromenvielfalt.

Die neue Weinkarte

Dem perfekten Zusammenspiel von Weinen und Gerichten gilt ein besonderes Augenmerk. Dafür stehen die Tantris-Sommeliers Justin Leone und Stefan Peter, die den Terrine-Weinkeller prägen und pflegen werden sowie der neue Terrine Restaurantleiter Tobias Klaas. Er war zuvor Head Waiter und Käse-Sommelier bei Marcus Wareing at the Berkeley, London (2 Sterne Guide Michelin). Die neue Weinkarte der Terrine widmet sich Europa mit Schwerpunkt Frankreich, besonders dem Burgund. In Italien gilt die große Liebe der Sommeliers dem Piemont. Aber auch einige Neuentdeckungen aus Sizilien und der Toskana hält die Karte bereit. Bei den Weinen aus Spanien steht weiterhin das Priorat im Vordergrund. ‚Bei unseren Menü-Empfehlungen versuchen wir immer ein gesundes Verhältnis aus Neuentdeckungen und Klassikern zu bieten“ fasst Tobias Klaas die Philosophie der Terrine-Weinbegleitung zusammen.

Die neuen Öffnungszeiten

Seit Mitte Juni gelten neue Öffnungszeiten. Die Terrine ist von Dienstag bis Freitag nun auch mittags geöffnet. Die Öffnungszeiten im Überblick: Mo. – Sa. ab 18.30 Uhr (Küche bis 22.30 Uhr) Di. – Fr. 12.00 – 15.00 (Küche bis 14.00 Uhr) So. geschlossen
Bei schönem Wetter ist die ruhig gelegene Terrasse mit 16 Plätzen geöffnet. Parkplätze stehen den Gästen in der Parkgarage der Amalienpassage (Einfahrt über Türkenstr. 84) zur Verfügung.

Terrine, Amalienstraße 89, 80799 München, Tel. +49 89 281780

 

LESETIPP

obermaier-baeder

Obermaier Bäder: Neue Abyss-Kollektion und Holzkunst im Showroom

Abyss Inhaber Celso de Lemos war letzte Woche in München, um die Highlights seiner exklusiven Homewear-Kollektion bei Obermaier Bäder persönlich vorzustellen. Die Holzskulpturen des portugiesischen Holzkünstlers Paolo Neves werden bis Heiligabend im Münchner Stammhaus zu sehen sein.

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!