Home / News / Ski Heil und Kitzbühel zieht die Prominenz an

Ski Heil und Kitzbühel zieht die Prominenz an

Grand-Tirolia-Seitenfoto
Ski-Saison in Kitzbühel, Foto: Stefan Astner

Genug Schnee sind hier garantiert: Im Tal schneit es pro Jahr 2,5 Meter und acht Meter sind es sogar auf dem Berg. Kitzbühel als legendärer Skiort kennt auch schneearme Zeiten. 1964 mußte das Hahnenkammrennen abgesagt werden, weil der Schnee zu spät kam. Deshalb präparierte sich der Skiort mit Schneekanonen und als Plan B werden cirka die Hälfte aller Pisten künstlich präpariert, sollte Frau Holle mal keine Lust haben. Im Snow-Funpark oder auf der Streif sind heuer genug Schnee und zur Skisaison wieder jede Menge Promis in der Gamsstadt. Gehen Sie mit uns auf eine kleine Kitzbühel-Zeitreise.

1974 Hansi Hinterseer gewinnt Slalom
Man kennt ihn als Schlagerstar, welcher von Jack White entdeckt wurde. Doch als Kitzbühler wächst man mit Skiern unter den Füßen auf und Hinterseer kennt die Streif und den Ganslernhang in und auswendig. 1974 sorgte er für Furore, weil er nach 15 Jahren für Österreich endlich wieder den Hahnenkamm-Slalom gewann.

1975 Der Monte-Carlo-Skandal
Prinz Alfonso zu Hohenlohe erklärte dem europäischen Jetset, daß Kitzbühel gleichbedeutend mit Monte Carlo sei. Weltweit lachte man ihn aus, doch das Tiroler Städtchen zog immer mehr internationale Gäste an. Ein paar Jahre später schaute sogar Caroline von Monaco kurz vorbei in Begleitung mit ihrem damaligen freund, dem Tennisstar Guilermo Vilas.

1981 Miss-Austria Wahl
Im Hotel ‚Zur Tenne‘, welches mittlerweile zum Bayerischen Hof in München gehört, fanden die ersten Miss Austria-Wahlen statt.

1983 zog Franz Beckenbauer nach Kitzbühel
Man konnte damals die Uhr stellen, denn als Franz Beckenbauer von München nach Reith bei Kitzbühel ein Haus bezog, wollte auf einmal jeder hier wohnen. Eine Zuzugswelle stellte sich ein, was nicht unbedingt an den Fußball-Kaiser liegen musste.

1997 Hahnenkamm-Gondel wird eingeweiht
Der Sieger des alljährlichen Hahnenkammrennens wird auf einer der Gondeln eingraviert.

2002 Das erste Snow-Polo Turnier findet statt
Auf der Münichauer Wiese findet seit 2002 jedes Jahr im Januar – eine Woche vor dem Hahnenkamm-Rennen – das weltgrösste Snow-Polo Turnier mit 24 Spielern und 96 edlen Polo-Ponys aus aller Welt statt. Sogar aus Argentinien reisen die Polo-Playboys an, um auf ihren stattlichen Pferden den Polo-Ball zu treffen.

2003 Der Terminator schaut in Tirol vorbei
Arnold Schwarzenegger reiste mit seiner Frau Maria Shriver an und wurde im November des gleichen Jahres der 38. Gouverneur des US-Bundesstaates Kaliforniens.

2007 erobert Russlands reichste Frau Jelena Baturina die Gamsstadt
Für 25 Mio. € kaufte die Frau des Moskauer Bürgermeisters den Golfplatz Eichenheim. Gemeinsam mit Ambramowitsch zeigte sie Interesse am Hotel Arosa. Der Deal platzte, dafür ließ sie für 35 Mio. € das schicke Golf & Ski Resort Grand Tirolia bauen. Nicht weit vom Hotel hat sie sich noch ein schönes Häuschen gekauft.

2009 Laureus Medien Preis wird zum 1. Mal im Grand Tirolia in Kitzbühel vergeben
Zum ersten Mal reisten die weltbekannten Sportler und Sportjournalisten zur Verleihung des renommierten Laureus Medien Preis nach Tirol. Das Grand Tirolia Golf & Ski Resort Kitzbühel wurde zum ‚Home of Laureus‘ und über 300 Gäste aus Sport, Medien, Gesellschaft und Wirtschaft unter Schirmherrschaft von Mercedes-Benz, IWC Schaffhausen und Vodafone feierten die Preisträger. Alle drei Unternehmen unterstützen als ‚Global Partners‘ sowohl die Laureus World Sports Awards als auch die Arbeit der Laureus Sport for Good Foundation nachhaltig.


LESETIPP

obermaier-baeder

Obermaier Bäder: Neue Abyss-Kollektion und Holzkunst im Showroom

Abyss Inhaber Celso de Lemos war letzte Woche in München, um die Highlights seiner exklusiven Homewear-Kollektion bei Obermaier Bäder persönlich vorzustellen. Die Holzskulpturen des portugiesischen Holzkünstlers Paolo Neves werden bis Heiligabend im Münchner Stammhaus zu sehen sein.

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!