Home / News / Polotunier Gut Ising: Deutsche Amateure ritten um Isinger Gold Cup

Polotunier Gut Ising: Deutsche Amateure ritten um Isinger Gold Cup

Polo-Amateurmannschaften aus Frankfurt, Stuttgart, Landsberg und Tagmersheim kämpften am letzten Wochenende (28./29. Juli 2012) um den begehrten Amateur Gold Pokal von Ising. Am weitesten angereist ist dabei Tod Forter, ein amerikanischer Polospieler, der derzeit in Shanghai lebt.

Ganz rechts im Bild: Schauspieler Heino Ferch

Mitten zwischen Bergen und Seen, Natur- und Landschaftsschutzgebieten befindet sich am Chiemsee das über 400 Jahre alte Gut Ising. Seit 1989 ist hier die Heimat der Chiemsee Polo Academy – El Condor – welche von dem Polo Profi Carlos Valesques (Hcp +2) geführt wird. Carlos Valesques ist seit 1995 Trainer im Chiemsee Polo Club und gehört zu den wenigen, offiziell anerkannten Polotrainern Deutschlands (offizieller Trainer der Hurlingham Polo Association Instructor Grade 2). Bernhard Schurzmann, 1. Vorsitzender des Chiemsee Polo Club Gut Ising e.V.: ‚Amateurmannschaften aus Frankfurt, Stuttgart, Landsberg und Tagmersheim waren angereist. Besonders hat es uns gefreut, den amerikanischen Polospieler Tod Forter, der zur Zeit in Shanghai lebt, begrüßen zu dürfen. Trotz schlechten Wetters konnten alle Matches ausgespielt werden – Spieler und Zuschauer waren begeistert. Schon am 10. August 2012 geht es auf Gut Ising mit dem Chiemsee Cup weiter.‘

Isabel von Morgenstern (-1), Joaquin Copello (+2), Ingo von Morgenstern (-2) und der Amerikaner Tod Forter (-2) vom Team Tagmersheim-China sind Sieger des Amateur Gold Cup 2012 auf Gut Ising. Mit nur einem halben Tor Vorsprung (4,5:4) besiegten die Vier im Finale das Team Hotel Regent mit Dominic Vockrodt (+1), Barbara Huber-Royer (0), Jürgen Karger (0) und Joe Reinhardt (-1).

Platz drei belegte das Team Landsberg Lions. Mit einem eindeutigen 7:3,5 gewannen Dr. Georg Ulrich (-1), Andreas Volbert (-2), György Dvoracsek (+1) und Dr. Günther Kiesel (0) gegen Team El Condor und sicherten sich damit den dritten Platz auf dem Siegertreppchen.

Schon beim ersten Spiel am Freitag gab es die Überraschung. Beim Spiel Brokers Club mit Reinhold Hofmann, Heino Ferch, seiner Frau Marie Jeanette Ferch sowie dem Team Captain Bernhard Schurzmann, gegen das Team von Regent Hotel München stand es nach 4 Spielrunden 5:5 unentschieden. Das folgende Penaltyschießen, konnte das Hotel Regent mit 1 Tor Vorsprung für sich entscheiden.

Die Platzierungen:

1. Tagmersheim-China (-3)

Isabel von Morgenstern (-1)

Joaquin Copello (+2)

Tod Forter (-2)

Windson Ran (-2)

2. Hotel Regent (0)

Dominic Vockrodt (+1)

Barbara Huber-Royer (0)

Jürgen Karger (0)

Joe Reinhardt (-1)

3. Landsberg Lions (-2)

Dr. Georg Ulrich (-1)

Andreas Volbert (-2)

György Dvoracsek (+1)

Dr. Günther Kiesel (0)

4. El Condor (-2)

Pierre Greiveldinger / Angelika Aigner (-2)

Holger Heims (-1)

Carlos Velanzquez (+2)

N.N. (-1)

5. Brokersclub (0)

Reinhold Hofmann (0)

Heino Ferch (0)

Marie-Jeanette Ferch (0)

Bernhard Schurzmann (0)

6. Chiemseepolo Club (-2)

Kim Grabosch (-1)

Christian Bormann (-1)

Bernhard Niederhammer (0)

Dele Iversen (0)

7. Camlog (-1)

Eva Marquard (-1)

Alexandra Plenk (-1)

Dominik Velazquez (+2)

Christian Hartig (-1)

8. Hashimaru Pearls (-1)

Andreas Schwiertz (-1)

Clemens von Wedel (0)

Michael Schlarmann (0)

Helmuth Seidel (0)

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks