Home / Kunst & Kultur / Hermes Paris schenkt uns eine Kunst-Ausstellung

Hermes Paris schenkt uns eine Kunst-Ausstellung

Hermès Paris und die Wildkatzen-Schutzorganisation Panthera haben ihre Kräfte vereint, um das Werk des französischen Künstler und Naturforschers Robert Dallet (1926–2006) bekannt zu machen und die Artenvielfalt der Großkatzen zu schützen. Gemeinsam zeigen sie in der Ausstellung ‚Stark und verletzlich – Wildkatzen gezeichnet von Robert Dallet‘, welche ab Sonntag (12. Juni 2016) auf Schloss Nymphenburg nur für zwölf Tage lang zu sehen ist. 

Ausstellung-Stark-und-Verletzlich
Dallets lebenslange Leidenschaft für Großkatzen begann mit der Langschwanzkatze.

Das interdisziplinäre Konzept der Ausstellung vereint Kunst, Design und Wissenschaft und plädiert visuell für eine starke Naturschutzbotschaft, denn zum einen wird die Schönheit der Tiere gezeigt, zum anderen macht die Ausstellung auf die Gefährdung dieser Tiere aufmerksam, denn die Ausstellung ist Teil eines Projekts von Panthera, das die Wildbestände für die Zukunft erhalten möchte. Die Wander-Ausstellung wurde erstmals im Januar diesen Jahres in USA gezeigt und ist nur für zwölf Tage in München (12. bis 23. Juni 2016 im Nymphenburger Schloss). Gemälde, Zeichnungen und Skizzen des Künstlers zeigen die acht Großkatzen: Tiger, Löwe, Leopard, Gepard, Puma, Jaguar, Schneeleopard und Nebelparder. Ihr Lebensraum erstreckt sich über ein Drittel der Erdoberfläche. Ihr Vorkommen ist ein Zeichen für gesunde und intakte Ökosysteme, die entscheidend für alles Leben sind, auch für unseres.

Hermes Paris und Panthera – Wie es zur Zusammenarbeit kam

Die Partnerschaft zwischen Hermès Paris und der Wildkatzen-Schutzorganisation Panthera entstand nach dem Kennenlernen von Pierre-Alexis Dumas, Kreativdirektor von Hermès, und dem Panthera-Gründer Thomas Kaplan. Dieser verschrieb sein Leben dem Schutz der Wildkatzen und auch der Kunst, die eben diese Tiere darstellt. ‚Indem wir die bisher wenig bekannten Arbeiten von Robert Dallet zu seinem 10. Todestag durch eine Wanderausstellung, eine Buchveröffentlichung und ein Charity-Carré erstmals einem großen Publikum zugänglich machen, hoffen wir Menschen weltweit für die Gefährdung der Wildkatzen und ihrer natürlichen Lebensräume zu sensibilisieren. Mit dem Erlös des Carrés Panthera Pardus wird die Organisation Panthera unterstützt, die 2016 ihr zehnjähriges Jubiläum feiert‘, so Dumas.

Hermes-Carree-Jungle-Love
Eines der bekanntesten Hermes Paris Carree, welche Dallet kreierte war ‚Jungle Love‘

1988, nach einer Begegnung mit dem damaligen Hermès-Chef Jean-Louis Dumas, zeichnete Dallet mit Kenya sein erstes Motiv für das Haus. 1996 kaufte Dumas 80 Werke des Künstlers, um diesen zu unterstützen und zugleich ein Fundament für künftige Projekte zu schaffen. Insgesamt kreierte Robert Dallet Motive für fünfundzwanzig Hermès Carrés, darunter das bekannte Motiv Jungle Love (2000) sowie Tendresse féline und Les Tigreaux (beide 2012). Außerdem schmücken seine Arbeiten eine Vielzahl anderer Hermès Produkte.

Dominique Surh von der Leiden Gallery in New York kuratierte die Ausstellung unter der Mitwirkung der Direktorin der Sammlung des Hauses Hermès, Ménéhould de Bazelaire. Die Gemälde und Zeichnungen von Robert Dallet stammen sowohl aus der Sammlung Emile Hermès als auch aus der Privatsammlung der Familie Dallets. Begleitend zur Ausstellung veröffentlicht Hermès in Kooperation mit dem französischen Verlag Actes Sud das Buch Fierce and Fragile.

Ausstellung ‚Stark und verletzlich – Wildkatzen gezeichnet von Robert Dallet

Ausstellungsort: Orangeriesaal, Schloss Nymphenburg, 80638 München vom 12. bis 23. Juni 2016
Öffnugnszeiten: Montag bis Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr Donnerstag von 10 Uhr bis 20 Uhr

Mit dem Verzicht auf Eintrittsgelder verleiht Hermès seinem Engagement dafür Ausdruck, Kunst einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks