Home / News / Traumhochzeit mit Glanz und Gloria: Maria Theresia von Thurn und Taxis sagte ‚ja‘!

Traumhochzeit mit Glanz und Gloria: Maria Theresia von Thurn und Taxis sagte ‚ja‘!

Es war die Traumhochzeit des Jahres: Maria Theresia (33), die älteste Tochter von Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, und der britische Künstler Hugo Wilson sagten am Wochenende im schönen Bayern ‚ja‘. Nicht in Regensburg, sondern am Starnberger See! Die kirchliche Trauung fand um 16.30 in der katholischen Pfarrkirche St. Joseph in Tutzing statt. Der Bräutigam mag sich auf Anhieb heimisch gefühlt haben: das Wetter war typisch britisch und kurz vor der Trauung regnete es ‚Cats and Dogs‘. Der Regenschirm wurde somit zum wichtigsten Accessoire für die 200 köpfige Gästeschar.

Hochzeit-Thurn-und-Taxis-Fotocredit-Lukas-G-Kirchner
Fürst Albert von Thurn und Taxis führte seine Schwester zum Altar. Fotocredit: Lukas G. Kirchner

Die Braut trug ein extravagantes Traumkleid der britischen Designerin Vivienne Westwood – nicht in Weiß, sondern mit champagnerfarbenem Untergrund und Rosétönen. Ihr Bruder, Fürst Albert, führte seine Schwester zum Traualtar. Gut eine Stunde dauerte die – vorwiegend auf Englisch gehaltene – katholische Zeremonie. Der Londoner Priester Alexander Sherbrooke traute das Paar, unterstützt von ‚Hausherr‘ Peter Brummer. Im mit Luftballons geschmückten Bentley für das frisch gebackene und strahlende Paar dann zur Hochzeitsfeier, die auf Schloss Garatshausen direkt am Starnberger See stattfand. Die Zufahrtstrasse war abgeriegelt worden, nur die Bewohner des benachbarten Seniorenheims konnten einen Blick auf die illustre Gästeschar erhaschen.

So viel Style und Jet Set-Glamour hat man am Starnberger See davor sicherlich noch nicht erlebt: zu den Gästen zählten Andrea Casiraghi (Sohn von Prinzessin Caroline) und Frau Tatiana Santo Domingo, ebenso wie die beiden Söhne von Ernst August von Hannover, Christian und Ernst August jr. Die meisten der männlichen Gäste trugen Cut und die Damen Kleid und Hut. Doch es war neben internationalem Flair auch viel bayerisch-familiärer Charme mit dabei: dank der fürstlichen Familie. Fürstin Gloria kam in Tracht, nämlich im rosa Dirndl, ebenso wie Maya von Schönburg-Glauchau’s Kinder Alexander, Moritz und Pilar Flick. Die ‚Tutzinger Gilde‘, ein heimischer Fischer- und Trachtenverein, stand in Lederhosen Spalier.

‚Die Thurn und Taxis sind ein wunderbarer Familienclan, der immer zusammenhält‘, lobte Star-Friseur Gerhard Meir, einstiger Haus- und Hof-Friseur der Fürstin, der die Frisur der Braut gezaubert hatte.

Adels-Hochzeit-Tutzing-Fotocredit-Lukas-G-Kirchner
Unter den Hochzeits-Gästen: Erbprinz Alexander von Isenburg und Frau Sarah. Der britische Designer Philip Colbert mit Frau Charlotte designte extra dieses Outfit für die Hochzeit. Passend zum Wetter! Fotocredit: Lukas G. Kirchner

Los gingen die Feierlichkeiten bereits am Vorabend. Gepoltert wurde am Freitagabend im legendären Club ‚P 1‘ von Michael Käfer. Motto: Funky Bavarian. Es gab Spanferkel vom Grill, das schon zu Beginn draussen vorm Eingang vor sich hin brutzelte.

Bei der Traumhochzeit dabei: Brautschwester Prinzessin Elisabeth von Thurn und Taxis, Gloria’s Geschwister Maya, Alexander und Carl-Alban von Schönburg-Glauchau sowie Mutter Beatrix, ‚Mick‘ Flick, DJ Mike Ronson und Josephine de la Baume, Prinzessin Felipa von Bayern (Tochter von Prinz ‚Poldi‘) mit Ehemann Christian Dienst, Alessandra Borghese, Immendorff-Witwe Oda Jaune, der britische .

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München