Home / Kunst & Kultur / Bernheimer Fine Art Photography: Horst P Horst Ausstellung

Bernheimer Fine Art Photography: Horst P Horst Ausstellung

Wie der aktuelle Ausstellungstitel HORS T P . HORS T – FASHION IN COLOUR verrät, liegt der Schwerpunkt der diesjährigen Ausstellung auf den Farbphotographien des Künstlers. Parallel zu der gefeierten Retrospektive im Victoria & Albert Museum in London zeigt Bernheimer als erste Galerie weltweit eine Auswahl an Farbphotographien von Horst P. Horst. Zu der großen Retrospektive hat Blanca Bernheimer die exklusive Vertretung des Horst Estates für Europa übernommen (ausgenommen UK).

Horst-P-Horst-Fashion-in-Color-Fotocredit-Horst-Estate-Courtesy-of-Bernheimer-Fine-Art-Photography
Linkes Bild: Horst P. Horst, Barbara ‚Babe‘ Cushing Mortimer Paley (dress by Traina-Norell, 1946, Digital Fine Art Print on). Rechtes Bild: Horst P. Horst American Vogue Cover 15, May 1941. Fotocredit: Horst Estate / Courtesy of Bernheimer Fine Art Photography

Horst P. Horst zählt zu den bedeutendsten Photographen des 20. Jahrhunderts und ist insbesondere durch seine unverwechselbaren Mode- und Porträtaufnahmen international bekannt geworden. Er gilt als der Doyen der Modephotographie seiner Zeit, wobei bisher hauptsächlich Horsts schwarz-weiß Photographien im Fokus standen. Darunter finden sich Ikonen der klassischen Photographiegeschichte, wie das Mainbocher Corset aus dem Jahr 1939.

Horsts Karriere als Photograph begann im Jahr 1931 in Paris bei der französischen Vogue. Genau jene Dekade war eine außergewöhnlich formgebende und dynamische in der Geschichte der Farbphotographie des 20. Jahrhunderts. So kam im Jahr 1935 der erste nach einem chromogenen Verfahren arbeitende Farbfilm (Kodak Kodachrome) mit natürlicher und nuancenreicher Farbwiedergabe auf den Markt.

Horst P. Horst entdeckte die neuen technischen Möglichkeiten schnell für sich und wurde zu einem der begehrtesten Farbphotographen im Bereich der Mode. Dabei gehörten die späten 30er, 40er und frühen 50er Jahre zu seinen produktivsten Schaffensjahren – für einen seiner Auftraggeber, dem amerikanischen Condé Nast Verlag, Herausgeber der Vogue und Vanity Fair, schuf Horst über neunzig Covermotive. Einige dieser Farbbilder gehören noch heute zu den eindrucksvollsten Photographien des Künstlers. Darunter die im Rahmen der Ausstellung präsentierten Werke ‚Muriel Maxwell, ensemble by Sally Victor, bag by Paul Flato, sunglasses by Lugene, 1939‘ , ‚Barbara ‚Babe’ Cushing Mortimer Paley, dress by Traina-Norell, 1946‘, und ‚Jean Patchett, bathing suit by Brigance, 1951‘. In eleganter und doch lässig entspannter, spontaner und frischer Pose, entsprechend den damaligen amerikanischen Vorstellungen, präsentieren die Supermodels und Hollywoodgrößen der Zeit Mode der angesehensten Designer.

Während Horsts schwarz-weiß Photographien durch den dramatischen Einsatz von Licht und Schatten bestimmt werden, setzte der Photograph bei seinen Farbphotographien auf das Nebeneinander von Farbblöcken. Mittels dieses Arrangements kreierte Horst sensationell leuchtende und klare Photographien. Dabei sind die Bilder Zeitdokumente des amerikanischen Lebens und der Mode und zeitlos zugleich.

Im Gegensatz zu seinen schwarz-weiß Photographien wurden die farbigen bisher weder in Ausstellungen noch in Galerien der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Denn zur Entstehungszeit der Aufnahmen wurden keine Abzüge von den Bildern gefertigt, da die Kodachrome direkt zum Druck in den Magazinen genutzt wurden. Erst in jüngster Vergangenheit öffnete das in den 1920er Jahren gegründete Condé Nast Archiv seine Türen, um in Kooperation mit dem Horst Estate eine kleine Auswahl der Kodachrome Horsts aus den 1940er und 50er Jahren auszuwählen und für eine Neuauflage freizugeben.

Diese Arbeiten gelten als die größte Neuentdeckung im Oeuvre des Künstlers und wurden in der Ausstellung im Londoner Victoria & Albert Museum weltweit medial bewundert und gefeiert. Exklusiv kommen jetzt, rund ein halbes Jahrhundert nach Aufnahme der einzigartigen farbigen Modephotographien, auch die Besucher der Ausstellung HORST P. HORST – FASHION IN COLOUR in der Galerie Bernheimer, in den Genuss, diese Bilder in voller Pracht genießen zu können. Zu den fünfundzwanzig Motiven der Ausstellung in London werden noch ein paar überraschende Highlights aus den Bereichen der Interieur- und Portraitphotographie gezeigt, die noch nie zuvor zu sehen waren. 1999 verstarb der deutsche Photokünstler Horst P. Horst in seiner Wahlheimat Florida.

HORST P. HORST – FASHION IN COLOUR Ausstellungsdauer: 5. Dezember – 31. Januar 2014

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks