Home / Immobilien / Immobilien in München: Das ist Schwabings neue Luxus-Immobilie

Immobilien in München: Das ist Schwabings neue Luxus-Immobilie

Das Immobilienprojekt ‚Isabella 32‘ in der gleichnamigen Straße dürfte derzeit der aufwändigste Neubau in München sein. Die schlechte Nachricht für alle Anleger: Alle 18 Eigentumswohnungen sind längst verkauft!

18 Luxuswohnungen entstehen in Schwabing.

‚Die Projektplaner hatten sich bewusst gegen die Renovierung einer Bestandsimmobilie und für einen Neubau entschieden, um so einen größeren Gestaltungsfreiraum für Bauherren und Wohnungskäufer zu haben‘, sagt Sarah Oeckl, welche sich auf Luxus-Immobilien spezialisiert hat. Auf 2.100 qm entstehen insgesamt 18 Eigentumswohnungen, welche sich auf sieben Etagen verteilen und zwischen 60 bis 280 qm groß sind. Doch nicht nur die Größe mit Raumhöhen von 2,80 Metern und bis zu drei Meter breite Fenster in jedem Raum machen das Anwesen so exklusiv.

Durch den geplanten Art déco-Look wird das Haus zwischen den angrenzenden Jugendstilbauten nicht aus dem Rahmen fallen. Sogar der Sockel der Fassade wurde bedacht. Hier wurde Kirchheimer Muschelkalk verarbeitet, da dieser sehr langlebig und witterungsbeständig ist. Auf seiner Oberfläche bildet sich über die Zeit eine Patina, die den Stein interessant erscheinen lässt und die äußere Ansicht langfristig gestaltet. Die großzügig geschnittenen Räume sind optimal schall- und wärmeisoliert sowie mit einem Einbruchschutz an Türen und Fenstern ausgestattet. Der Verzicht auf tragende Wände ermöglicht eine offene Gestaltung und macht die loftähnlichen Wohneinheiten individuell anpassbar und altersgerecht. Der durchdachte Komfort reicht bis unter die Erdoberfläche. Um keine minderwärtigen Duplex-Garagen nehmen zu müssen, wurde extra eine zweite Untergrundebene ausgehoben. Wir sind gespannt, wenn Isabella 32 fertig ist!

LESETIPP

Wempe lud zur Old School Hip Hop Party für die legendäre Royal Oak

Coole Hip Hop Musik, Breakdancer, BMX-Fahrer, Edel-Uhren und zahlreiche Prominente … Das waren die Zutaten ...

Ein Bett in der Allianz Arena

Wer kennt sie nicht die Plattform Airbnb. Jetzt kann man in der Allianz Arena mit temporären Schlafzimmer direkt auf dem Spielfeld übernachten!