Home / München exklusiv / Der erste Grüne Bereich auf der Münchner Modewoche

Der erste Grüne Bereich auf der Münchner Modewoche

Der erste grüne Bereich auf der Münchener Modewoche! Vom 19. bis 21. Februar 2011 findet auf der Praterinsel die diesjährige ‚In Fashion Munich‘ statt und zum ersten Mal ist Nachhaltigkeit Thema und Trend. Viele Verbraucher streben zu einem nachhaltigen Lebensstil, der mit der Natur vereinbar ist, erklärten unlängst Londoner Trendforscher vom Büro ‚The Future Laboratory‘. Die Wege der Modesigner sind jung und neu und für ‚in fashion munich‘ ein gesetztes Ziel, diesen Bereich mit zu fördern.

Bei den Designs des Modelabels Queen and Princess für Frauen und Mädchen treffen legere Stoffe auf elegante Schnitte, Karo vereint sich mit Rüschen, feine Elemente erhalten einen sportlichen Touch.

in fashion munich bietet – in Zusammenarbeit mit Jessica Reyes Rodriguez vom Modelabel QUEEN AND PRINCESS – nachhaltiger Mode ein exklusives Forum auf der Münchner Modewoche.

Inspiriert von den Abenteuern des Sherlock Holmes entführt Queen and Princess-Chefdesignerin Jessica Reyes Rodriguez ins London des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Stilbewusst und ‚very british‘ sieht der Herbst/Winter 2011/12 aus. Die Designs für Frauen und Mädchen greifen die Stimmung der damaligen Zeit auf und setzen sie modern um: Legere Stoffe treffen auf elegante Schnitte, Karo vereint sich mit Rüschen, feine Elemente erhalten einen sportlichen Touch. Dabei bleibt Reyes ihren Wurzeln treu und verbindet Fashion mit Nachhaltigkeit: Alle verwendeten Stoffe sind GOTS-zertifiziert. Weitere Trends gibt es spätestens nach der Münchner Modewoche von uns!

LESETIPP

Kaufen vom Bauträger: Diese fünf Fragen sollte man mit ‚Ja‘ beantworten!

Wer nur eine dieser fünf Fragen nicht mit 'Ja' beantwortet, sollte die Finger von diesem Immobilien-Deal lassen!

Bergsteiger-Legende Reinhold Messner als Regisseur, Sohn Simon gibt Schauspiel-Debüt

'Ama Dablam - Drama am heiligen Berg' ist der Titel des neuen Films von Bergsteiger-Legende Reinhold Messner. Im Interview spricht er über die gefährlichen Dreharbeiten und die Zusammenarbeit mit seinem Sohn Simon, welcher im Film eine wichtige Rolle spielt!

Advertisement