Home / Immobilien / IsarDocks: Wohnen an den Isarauen

IsarDocks: Wohnen an den Isarauen

Der BauBoom in München hält an, doch es wird immer schwieriger eine Neubauimmobilie in einer tollen Lage zu finden. Und wo möchte jeder Münchner wohnen? In einem Viertel, von wo aus er einfach hinradeln kann. IsarDocks ist ein neues Immobilienprojekt von der Münchner Immobilienfirma TerraFinanz. In Münchens neuen Trendviertel um den Schlachthof entstehen moderne 1- bis 4- Zimmerwohnungen jeweils mit sonnigem Balkon, Gartenanteil oder Dachterrasse.

IsarDocks-Foto-neubaukompass

Etwas abseits vom Trubel der Münchner Viertel Glockenbach, Schlachthof und Gärtnerplatz und doch nah genug, um die Vorzüge des Stadtlebens zu genießen liegt das Wohnviertel rund um die IsarDocks nicht nur unmittelbar in der Nähe von Isar und Isarvorstadt. Mit seinen internationalen Restaurants und Cafés avanciert es selbst zu einem neuen Münchner Szeneviertel. Die Wohnanlage findet in der Lenggrieser Straße ein ruhiges Wohngebiet. Kein Durchgangsverkehr stört und in der Nähe sind die verschiedensten Geschäfte für den täglichen Bedarf. Mehrere Kindergärten und Schulen liegen in der Umgebung.

Geplant sind großzügige Wohnungen mit Balkon oder Dachterrasse mit bodentiefen Fenster für schöne helle Räume, hochwertige Echtholzparkettböden, Markenausstattungen in den Sanitärbereichen und großzügige Balkone. Tolle Extras wie Video-Gegensprechanlage und großformatige Fliesen (60x60cm) in verschiedenen Farbvarianten werden hier zum Standard ausgelobt. Mehr Bilder und Grundrisse der Neubauimmobilie auf neubaukompass.de

Wohnen an den Isarauen: Ideale Verkehrsanbindung

Die Anbindung an den Öffentlichen Verkehr ist optimal: Den Bahnhof Implerstraße erreicht man zu Fuß in fünf Minuten. Von dort aus fahren die U6 und U3 in 6 Minuten direkt zum Marienplatz. Nur wenige Autominuten entfernt und doch nicht zu sehen und zu hören fließt der Verkehr durch den Brudermühltunnel – damit ist man gleich auf dem Mittleren Ring.

LESETIPP

Brauereigasthof Aying: Ayinger Fischwoche mit Jubiläum

'Die Fischköppe treffen auf die Knödelfresser‘ - vor 30 Jahren war es ein gewagtes Unterfangen, im tiefsten Süden eine ganze Woche den Nordsee-Fischen zu widmen. 2017 schreibt der Brauereigasthof Aying damit jetzt 30-jährige Geschichte! Noch bis Sonntag: 2. April 2017!

Roeckl Insolvenz macht uns traurig!

Das 1839 gegründete Familienunternehmen Roeckl war 2003 in zwei voneinander unabhängige Gesellschaften geteilt worden: In die Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG, die von Annette Roeckl geführt wird und jetzt Insolvenz in Eigenverantwortung anmeldete.