Home / News / Gastrotest ‚Seerose – Birreria e Trattoria‘

Gastrotest ‚Seerose – Birreria e Trattoria‘

Kurz-Urlaub in Italien gefällig? Allen daheim gebliebenen Münchnern empfiehlt sich ein Besuch in der Trattoria ‚Seerose‘ im Herzen von Schwabing. Die italienische Schlemmer-Oase liegt etwas fernab des Trubels und abseits der Halligalli-Meile Leopoldstrasse, nämlich in der Feilitzschstraße und unweit des Englischen Gartens. Der Name ‚Seerose‘ klingt zwar nicht italienisch, gekocht wird aber wie bei ‚Mamma‘. Aufgetischt wird italienische Hausmannskost – ohne Sößchen, Schäumchen und sonstigem Chi Chi. Lecker, unkompliziert, aber trotzdem raffiniert und alles andere als italienischer Einheitsbrei. So ist das Rinder-Carpaccio hier beispielsweise geräuchert und kommt mit Cantaloupe Melone und Provolone auf den Tisch, und das Lachs-Tartar (Bio) wird mit geeistem Gurkensüppchen als Beigabe aufgepeppt.

Seerose-Birreria-e-Trattoria
Die ‚Seerose‘ könnte auch in Venedig oder Rom sein, so typisch italienisch ist die Trattoria. Fotocredit: exklusiv-muenchen.de

Klassiker dürfen auf der Karte nicht fehlen: das Vitello Tonnato mit Thunfisch und Kapern zum Beispiel. Oder aber die Kartoffelsuppe, in der ‚Seerose‘ allerdings mit Bärlauch und Pancetta verfeinert. Empfehlenswert sind vor allem die Pasta-Gerichte, denn alle Nudeln sind hausgemacht. Auch hier ist für jeden Geschmack etwas dabei: von den ‚Pepe al ragú di manzo‘ (mit Rindfleischsauce) über Ravioli mit Ziegenkäse, Honig und grünem Spargel über das Risotto mit Milchferkelkarree, Pfifferlingen, Perlzwiebeln und Liebstöckel.

Die (alle paar Wochen wechselnde und auf die jeweilige Saison abgestimmte) Karte mit den Hauptgerichten beschränkt sich in der Regel auf zwei Fisch- und Fleischgerichte, (zudem gibt es aber täglich wechselnde Angebote): beispielsweise Tagliata die Manzo (Rinderfilet mit Rucola und Parmesan) oder Wolfsbarsch im Ganzen mit Panzanellasalat und Zitronenöl. Alle Beilagen zu den Hauptgerichten können auch separat bestellt werden. Bei den Desserts setzt man ebenfalls auf neu interpretierte Klassiker aus der italienischen Küche: zum Beispiel mit einem Waldmeistertiramisu mit Kiwi-Carpaccio und Limoncello oder einer Stracciatellamousse mit Rhabarber-Himbeerkompott und Minze.

Mehr Münchner Restaurants hier!

Das Fleisch kommt vom Biobauern, die Zutaten aus der Region, das Brot ist lecker und frisch und wird mit hochwertigem Olivenöl serviert. Qualität hat aber seinen Preis: die Preise für ein Hauptgericht beginnen bei 23,50 Euro, für Nudelgerichte muss man ungefähr 13,50 bis 15,50 Euro einrechnen. Studentenfreundlicher geht es mittags zu: montags bis freitags (außer an Feiertagen) gibt es ein wechselndes Tagesmenü für 10,50 Euro, bestehend aus Salat, Pasta-Gericht und Dessert.

Weitere Pluspunkte: Samstags, sonntags und an Feiertagen gibt es auch Frühstück, und das von 10 bis 16 Uhr. Und im Sommer kann man auch wunderbar draussen sitzen. Buon Appetito! Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 10.30 Uhr bis 1 Uhr, Sa und So 10 Uhr bis 1 Uhr. Seerose – Birreria e Trattoria, Feilitzschstraße 32, 80802 München, Tel 089 461 33 14 20

Seerose-Muenchen-Fotocredit-exklusiv-muenchen
Im Sommer sitzt man draußen gemütlich! Fotocredit: exklusiv-muenchen.de

LESETIPP

Inhorgenta Highlights: Jewelry Catwalk auf der Messe München

Im Rahmen einer aufwändigen Live-Inszenierung präsentierten internationale Models, darunter Kretschmer-Muse Zoe Helali auf dem Inhorgenta Catwalk hochkarätige Preziosen ausgewählter Hersteller in Haute Couture-Roben

Neues Hideaway in Südtirol: Seehof Nature Retreat

Südtirol ist immer eine Reise wert! Die nächste Generation preisgekrönter Architekten und renommierter Gartendesigner arbeitet gerade an einem außergewöhnlichen Hotelprojekt in Natz bei Brixen!