Home / München exklusiv / IWC Watchmaking: Formel 1-Star Nico Rosberg tauschte Lenkrad gegen Pinzette

IWC Watchmaking: Formel 1-Star Nico Rosberg tauschte Lenkrad gegen Pinzette

So tickt also Formel 1-Star Nico Rosberg! Der Rennfahrer war der Stargast bei der Veranstaltung ‚Watchmaking Experience‘, zu der die Edeluhrenfirma IWC Schaffhausen am Donnerstag ins Münchner Luxushotel ‚The Charles‘ geladen hatte. Rosberg ist nämlich seit diesem Jahr Markenbotschafter der Schweizer Uhrenmanufaktur.

Mit IWC am Handgelenk: Nico Rosberg und Georges Kern (CEO IWC Schaffhausen).

Der Mercedes AMG Petronas Formula One-Team Fahrer trudelte allerdings mit leichter Verspätung ein, nämlich kurz vor halb 12 Uhr (schuld war nicht die Uhr, sondern ein Stau gewesen) – und tauschte dann das Lenkrad gegen eine Pinzette! Er bewies in einem exklusiven Uhrmacherkurs sein Gespür für Technik und feine Handwerkskunst und baute unter den aufmerksamen Blicken eines Uhrmacherspezialisten von IWC Schaffhausen akribisch Räderwerk, Federhaus und Federhausbrücke samt Kronrad einer Taschenuhr zusammen. Eine Premiere: ‚Ich mache so etwas zum ersten Mal. eine coole Sache‘, lobte Rosberg, der eigens für die Veranstaltung aus Südfrankreich angereist war. Danach fachsimpelte der mit Gastgeber Georges Kern (CEO IWC Schaffhausen) über Themen wie Lifestyle, Rennsport und natürlich Uhren. Er war schon vor der Partnerschaft Fan der Marke: ‚Ich habe von meinem Vater eine IWC Uhr zu meinem 21. Geburtstag bekommen, die ich auch heute trage‘, so Rosberg. ‚Zeit spielt in meinem Beruf eine sehr wichtige Rolle.‘ Wofür hätte Nico Rosberg gerne mehr Zeit? ‚Für das Gitarrespielen‘, meinte er wie aus der Pistole geschossen.

Lesen Sie auch: Hublot-Flagship-Store-Opening in der Maximilianstrasse

‚Es ist uns eine Ehre, Nico Rosberg zu unseren Markenbotschaftern zu zählen‘, so Gastgeber Georges Kern. ‚Er ist nicht nur eine herausragende, dynamische Persönlichkeit, ihn zeichnen auch Eigenschaften wie Teamgeist, der Anspruch auf Perfektion und Weiterentwicklung sowie der Wille nach bestmöglichen Leistungen aus. Werte, für die auch IWC Schaffhausen steht.‘

Bei Talk und Lunch außerdem dabei: Henrik Ekdahl (Managing Director IWC Northern Europe), Moderator Florian König (führte durch das Programm).

Text Andrea Vodermayr

LESETIPP

Pop Art Urgestein zeigt seine Kunst im MUCA

Pop Art Urgestein James F. Gill zeigt fünf tage lang im MUCA Museum seine Kunst. Der 82jährige gilt als noch lebender Mitbegründer des US-Pop Art und war 'per Du' mit Stars wie: Martin Luther King, John Wayne oder Kirk Douglas.

Brauereigasthof Aying: Ayinger Fischwoche mit Jubiläum

'Die Fischköppe treffen auf die Knödelfresser‘ - vor 30 Jahren war es ein gewagtes Unterfangen, im tiefsten Süden eine ganze Woche den Nordsee-Fischen zu widmen. 2017 schreibt der Brauereigasthof Aying damit jetzt 30-jährige Geschichte! Noch bis Sonntag: 2. April 2017!