Home / München exklusiv / Jaeger-LeCoultre lud zum Rendez-Vous am Filmset in die Hochschule für Musik und Theater

Jaeger-LeCoultre lud zum Rendez-Vous am Filmset in die Hochschule für Musik und Theater

Ein glamouröses ‚Date‘ mit vielen Prominenten und edlen Uhren. Die Manufaktur ‚Jager-LeCoultre‘ hatte anlässlich der Präsentation der neuen Damenuhrkollektion ‚Rendez-Vous‘ 170 VIP-Gäste zu einem ‚Rendez-Vous am Filmset‘ in die Reaktorhalle der Hochschule für Musik und Theater geladen.

Seltener Partygast in München: Schauspielerin Katja Flint, Mitte: Gastgeber Jürgen Bestian (General Manager Northern Europe Jaeger-LeCoultre) mit Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes (links) und Schauspieleirn Andrea Sawatzki (rechts) an seiner Seite. Rechts: Schauspielerin Mariel Baumeister

Der Abend war eine Hommage an die zahlreichen Aktivitäten von Jaeger-LeCoultre im Bereich der Schönen Künste. So unterstützt das Unternehmen zum Beispiel seit mehreren Jahren die Filmfestspiele in Venedig als Hauptsponsor. Auch die Inspiration für die neue Damenuhrlinie kommt aus diesem Bereich: die ‚Rendez Vous‘ ist eine Hommage an die Persönlichkeit der Schauspielerin Diane Kruger, mit der die Manufaktur seit 2009 zusammenarbeitet.

Gastgeber Jürgen Bestian (General Manager Northern Europe Jaeger-LeCoultre): ‚Die Rendez-Vous bietet all das, was die Dame von heute erwartet. Sie verkörpert zum einen Werte, ist aber gleichzeitig auch eine Lifestyle-Uhr‘, brachte er es auf den Punkt.

Auch die anwesenden prominenten Damen, die den Zeitmesser zum Großteil schon bereits am Handgelenk trugen, zeigten sich begeistert: ‚Klassisch, aber trotzdem cool‘, so das ‚Uhrteil‘ von Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes. „Herrliche Stücke, die man wunderbar vererben kann“, meinte Schauspielerin Muriel Baumeister. „Denn in eine Uhr investiert man schließlich nicht jeden Tag.“

Schauspielerin Katja Flint, die extra aus Berlin kam, war goldrichtig: ‚Ich besitze um die zehn Uhren: für sportliche Anlässe, für den Abend, zum Drehen und auch einige antike Uhren‘, erzählte sie.

Als Uhren-Liebhaberin bekannte sich auch Schauspielerin Andrea Sawatzki. An ihrer Pünktlichkeit könnte sie aber noch arbeiten: ‚Ich trage immer eine Uhr, komme aber trotzdem oft zu spät‘, lachte sie.

Auch für den passenden Sound war an diesem Abend gesorgt: Prinz Konstantin von Bayern, der jüngste Spross von Prinz Leopold und Prinzessin Uschi von Bayern, legte bei der Party auf.

Außerdem dabei: PR-Expertin Andrea Schoeller, welche die Veranstaltung organisiert hatte, Sängerin Vicky Leandros mit Tochter Sandra von Ruffin, Top-Model Marie Nasemann, Schauspieler Manou Lubowski, Ex-Skispringer Sven Hannawald mit seiner Verlobten Top-Model Alena Gerber, die hochschwangere Moderatorin Eva Grünbauer, Designerin Sonja Kiefer, Regisseurin Heidi Kranz, Musiker Mike Kraus mit Freundin Constanze Sörhagen, Trachten-Designerin Lola Paltinger, Schauspielerin Monika Peitsch und Mann Dr. Sven Hansen-Höchstädt, Graf Heinrich von Spreti, VIP-Anwalt Dr. Wolfgang Seybold, Christian Graf von Pfuel, Helena Schoeller (Tochter von Andrea Schoeller), Society-Lady Trixi Millies, Riccardo Brehme (Sohn von Andi Brehme), Uschi Glas-Tochter Julia Tewaag, Ex-Lenbach-Chef Peter Schmuck, Maximilian Graf zu Stollberg.

Text: Andrea Vodermayr

Das Objekt der Begierde: Die neue Uhr von Jaeger-LeCoultre: Rendez-Vous

Die Rendez-Vous ist mehr als eine Uhr. In der Wiege der Schweizer Haute Horlogerie, dem Vallée de Joux, fernab der Großstadthektik, ist sie ein wahres Beispiel für das seit 180 Jahren währende Savoir-faire von Jaeger-LeCoultre. Ihre Weiblichkeit kommt in den kleinsten Details ihrer Silhouette zum Ausdruck. Das Kaliber mit Automatikaufzug, das vollständig in den Ateliers von Jaeger-LeCoultre entworfen, entwickelt und zusammengesetzt wurde, rückt eine Tag-/Nachtanzeige in den Mittelpunkt, deren von Hand guillochierter Dekor nach den traditionellen Maßstäben der hohen Uhrmacherkunst angefertigt wurde. Die Zeit erscheint ausgewogen im Schein einer mit Diamanten besetzten Lünette.

Die Kollektion Rendez-Vous ist eine Hommage an die Persönlichkeit der Schauspielerin Diane Kruger, mit der die Manufaktur zum ersten Mal im Jahr 2009 zusammenarbeitete. Ihre Anmut, ihr weltoffenes Denken und ihr ausgeprägtes Stilempfinden dienen Jaeger-LeCoultre als wahre Inspirationsquelle für die von Weiblichkeit geprägte Welt der Marke.  Geprägt vom Art déco gibt es die Uhr in zwei verschiedenen Durchmessern von 29 und 34 mm sowie wahlweise in einer Rotgold und in einer Edelstahlfassung, die höchst kunstvoll von Hand veredelt wurden. Als Hommage an die 1930er Jahre schlagen die Stundenziffern eine Brücke zwischen dem Savoir-faire der Marke und einer innovativen Kreativität.

LESETIPP

feuerzangenbowle-fotocredit-massimo-fiorito

Feuerzangenbowle am Isartor: Die Königin der Wintergetränke

35 Tage lang gibt es wieder die leckere Feuerzangenbowle am Isartor und Konkurrenz zu Glühwein & Co. Die Mischung aus Rotwein, Rum, Zitronen, Orangen, Gewürznelken, Zimtstangen und dem geschmolzenen Zuckerhut ist einfach einmalig!

soehnges-exklusiv-optik

Optiker München: Warum Augenvermessung so wichtig ist

Neue Wege in der Augenvermessung ermöglicht besseres Sehen beim Autofahren, Lesen, Arbeiten oder in anderen alltäglichen Situationen