Home / Automobile / Jaguar Cars: Exklusive Party für den Jaguar XE

Jaguar Cars: Exklusive Party für den Jaguar XE

Grünes Licht oder besser gesagt ‚weißes‘ Licht für Jaguar Cars und ganz konkret den neuen Jaguar XE. Die schnittige ‚Raubkatze‘ wurde am Samstag, der längsten Nacht des Jahres, in der Wandelhalle in Bad Wiessee am schönen Tegernsee groß gefeiert. Zahlreiche VIPs waren auf Einladung von ‚Premium Cars Rosenheim‘ zur ‚Jaguar White Night‘ gekommen, um die neue luxuriöse Sport-Limousine (Preis ab 36.450 Euro) gebührend zu bewundern und gleichzeitig in den offiziellen Sommerbeginn zu feiern. Weiß war Trumpf an diesem Abend: angefangen vom weißen Wagen über die weiße Deko bis hin zu den weißen Outfits der Gäste.

Jaguar-White-Night-Foto-Hannes-Magerstaedt
Dresscode ‚Weiss‘: v.l.n.r. Franziska Gräfin Fugger von Babenhausen, Mauro Bergonzoli, Willi Bonke und Charlotte von Oeynhausen. Fotocredit: Hannes Magerstaedt

Farbe ins Spiel brachte dann Mauro Bergonzoli. Der aus Italien stammende Künstler, berühmt für seine farbenprächtigen Werke im Neo-Pop Stil, verschönerte die Motorhaube des Jaguar Cars XE im Rahmen einer Live-Illustration. ‚Für mich ist es völlig gleichgültig, auf welcher Oberfläche ich arbeite: Leinwand, Fahrzeuge, Leder, Stoffe… Ich sehe und spüre das Kunstwerk bevor ich es zum Leben erwecke‘, so Bergonzoli, der nicht zum ersten Mal eine Motorhaube verschönerte ‚Das erste Mal die einer Estanciera – das ist ein Oldtimer Jeep aus Argentinien – für meine Ausstellung 2008 im Museo de Arte Tigre in Buenos Aires‘, erzählte er. Autos und Kunst – für ihn eine gelungene Kombination: ‚Das ist heute eine Kooperation der schönen Dinge des Lebens. Die Autofans genießen das Dolce Vita genauso wie es die Bergonzoli- Sammler tun.‘

Wie wichtig ist ein Auto für ihn? ‚Sehr wichtig: für mich und für meine Familie! Es ist perfekt für den Transport meiner Kunstwerke und bietet genügend Patz für meine vier Töchter, für meine Contessa Franziska – und bald auch für unser gemeinsames Baby. Unsere Dogge Ding Ding und unsere Mops-Dame Cessna passen ebenfalls hinein.‘ Baby – er und seine Liebste, Franziska Gräfin Fugger von Babenhausen, freuen sich nämlich auf Nachwuchs! Ein Christkind: an Weihnachten soll es soweit sein. ‚Es ist das zweite Kind für meine Contessa, und ich werde mit 50 Jahren zum fünften Mal Vater‘, freute sich der Maler, der erst kürzlich die Eröffnung seines Country-Ateliers im schwäbischen Kirchheim gefeiert hatte. Bis zum 22. Juli können seine Werke ‚Country Life‘ übrigens noch bei ‚Premium Cars Rosenheim‘ in Kolbermoor bewundert werden. Er setzt bei seinen Kunstwerken auf bunte Farben… Welches ist sein Bezug zu ‚Weiß? ‚Ich fange immer mit einer weißen Leinwand an. Weiß bedeutet für mich der Anfang von allem, das pure Licht‘, sinnierte der Künstler.

Autos und Kunst – auch für Gastgeber Willi Bonke (Geschäftsführer von Premium Cars Rosenheim) eine gelungene Kombination: ‚Der Erfolg eines Fahrzeugs hängt vor allem auch von einem schönen Design ab. Es geht darum, dass dem Kunden der Wagen gefällt. Auch in der Welt der Kunst entscheidet das Auge des Betrachters. Deswegen sind wir glücklich, dass wir heute die Welt des Automobils mit der der Kunst zusammenbringen. Weiße Autos liegen nach wie vor im Trend, vor allem in der Mittelklasse. Der neue XE definiert mit seiner fortschrittlichen Leichtbauweise, seinem dynamischen Styling, seinem luxuriösen Interieur und seinen herausragenden Fahreigenschaften das Konzept der Sportlimousine neu. Er verbindet Technik und Ästhetik zu einer wunderbaren Einheit.‘

Mit bei der Auto-Party dabei: Sänger Bernie Paul und Frau Elke, Wolfgang Bierlein, Beatrice Freifrau von Lüdinghausen, Gastronom und Wiesnwirt Edi Reinbold mit Frau Petra, PR-Lady Charlotte von Oeynhausen, die die Veranstaltung organisiert hatte, Michael Link und Andreas Melcher, die Anfang September im schönen Chiemgau ‚ja‘ sagen, Society-Lady Ulrike Hübner, Carmen Hirmer, Schauspielerin Holde Heuer.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München