Home / Automobile / Rallye mit dem neuen Jaguar F-TYPE durch München

Rallye mit dem neuen Jaguar F-TYPE durch München

Britische Eleganz trifft auf Münchner Prominenz! Der brandneue Jaguar F-TYPE begeisterte am Donnerstagabend die VIPs auf Münchens Maximilianstrasse. Die traditionsreiche Automobilmarke hatte zu einer Rallye mit den Cabrios quer duch die bayerische Metropole geladen. Vom Opernplatz ging es mit den Design-Ikonen über die Maximilanstrasse und weitere Edelmeilen quer durch die Stadt und dann wieder zurück zum Ausgangspunkt. Ein besonderes Highlight für die Testfahrer – trotz typisch britischem (Regen-)Wetter! Denn die ersten Sportwagen der britischen Traditionsmarke werden gerade erst ausgeliefert und mehrere F-TYPEs gleichzeitig waren bis dato noch nicht in München zu sehen.

 

Jaguar-Repräsentant und Gastgeber Brian Fousse konnte an der Oper unter anderem Top-Model Marie Nasemann begrüssen. Die zeigte sich von der neuen ‚Raubkatze‘ auf vier Rädern begeistert: ‚Ein sehr schickes Modell, dass nicht nur zu Männern, sondern auch wunderbar zu Frauen passt. Nicht zu sportlich, sondern auch elegant‘, lobte sie. Sie sitzt leidenschaftlich gern am Steuer: ‚Ich fahre sehr gerne selbst. Alleine gerne rasant, mit Beifahrer hingegen sehr vorsichtig und wie eine Oma – damit derjenige neben mir keine Angst bekommt‘, lachte sie. ‚Es ist ein absolutes Vorurteil, dass Frauen nicht Autofahren können. Meine Brüder behaupten zwar immer, dass sie die besseren Autofahrer sind, haben aber schon mehr Unfälle als ich auf dem Konto. Autofahren vermittelt mir ein Freiheitsgefühl. Ich setzte mich auch schon einmal spontan ans Steuer und fahre an den Gardasee‘, erzählte sie. Als nächstes steht für sie aber erst einmal Berlin anstatt Italien auf dem Programm: nämlich die Fashion Week in der Hauptstadt. Auch dort wird sie übrigens ein Wagen aus dem Hause Jaguar begleiteten: ‚Ich werde ihn dann aber in erster Linie auch als Umkleidekabine gebrauchen‘, lachte sie. ‚Im Kofferraum fahren immer mindestens vier verschiedene Outfits mit und ich werde mich zwischen den Schauen einfach im Auto umziehen.‘ Modisch einstimmen konnte sie sie sich schon einmal an diesem Abend: nämlich beim anschließenden Cocktail im Burberry-Store der ebenfalls britischen Kultmarke in der Perusastrasse.

Britische Autos und britische Mode – für Jaguar-Repräsentant und Gastgeber Brian Fousse die ideale Kombination: ‚Wir wollten bei der Einführung des neuen F-TYPE eine Brücke schlagen. Und da kommt man an einer Marke wie Burberry, die Gegenwart und Zukunft perfekt vereint, nicht vorbei.‘ Dass die neue ‚Raubkatze‘ in München für Furore sorgen wird, das ist für ihn gewiss: ‚Ich glaube, dass der F-TYPE in den deutschen Städten, allen voran in München, wunderbar ankommen wird. Es gibt zwar schon viele Sportwagen hier, aber der F-TYPE wird sich abheben.‘

Ebenfalls mit dabei: Mike Kraus und seine Bald-Ehefrau Constanze Sörhagen. Im Juli sagen die beiden ‚ja‘, uns zwar in Österreich. Sind die beiden schon nervös vor dem großen Tag? ‚Wir sind freudig erregt‘, meinte sie und er erzählte: ‚Ich sage schon seit Wochen ‚meine Frau‘.‘ Geheiratet wird nicht in Tracht. Die Braut in spe: ‚Ich werde zwar kein klassisches Brautkleid, aber ein Kleid vom Catwalk tragen. Der Designer wird noch nicht verraten.‘

Text: Andrea Vodermayr, Fotos: Sabine Brauer Photos

LESETIPP

Brauereigasthof Aying: Ayinger Fischwoche mit Jubiläum

'Die Fischköppe treffen auf die Knödelfresser‘ - vor 30 Jahren war es ein gewagtes Unterfangen, im tiefsten Süden eine ganze Woche den Nordsee-Fischen zu widmen. 2017 schreibt der Brauereigasthof Aying damit jetzt 30-jährige Geschichte! Noch bis Sonntag: 2. April 2017!

Roeckl Insolvenz macht uns traurig!

Das 1839 gegründete Familienunternehmen Roeckl war 2003 in zwei voneinander unabhängige Gesellschaften geteilt worden: In die Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG, die von Annette Roeckl geführt wird und jetzt Insolvenz in Eigenverantwortung anmeldete.