Home / München exklusiv / Juwelier Fridrich: Sonder-Uhr zum Bier-Jubiläum

Juwelier Fridrich: Sonder-Uhr zum Bier-Jubiläum

Passend zu den anstehenden Bier-Jubiläumsfeiern präsentierte Münchens Traditions- & Familienunternehmen Juwelier Fridrich im Franziskaner-Hofgarten seine Sonderedition der Junghans-Uhr von Design-Ikone Max Bill: ‚500 Jahre Reinheitsgebot‘ – mit edlem weißen Zifferblatt und Lodenfilz-Armband. Fridrich-Geschäftsführer Stephan Lindner erklärte der versammelten Uhren & Brau-Prominenz (u. a. Junghans-Eigner Dr. Steim und Bierkönigin Sabine-Anna Ullrich): ‚Die Edelstahl-Uhr ist auf 500 Stück limitiert und ist nach unseren Spezial-Uhren zu Ehren der damaligen 850 Jahr-Feier Münchens, der 200 Jahr-Feier des  Oktoberfestes und der König Ludwig-Uhr unsere Sonder-Edition.‘ Sogar Münchens Tourismus-Chefin Geraldine Knudson kam zur Premiere vorbei.

Juwelier-Fridrich
Juwelier Stephan Lindner (li.) zeigt seine Jubiläumsuhr gemeinsam mit Sabine-Anna Ullrich (7. Bayerische Bierkönigin) und Korbinian Fridrich. Fotocredit: Hannes Magerstädt

Der Bayrische Brauerbund-Präsident Georg Schneider lobte die Innovation des Juwelier-, Uhren- und Schmuck-Hauses Fridrich: ‚Was für Brauer der Wirt ist, ist für Uhrenhersteller der Händler! Juwelier Fridrich versteht sein Kunsthandwerk genauso gut, wie die vielen Meister die Braukunst. Die Zutaten bleiben jedoch immer gleich: Bei uns Brauern sind es Hopfen, Wasser und Malz, bei Uhrenherstellern sind es Stunden, Minuten und Sekunden…!‘

Juwelier Fridrich Geschichte

500 Jahre Reinheitsgebot schafft das Münchner Traditions- und Familienunternehmen für Uhren, Schmuck und feinste Handwerkskunst nicht ganz, aber auf jeden Fall erfüllt es seit immerhin 152 Jahren das Qualitätsmerkmal der ‚Reinheit‘ – Juwelier Fridrich ist eines der ältesten Familienunternehmen Münchens und damit längst eine feste Institution: Schon Generationen von Münchnern und Bayern haben ihre Trauringe, Uhren und Schmuck ‚beim Fridrich‘ gekauft. Das von Johann Baptist Fridrich 1864 als Uhrmacherei gegründete Traditionsunternehmen wird heute bereits in der vierten und fünften Generation von Stephan Lindner, Korbinian Fridrich, Wilhelm Fridrich und Wilhelm Lindner geführt. Bei Juwelier Fridrich in der Sendlinger Straße findet man nicht nur fachkundige Spezialisten für Diamanten, Perlen und Trauringe, auch edle Armbanduhren aus internationalen Kollektionen gehören zum Sortiment. Und die eigene Uhrenwerkstatt zeigt: hier sind wahre Uhren-Profis am Werk! Als Hommage an das bayerische Bier-Jubiläum ‚500 Jahre Reinheitsgebot‘ präsentiert Juwelier Fridrich mit Partner Junghans eine exklusive Armbanduhr mit Sonderprägung.

Die – analog zur Jubiläumszahl – auf 500 Stück limitierte Sonderedition der max bill automatic macht den auf den Originalentwürfen des Künstlers Max Bill basierenden Designklassiker der Schramberger Traditionsuhrmacher Junghans durch eine Gravur zum Erinnerungsstück an ein besonderes Jubiläumsjahr. Die Rückseite der mit einem versilberten Ziffernblatt veredelten sowie mit einem Automatikwerk Kaliber J800.1 ausgestatteten Uhr ziert das von der Designfakultät der Hochschule München entworfene Jubiläumslogo des bayerischen Brauerbundes. Abgerundet wird die edle Sonderedition durch ein Armband aus echtem Lodenfilz – typisch bayerisch eben! Preis: 830 €

 

LESETIPP

obermaier-baeder

Obermaier Bäder: Neue Abyss-Kollektion und Holzkunst im Showroom

Abyss Inhaber Celso de Lemos war letzte Woche in München, um die Highlights seiner exklusiven Homewear-Kollektion bei Obermaier Bäder persönlich vorzustellen. Die Holzskulpturen des portugiesischen Holzkünstlers Paolo Neves werden bis Heiligabend im Münchner Stammhaus zu sehen sein.

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!