Home / München exklusiv / Juweliere in München: Thomas Jirgens lud zur Juwelenschau auf die Maximilianstrasse

Juweliere in München: Thomas Jirgens lud zur Juwelenschau auf die Maximilianstrasse

Kostbare Edelsteine und edle Couture-Roben … Diese funkelnde Mischung erwartete 200 geladene Gäste aus Society, Showgeschäft, Adel und Wirtschaft im Restaurant ‚Kuffler‘ in München. Die Juwelenschmiede Thomas Jirgens hatte gemeinsam mit Basler und Stephanie Gräfin von Pfuel zum ‚Provenienz‘-Event auf die Terrasse des Gastro-Juwels in der feinen Maximilianstrasse geladen. Profi-Models wie Franziska Knuppe und Rebecca Mir flanierten durch die Reihen und führten kostbare und farbenprächtige Afrika Opale, Paraiba Turmaline und Aquamarine sowie dazu farblich abgestimmte Roben von Basler-Chefdesigner Brian Rennie vor. Unterstützt wurden sie dabei von zahlreichen prominenten Hobby-Models wie Dagmar Kögel und Tochter Alana Siegel sowie (blaublütigem) Society-Nachwuchs wie den Zwillings-Gräfinnen Sarah und Victoria von Faber-Castell und Amelie Bagusat (Tochter von Stephanie Gräfin von Pfuel).

stephanie-von-pfuel-thomas-jirgens-Fotocredit-Juwelenschmiede
Gräfin Stephanie von Pfuel mit Töchtern Amelie und Milana und Gastgeber Thomas Jirgens. Fotocredit: Juwelenschmiede

Ein Glitzer-Gipfel, wie ihn die Maximilianstrasse noch nicht erlebt hat. Wie’s dazu kam? Mit-Gastgeberin Stephanie Gräfin von Pfuel: ‚Thomas Jirgens ist ein guter Freund von mir und stammt aus der Nähe. Wir hatten kürzlich ein Schmuck-Shooting bei uns auf Schloss Tüssling mit meiner Tochter und mir. Dort ist die Idee zu diesem Event entstanden. Ich habe Thomas Jirgens dann mit Basler zusammen gebracht, denn Brian Rennie ist ebenfalls ein guter Freund von mir‘, so die Gräfin, die zwar selbst nicht mit modelte, aber neben Basler-Kleid natürlich Schmuck des Gastgebers trug: an ihren Ohren funkelten kostbare Ohrringe mit XL-Turmalinen. Kostenpunkt? Sehr sehr wertvoll, der genaue Preis blieb aber ein Geheimnis: ‚Es ist ganz besonderer und seltener Edelstein. Er ist unverkäuflich. Nur heute durfte er ausnahmsweise einmal aus dem Safe‘, so Gastgeber Jirgens, der sich selbst als ‚Edelstein-Botschafter‘ sieht: ‚Edelsteine unterstützen die Ausstrahlung und gehören deshalb zu einer schönen Frau.‘

Schöne Frauen waren an diesem Abend zahlreich vertreten. Model Franziska Knuppe zum Beispiel, die aus Berlin angereist war (und das, obwohl dort gerade die Fashion Week startete): ‚Ich habe drei Jahre lang hier in München gelebt als ich meine Ausbildung zur Hotelfachfrau gemacht habe. Aber das ist schon eine Weile her‘, erzählte sie. ‚Wie schmuckaffin ist sie? ‚Am Abend zu einem schönen Abendkleid ist Schmuck etwas Wunderbares, aber privat trage ich nie Schmuck – aus Selbstschutz. Beim Modeln müsste ich ihn ablegen und ich hätte große Angst, ihn zu verlieren. Deshalb trage ich meistens nicht einmal meinen Ehering.‘

Model Rebecca Mir hingegen trug – neben Schmuck des Gastgebers – auch ein privates Schmuckstück: ihren Verlobungsring: ‚Ich nehme ihn auch bei meinen Jobs nicht ab da ich Angst hätte, ihn zu verlieren‘, erklärte sie. Gibt es mittlerweile schon einen Hochzeitstermin? ‚Es gibt noch nichts Neues zu berichten‘, meinte sie. Ihr Herzblatt, Profitänzer Massimo, hatte sie nicht mit nach München gebracht: ‚Er ist schon in Berlin und ich fliege morgen nach‘, erklärte sie. ‚Ich laufe bei fünf Shows bei der Fashion Week mit und werde deshalb heute früh zu Bett gehen‘, erzählte sie.

Auch Dagmar Kögel und ihre Tochter Alana (aus der Ehe mit Hit-Produzent Ralph Siegel) hatten sich als Models einspannen lassen: ‚Wir haben beide schon öfters gemodelt, laufen heute aber erstmals gemeinsam bei einer Modenschau mit‘, erzählte Dagmar Siegel voller Stolz. Ihre schöne Tochter (1,85 m groß!) hatte allen Grund zum Strahlen: ‚Sie hat gerade ihr Abitur bestanden‘, erzählte Dagmar Siegel.

Der Abend war fest in Händen des VIP-Nachwuchses: auch zwei Töchter von Stephanie Gräfin von Pfuel modelten mit: Amelie Bagusat (19) und Milana Pfuel (14). Für die Jüngere war es eine doppelte Premiere: ‚Sie durfte heute erstmals zu einem Abend-Event‘. Ihr Lebensgefährte Hendrik te Neues fehlte (‚Er hatte seinen Flug nach Düsseldorf irrtümlicherweise für heute anstatt für morgen gebucht‘), dafür war ihr Ex-Mann Christian Graf von Pfuel gekommen, um die Familie zu unterstützen.

Schauspielerin Sophie Wepper (kam mit Freund David Meister) war als Gast mit dabei. Sie bewies, dass auch Modeschmuck gut aussehen kann: sie trug eine auffällige Kette um den Hals: ’30 Euro‘, lachte sie.

‚Es kommt auf die innere Schönheit an‘, brachte es Designer Brian Rennie auf den Punkt. ‚Wenn eine Frau sich nicht wohlfühlt, dann kann das Kleid und der Schmuck noch so schön sein.‘ Für war’s wohl einer der letzten offiziellen Auftritte für das Modehaus Basler: ‚Ich werde mich selbständig machen und meine eigene Kollektion auf den Markt bringen. Mehr darf ich noch nicht verraten.‘

Bei ‚Kuffler‘-Köstlichkeiten (Hummer Canapés, Röllchen vom Rindercarpaccio und Lachs mit Süßkartoffelpüree) feierten außerdem: Model und Gunter SachsMuse Geraldine Golz,  Melissa Gräfin von Faber-Castell, Anton Graf Faber-Castell mit Ehefrau Kate, die im Mai große Traumhochzeit feierten und um die Wette strahlten, Gady Gronich (Haddassah), Wolfgang Bierlein, der die Veranstaltung mit Charlotte von Oeynhausen organisiert hatte, Uschi Prinzessin zu Hohenlohe, Society-Lady Ulrike Hübner, Inge Fürstin WredeLanz, Roger Fritz und Margit Friedrich, Isabelle Liegl (Frau von Monaco-Konsul Alexander Liegl), Unternehmerin Judith Epstein, Thomas und Tina Aigner (Aigner Immobilien) und natürlich Hausherr Stephan Kuffler.

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks