Home / News / Mit Möbeln zur Weltmarke: Interview mit KARE Gründer-Duo

Mit Möbeln zur Weltmarke: Interview mit KARE Gründer-Duo

KARE Design steht für außergewöhnliche Möbel, Leuchten und Wohnaccessoires und einzigartige und originelle Wohnideen, die niemals langweilig sind, sondern phantasievoll, künstlerisch und impulsiv. So überrascht die Marke seit 1981 ihre Fans und Partner weltweit mit ausgefallenen Wohnkonzepten mit Wow-Effekt, egal ob für das Büro, die Küche, das Schlaf-, Wohn- oder Speisezimmer. KARE Design kreiert Ikonen, entwickelt Trends und Innovationen im Möbel-Design und spricht alle Unkonventionellen, Romantiker, Paradiesvögel und Stilbewussten an. Da war es nicht verwunderlich, dass sie 2014 aus einem stillgelegten Münchner Kraftwerk das coolste Einrichtungshaus Europas kreierten. 2015 wurde das ‚KARE KRAFTWERK‚ als Shop of the year 2015 in der Kategorie Living ausgezeichnet. Autorin Susanne Lettner traf die Köpfe hinter der Marke Jürgen Reiter und Peter Schönhofen.

Kare-Inhaber-Peter-Schoenhofen-und-Juergen-Reiter
Machten aus einem regionalen Möbelgeschäft eine Weltmarke: Jürgen Reiter und Peter Schönhofen.

Was bewegte Sie, ein Einrichtungsunternehmen zu gründen? 

Peter Schönhofen: ‚Es war der Frust über elitäre Einrichtungsmarken und die Lust auf tolles Möbeldesign plus einer zündenden Geschäftsidee. Wir kennen uns aus der Schule, haben Unternehmergeist und den gleichen Humor – und Wohndesign ist unser Herzblut! Für unsere Studenten-WG hätten wir damals gerne ein oder zwei tolle Designerstücke gehabt. Viel zu teuer! Also haben wir 1981 KARE gegründet mit Möbeln, die trendig, unkonventionell und nicht elitär und unerschwinglich sind. Da haben die traditionellen Möbelhäuser der Zeit ganz schön große Augen gemacht.‘

Was macht KARE Design so besonders?

Jürgen Reiter: ‚Unsere Marke steht für Inspiration statt Konvention und ist genau richtig für alle Individualisten, die auf Mainstream gerne verzichten und ihren eigenen Style leben. Auch unser Mut, verrückte Produkt- und Designideen auf dem Markt zu testen, dem Trend voraus zu sein, jedes Jahr rund 2.000 Neuheiten auf den internationalen Messen zu präsentieren, all das macht KARE aus. Kunden erleben bei uns nicht eine Möbelausstellung, sondern unser typisches, alle Sinne inspirierendes Wohntheater.

Ihre Möbel kann man auch online kaufen – wie schaffen Sie es, besonders das Einkaufserlebnis über das Internet zu vermitteln, bei dem man nicht haptisch die Materialien erspüren kann?

Peter Schönhofen: ‚Online-Shops und stationärer Handel ergänzen sich, wir sehen sie als Bestandteile eines Gesamtpakets. Kunden schnuppern in den Shops und bestellen online, andere informieren sich online und erfühlen dann im Shop ihre Traummöbel. Zum Paket gehören unbedingt auch Social Media, Events und smarte APPS wie unsere Augmented Reality APP Room Designer. Entertainment mit Videos, Infos über Google Hangouts, die ständige Verfügbarkeit des Online-Shops und der Shopfinder, der zur nächsten Gelegenheit zum Probesitzen leitet – all das spielt zusammen. Kunden sind auf allen Kanälen unterwegs, sie wollen informiert, überrascht und unterhalten werden. Im Laden bekommen sie Erlebnis-Shopping, tolle Beratung und guten Service geboten. Das kann KARE.‘

Münchens neue Einrichtungsadresse heisst KARE Kraftwerk mit 10.000 qm Shoppingfläche – was hat Sie zu dieser Standortwahl bewogen?

Jürgen Reiter: ‚Wir zeigen wie auf einer Bühne Möbel und Wohnideen, in der für ein Möbelhaus vollkommen ungewöhnlichen Architektur eines ehemaligen Wärmekraftwerks. Wir haben jahrelang an unserem Heimatstandort München nach einer solchen Immobilie mit Geschichte und Charakter gesucht. Haben Sie schon mal eine Kneipe in einem Neubau erlebt, die richtig brummt? Oft fehlt in neu geplanten Flächen einfach die Atmosphäre. Das Kraftwerk an der Drygalski-Allee ist aufgeladen mit Geschichten und Atmosphäre wie ein Denkmal. Unser Flagship Store ist darum nicht nur eine außergewöhnliche Shopping-Adresse. Wir fanden es sinnvoll, dass verbaute Energie und Materialien genutzt werden.

Was erwartet Käufer und Design-Interessierte im KARE Kraftwerk?

Peter Schönhofen: ‚Neben den Wohn-Ideen soll das Kraftwerk auch ein Ort zum Flanieren sein. Es ist ein Haus der Fantasie und alles andere als ein weiteres Möbelhaus. Die ganze Welt von KARE-Produkten, Geschenken, Möbeln, Leuchten, Bilder, Spiegeln und Dekoration vereinen sich dort. Es ist ein Showroom für unser internationales Handelsgeschäft und ein neues Einrichtungseldorado für die Münchner. Wer jenseits der Hektik der Innenstadt nach Wohnideen sucht und bei der Besichtigung des Gebäudes Ideen sammeln möchte, wer mit Freunden auf der Dachterrasse kreative regionale Küche mit Alpenblick genießen will, der fährt in die Drygalski-Allee 25. Darüber hinaus bietet das Kraftwerk Ausstellungen, Performances und Konzerte. Funktionsbereiche wie Schlafen oder Tisch und Stuhl wechseln sich ab mit Wohnboxen, die kompakt typische Wohnlösungen in großer Stilvielfalt zeigen. Ein Studio für Polstermöbel findet seinen Platz in den ‚Kathedralen‘ mit original getreu erhaltenen Wänden und Lamellen, durch die im ehemaligen Kraftwerk kalte Außenluft zur Kühlung angesaugt wurde. Außerdem können Besucher durch die ‚Sandwich-Räume‘ schlendern, jeder für sich eine kleine Wohnung. Die Wände dieser ebenfalls originalen Räume sind von kreisrunden Öffnungen durchbrochen, in denen teils noch Ventilatoren von einst sitzen. Die Sandwich-Räume entstanden durch die statischen Anforderungen des Gebäudes, außerdem sorgen die Ventilatoren für die Querbelüftung.

Kein Wunder also, dass im Januar 2015 der Verband des deutschen Einzelhandels den KARE Kraftwerk Flagship Store zum ‚Shop of the year 2015‘ kürte.

Stehen neue Wohn-Projekte in nächster Zeit an?

Jürgen Reiter: ‚Wir bleiben unserem Motto ‚Spaß am Wohnen seit 1981‘ treu – der neue Flagship Store steht im Mittelpunkt, ab Januar gehen wir auf die internationalen Möbelmessen in Köln, Frankfurt, Paris und Mailand. Parallel wächst die Zahl unser Markenshops weltweit, in 40 Ländern rund um den Globus gibt es inzwischen 200 KARE Markenshops, von Russland bis Ghana, von Peru bis nach Malaysia. Und die wichtigsten Projekte sind immer die nächsten Kollektionen, denn Spaß am Wohnen heißt bei uns auch, unsere Kunden immer wieder neu zu überraschen.‘

KARE DESIGN Shops und Messen

In Deutschland gib es die Wohntheater-Shops in München und Regensburg. KARE Design hat aber auch eigene Geschäfte in Österreich, 200 weltweite Markenshops und 2.000 Handelskunden aller Altersklassen in 40 Länder und ist Franchise-Geber für das Einzelhandelskonzept unter der Marke KARE. Wer lieber von zu Hause aus sucht, kann dies bequem im Online-Shop tun: www.kare.de Der Exportanteil der Marke beträgt etwa 70 Prozent. KARE Design ist auf allen wichtigen internationalen Einrichtungsmessen vertreten wie imm Köln, Ambiente und Tendence in Frankfurt, Maison et Objet in Paris, Salone Internazionale del Mobile Mailand, Furniture China in Shanghai, Rooms in Moskau. Jürgen Reiter und Peter Schönhofen sind die Köpfe hinter der Marke und gründeten das Unternehmen bereits während ihres Studiums. Mit der hauseigenen KARE Academy schafften Jürgen Reiter und Peter Schönhofen ein internationales Fortbildungszentrum. Ebenso übernimmt KARE Design soziale Verantwortung und engagiert sich u.a. für Artists for Kids e.V. zur Förderung benachteiligter Jugendlicher.

Zur Autorin Susanne Lettner

Zur Autorin Susanne Lettner

Susanne Lettner ist Marketing- und Eventmanagerin bei einem Forschungsinstitut. Davor studierte sie Journalistik und PR, sowie Tanzwissenschaft in Berlin und promoviert aktuell in Kunstgeschichte. Durch ihre Promotion unternimmt sie immer wieder Forschungsreisen. Während ihres Studiums sammelte sie einige Erfahrungen im Bereich Medien und Marketing in Wien, Berlin, Köln und Düsseldorf und wirkte an szenischen Kunstprojekten kreativ mit. Zurück in ihrer bayerischen Heimatstadt genießt sie die schöne Umgebung, ist gerne in der Natur unterwegs und engagiert sich sozial im Rotaract Club. Um Inspiration und Impulse zu bekommen, besucht sie Kunstausstellungen, Theater- und Tanzaufführungen und Events wie die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin, die Berlinale oder die Art Basel.

LESETIPP

obermaier-baeder

Obermaier Bäder: Neue Abyss-Kollektion und Holzkunst im Showroom

Abyss Inhaber Celso de Lemos war letzte Woche in München, um die Highlights seiner exklusiven Homewear-Kollektion bei Obermaier Bäder persönlich vorzustellen. Die Holzskulpturen des portugiesischen Holzkünstlers Paolo Neves werden bis Heiligabend im Münchner Stammhaus zu sehen sein.

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!