Home / Genuss / Premiere im Kloster Andechs: 1. alkoholfreies Bier im Bräustüberl

Premiere im Kloster Andechs: 1. alkoholfreies Bier im Bräustüberl

(Andechs) 500 Jahre später haben es die Mönche gewagt: Pünktlich zum Jubiläumsjahr des deutschen Reinheitsgebots präsentieren die Benediktiner von Kloster Andechs ihr 1. alkoholfreies Bier. Das Weißbier ist seit 2016 erstmals im Angebot.

Kloster-Andechs
Benedektiner Kloster Andechs. Seit 1455 wird hier Bier gebraut. Fotocredit: Kloster Andechs

Seit 1455 lassen sich viele im Kloster Andechs die Rosenkränze segnen. Die Gottesdienste sind immer viel besucht, aber viele pilgern auch nur wegen des Bieres nach Oberbayern, um es sich im Bräustüberl gemütlich zu machen. Aber aufgepasst, denn es gibt zwei Bierstüberl. Unten am Berg gibt es im Bräustüberl Gourmetküche, im Bräustüberl oben am Berg darf man bayerische Hausmannskost erwarten. In Andechs wird allerdings nicht nur Bier gebraut, auch einige Schnaps-Spezialitäten kommen aus der Hand der Mönchen. Schnaps-Tipp: Unbedingt den ‚Grünen vom heiligen Berg‘ probieren! Biertechnisch gibt es 2016 ein alkoholfreies Bier als Novum. Für die schonende Entalkoholisierung hat die mittelständische Klosterbrauerei mehrere hunderttausend Euro investiert. Aber auch traditionelle Biertrinker freuen sich, denn die Benediktiner haben anlässlich der 500 Jahre Reinheitsgebot ein spezielles Jubiläumsbier im Sortiment: Der unfiltrierte ‚Bergbock Hell‘ wird zwischen dem 8. Mai und 19. Juni exklusiv im Bräustüberl des Klosters ausgeschenkt. Wer seinen Wissensdurst stillen mag, besucht die Ausstellung ‚Wächter des Reinheitsgebots‘ im Andechser Florian-Stadl zwischen 16. und 30. September 2016!

Da ein Nachtgebet bei den Mönchen Tradition ist, schließt die Wirtschaft mit Biergarten unter der Woche gegen 18 Uhr, am Wochenende (auch bei schönen Wetter) bereits 20 Uhr! Kloster Andechs, Bergstr. 2, 82346 Erling-Andechs, Tel. +4981523760, andechs.de 

LESETIPP

Fashion Week in Berlin: Laurel zeigt Mode-Träume

Das Münchner Label LAUREL zeigt auf der Fashion Week Berlin Mode-Fusionen: Exotische, opulente Elemente treffen auf die sportliche Coolness der Neunziger. Grunge trifft auf Barock, maskulin auf feminin, Streetwear-Einflüsse auf Romantik. Alles fusioniert zu einem 'rough, laid-back luxury', der den Look definiert. Wer in der Fron-Row saß?

Kate Bosworth auf der Fashion Week Berlin: Grandioser Start ins Mode-Jahr 2017

Kate Bosworth jettete zur Fashion Week Berlin und war bei Marc Cain. Ein paar Fragen hat sie uns beantwortet. Warum Frauke Ludowig sie als Fashion Ikone bezeichnet könnt Ihr im Artikel nachlesen!