Home / Kunst & Kultur / Kunst in Bayern: ‚Kosmos Seven‘ in Schloss Pörnbach

Kunst in Bayern: ‚Kosmos Seven‘ in Schloss Pörnbach

Die Kunst-Society pilgerte am Wochenende aufs Land. Genauer gesagt nach Pörnbach in der Holledeau, Bayern weltbekanntem Hopfenanbaugebiet. Dort öffneten Carl-Theodor Graf und Natalia Gräfin zu Toerring-Jettenbach die Pforten ihres malerischen Renaissance-Schlosses für ein neues Kunst-Event der Superlative: ‚Kosmos Seven‘, so der Titel der Gruppenausstellung, welche den Auftakt der ‚Pörnbach Contempory‘, einem neuen Ausstellungsformat für internationale zeitgenössisch-moderne Kunst in Bayern, bildete. Dreizehn international renommierte Künstler aus aller Welt zeigen noch bis zum 10. November in den imposanten Räumlichkeiten, vom barocken Schlosssaal bis zum Getreidespeicher und auf einer Ausstellungsfläche von rund 1.500 Quadratmeter ihre Werke. Beim nachmittäglichen Opening konnten der Schlossherr und seine Frau zahlreiche hochkarätige Gäste aus Wirtschaft, Kunst, Gesellschaft und Adel begrüßen. 

Kunst-in-Bayern
Herzog Franz von Bayern mit den ‚Kosmos Seven‘-Initiatoren:  Ehepaar Natalia und Graf Carl-Theodor zu Toerring-Jettenbach. Fotocredit: Sabine Brauer / BrauerPhotos

‚Meine Frau und mich verbindet die Liebe zur Kunst‘, so Graf zu Toerring-Jettenbach. ‚Unser gemeinsamer Wunsch war es, hier im Schloss ein neues Festival für zeitgenössische Kunst ins Leben zu rufen. Eine neue Kunst-Plattform mit einem friedlichen und freundlichen Klima, die unsere Region hoffentlich beleben und bereichern wird. Hier trifft Tradition auf Moderne. Unser Ziel ist es, dieses Festival hier langfristig zu etablieren können.‘ Natalia Gräfin zu Toerring-Jettenbach ist selbst eine angesehene Künstlerin, und auch ihre Werke waren im Schloss unter ihrem Künstlernamen Natacha Ivanova zu bewundern. Neben Kunstfreuden gibt es bei den Toerrings auch Nachwuchsfreuden: die Gräfin erwartet im April ihr drittes Kind – einen Jungen wie zu erfahren war.

Auch Franz Herzog in Bayern war eigens nach Pörnbach gereist, um die Malereien, Kunstobjekte und Installationen von namhaften Künstlern wie zum Beispiel Nicolas Darrot, Jasmin Rossi, Peter Freitag, Taisia Korotkova, Alexei Kostroma und Antony James zu bewundern. ‚Es ist eine wunderbare Idee, diese prachtvollen Räume der Kunst zu widmen. Ich muss unbedingt noch einmal in Ruhe hierher kommen‘, schwärmte er.

‚Ich kenne Graf Toerring schon seit dessen Kindheit, unsere Kinder sind sehr eng befreundet. Ich bin sehr kunstinteressiert und halte es für eine hervorragende Idee, diese wunderbaren Räumlichkeiten für die Kunst zu öffnen und Kunst so unter die Menschen zu bringen‘, so Babykosthersteller Claus Hipp.

‚Mich hat diese Ausstellung ganz besonders interessiert, den auch ich plane für mein Schloss Tüssling für das kommende Jahr ebenfalls eine Kunstaustellung‘, so Stephanie Gräfin von Pfuel. ‚Schlösser eignen sich gut, das Neue und Alte zusammenzubringen. Bei meiner Ausstellung werden im Gegensatz zu hier aber vorwiegend junge Berliner Künstler im Fokus stehen.‘

Ebenfalls auf Kunstschau waren Andreas Baron von Maltzan und seine Braut, Anna Herzogin in Bayern. In exakt einer Woche, am kommenden Samstag, sagen die beiden am Tegernsee ‚ja‘, waren aber trotz Hochzeitsvorbereitungen zur Ausstellung gekommen.

(Fast) ganz München war da. Auch Uschi Prinzessin zu Hohenlohe mit Mann Prinz Peter waren angereist: ‚Ich bin nicht nur der Toerrings wegen da, sondern auch zu Ehren meines guten Freund Wolfgang Bierlein. Er hatte diese Veranstaltung noch mitorganisiert.‘

Auch in seiner Rede gedachte Graf Toerring dem kürzlich verstorbenen Wolfgang Bierlein, der die Veranstaltung mit ins Leben gerufen hatte, ebenso wie PR-Fee Charlotte Gräfin von Oeynhausen, die den Job von ‚Wolfi‘ spontan übernommen hatte.

Um 16 Uhr gab Kunsthistorikerin Dr. Sonja Lechner eine Einführung in die Werke, danach wurde in einem eigens aufgestellten Zelt ein Fass Bier angezapft und dann bei bayerischen Köstlichkeiten wie Schweinswürstel und Leberkäse bis spät abends gefeiert.

Dabei: Hans-Veit Graf zu Toerring-Jettenbach (Vater des Gastgebers) und Sohn Ignaz Graf zu Toering-Jettenbach mit Frau Robinia, Johann Georg Prinz von Hohenzollern mit Sohn Christian, Butterkönig Toni Meggle mit Frau Marina, Inge Fürstin Wrede-Lanz mit Mann Peter Lanz (Star-Architekt), Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz (‚Land liegt im Trend‘) mit Tochter Stephanie, Martin Graf von Schaesberg, der den Grafen bei Event unterstützt und die Video-Installationen realisiert hatte, Willi Bonke (GF Premium Cars Rosenheim, der die Veranstaltung großzügig gesponsort hatte), Anwältin Sabina Frohwitter, Conrado Dornier, Fotograf Roger Fritz, Ralph Michael und Sabina Nagel (LodenFrey), Lothar Strobach, Hayo F. Willms, Jovi Graf und Sophia Gräfin von Schaesberg, Dr. Isabelle Liegl (Frau von Monaco-Konsul Dr. Alexander Liegl), Gastronom Stephan Kuffler, Galeristin Sarah Kronsbein, Christian Graf von Pfuel, Galerist Hubertus Reygers

Text: Andrea Vodermayr

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks