Home / Beauty & Healthy / Lanserhof Tegernsee: Das Kloster des 21. Jahrhunderts

Lanserhof Tegernsee: Das Kloster des 21. Jahrhunderts

Mit Weihrauch aus dem Oman hat ein Schamane die schlechten Geister im neuen Lanserhof vertrieben, ein Ritual welches das ganzheitliche Konzept von Europas modernsten Gesundheitszentrum widerspiegelt, würde die herkömmliche Medizin sich Schamanen erst gar nicht zunutze machen. Seit 2. Januar 2014 kann man im Lanserhof Marienstein entgiften, regenerieren und seine Gesundheit nachhaltig unterstützen. 24 Patienten haben bereits eingecheckt und waren neben 110 geladenen Gästen bei einer exklusiven Matinee inklusive christlicher Segnung durch Weihbischof Wolfgang Bischof am 5. Januar 2014 dabei. Mit-Inhaber Dr. Christian Harisch ließ die Entstehungsgeschichte des Lanserhofes Marienstein noch einmal Revue passieren. In den 7.000qm großen Behandlungsbereich durften wir leider nicht, aber wir konnten die gute Energie des Steinbergs spüren! Im Mai ist ein Tag der ‚offenen‘ Tür geplant!

Lansserhof Tegernsee-Manager Christian Hollweck bei der Medical Resort-Weihung mit Lanserhof-Inhaber Dr. Christian Harisch (Mitte) und Weih-Bischof Wolfgang Bischoff am 5. Januar 2014 in Marienstein.

Nur 50 Kilometer vor den Toren Münchens entstand in nur zwei Jahren ein neuer Lanserhof. Die Messlatte für Medical Wellness ist hier hoch gesteckt, denn erst letztes Jahr wurde der Lanserhof im Rahmen des European Health & Spa Awards bereits zum 5. in Folge als ‚Best Medical Spa‘ ausgezeichnet. Eingereicht wurde das ‚LANS Med Restart Package 2013‚, das als Prävention gegen Burnout entwickelt wurde, um den Folgen von Energieblockaden, Stress und einhergehenden plötzlichen Leistungseinbrüchen entgegen zu wirken. Das LANS Med Concept bietet hierfür eine maßgeschneiderte Symbiose aus modernster Medizin und traditionellen Heilverfahren in einem faszinierenden Ambiente. 

Kraftort Steinberg

Dabei spielt der Ort für solch ein Gesundheitszentrum mit eine tragende Rolle und als die drei Geschäftspartner Dr. Christian Harisch, Stefan Rutter und Kommerzialrat Anton Pletzer vor drei Jahren den Kraft-Ort im Landschaftsschutzgebiet der bayerischen Gemeinde Waakirchen entdeckten und der Golfplatz Margarethenhof zum Verkauf standen, war man sich einig, dass dies der perfekte Ort für einen neuen Lanserhof sei. Doch auf einmal drehte sich der Wind in der Bergbau-Gemeinde und einige waren gar nicht mehr so bullisch auf dieses Vorzeigeprojekt.

US-Autor John Grisham hätte seine helle Freude an dieser Geschichte: ‚Drei österreichische Geschäftsmänner wollen in Bayern 70 Millionen Euro investieren und stehen auf einmal vor unerklärlichen Hürden.‘ ‚Nur über meine Leiche‘, entgegnete sogar einer der Gemeindemitglieder. Dr. Christian Harisch erzählt es heute mit einem Lächeln. Bis zum 6. November 2011 und dem Bürgerentscheid über das Gesundheitsobjekt war sein Lachen über mehrere Monate ‚eingefroren‘. Und in München hat man von dem Tohuwabohu auch gar nichts mitbekommen. ‚Mit 70 Prozent JA-Stimmen hatte unser Projekt die beste Quote, welche je in einem Bürgerentscheid erzielt wurde‘, erzählt er weiter. Am 8. November 2011 konnte dann endlich mit dem Bau begonnen werden und Architekt Christoph Ingenhoven kam ins Spiel, welcher bei der Eröffnungs-Matinee mit dabei war: ‚Der neue Lanserhof orientiert sich in seinem Grundriss an der klaren Strenge eines Klosters – in perfekter Harmonie mit der einzigartigen Natur des Tegernsees.‘ Dafür wurden auch ein paar Golflöcher des Golfplatzes Margarethenhof umgebaut. Dr. Christian Harisch – selbst Golfer mit Handicap 11,8 – schaute als Bauherr dem Architekt fast täglich über die Schulter. 

‚Jeder hat sein Eigenleben entwickelt, aber spezielle Architekten benötigen eben spezielle Bauherren‘, erzählt Christoph Ingenhoven, welcher auch mit Dr. Christian Harisch befreundet ist.

Christoph Ingenhoven, welcher für nachhaltige und ökologische Architektur sich national und international längst einen Namen gemacht hat, ist mit dem Lanserhof Tegernsee Marienstein ein Architektur-Highlight geglückt. Alle 70 exklusiv eingerichtete Zimmer und Suiten atmen die großzügige, moderne Architektur. ‚Reduzierte und einfache Formen, viele natürliche Materialien, gezielter Einsatz von natürlichem Licht, spielen beim Gesamteindruck eine wesentliche Rolle‘, so Dr. Christian Harisch, Geschäftsführer und Miteigentümer des Lanserhofs.

Lesen Sie auch: Lanserhof Wellness-Lunch

Höhepunkt der Einweihungszeremonie war das stimmungsvolle Konzert mit den Weltklasse- Künstlern Gianluca Marciano (Piano), Valery Skolov (Violine), Boris Andrianov (Cello) und Nino Surguladze (Sopran), welche als einzige Künstlerin bei 18 Premieren der Mailänder Scala sang. Sie weihten standesgemäß den neuen Steinway-Flügel des Hauses ein. Kulinarisch wurden alle Gäste mit Energy Cuisine-Häppchen versorgt. Alle Lanserhof-Patienten – unter ihnen Mutter und Tocher und Vater mit Sohn – widmeten sich wieder ihrem Gesundheits-Rahmenprogramm. Wo auf jeden Fall jeder vorbei kommt ist der Tisch der schönen Dinge. Bestückt mit Arauca araucana steht der Tisch in der zentralen Eingangshalle des Lanser Hofes am Tegernsee. Die Chilenische Schuppentanne wurde bewusst als nicht heimisches Nadelgehölz für diese Dekoration ausgesucht. Mit ihrem unkonventionellen Wuchs verweist sie auf die sanft hügelige Landschaft der Bayerischen Alpenregion.

Die Chilenische Schuppentanne ‚Auraca araucana‘ steht auf dem Tisch der schönen Dinge in der Eingangshalle des Lanser Hofes am Tegernsee.

Auf eine Üppigkeit in der Ausgestaltung der Dekoration wurde dem Konzept des Hauses folgend bewusst verzichtet. Auch wenn die Schuppentanne vielleicht etwas fremdartig wirkt, vermag die ‚Auraca araucana‘ doch den Bezug auf die Natur rund um den Lanserhof aufzunehmen. Sie ist in der Natur vorkommend im höchsten Masse widerstands und anpassungsfähig. Wenn man so möchte, ähnlich wie der menschliche Körper der hier seine Erholung und Regeneration sucht.

Neugierig? Im Mai 2014 wird es einen Tag der offenen Tür geben.

Lanserhof Tegernsee, Gut Steinberg 1-4, 83666 Marienstein/Waakirchen, kostenfreier Beratungsservice: 00800 8000 06 06

Über den Lanserhof am Tegernsee

Der Lanserhof steht seit über 30 Jahren für eine innovative Vitalmedizin und ist mit seinem Konzept eine in Europa vielfach ausgezeichnete medizinische Institution. Das LANS Med Concept ist eine Symbiose aus traditioneller Naturheilkunde und modernster Medizin. Bereits 2012 wurde das Stammhaus in Lans/Tirol durch das ambulante Gesundheitszentrums LANS Medicum in Hamburg ergänzt. Jetzt eröffnete der Lanserhof auch am Tegernsee. Hier entstand auf 21.000 Quadratmetern das modernste Gesundheitsresort Europas, das auch international neue Maßstäbe setzen wird. Weitere Informationen zum LANS Med Concept und den Standorten sind unter der Webseite unter www.lanserhof.com zu finden.

LESETIPP

Boxspringbett-140x200

Das exklusivste Boxspringbett 140×200: Vispring Party im BettenConceptStore

Münchner feiern dreijähriges Jubiläum des Betten Concept Store in der Münchner Baaderstrasse - und bestaunen ein 50.000 Euro Luxusbett von Vispring, ein Boxspringbett 140x200. Wer alles zum Probeliegen vor Ort war ... mehr!

IWC-Uhren

Bar Paisano: Elyas M’Barek zeigt seine Bar voll mit Uhren

Elyas M'Barek hat sein Geld in die Bar Paisano angelegt. Ein zweites Hobby sind für den Schauspieler teure Uhren und als IWC-Markenbotschafter lag es auf der Hand, dass die neue Uhren-Kollektion in München in seiner Bar vorgestellt wurde. Mehr zum Launch der neuen IWC Uhren .... hier.