Home / München exklusiv / Münchens 1. Lifestyle-Conference mit 12 Top-Referenten

Münchens 1. Lifestyle-Conference mit 12 Top-Referenten

Im Herbst 2011 findet eine exklusive Idee Ihre Anhänger: Top-Referenten, alle Spezialisten auf ihrem Gebiet, bieten eine Wissen-Plattform der Extraklasse. Das Themenspektrum reicht von exzellentem Benehmen über professionelle Networking-Techniken bis hin zu versiertem Smalltalk. Und weil München als die Top-Metropole mit einer gesunden Mischung aus gutem Geschmack und Luxus, immer gepaart mit Understatement und Zurückhaltung gilt, was wäre naheliegender als die erste Lifestyle Conference in dieser ‚Weltstadt mit Herz‘ auszurichten? Auf 200 Teilnehmer limitiert bietet die 1. Lifestyle-Conference für ‚Exklusiv München‘-Leser jetzt ein tolles Business-Angebot!

Im Münchner Charles Hotel findet die 1. Lifestyle-Conference statt. Für Nicht- Münchner gibt es tolle Weekend-Specials für Konferenz-Teilnehmer.

Zwölf hochkarätige Referenten – die absoluten Superstars auf ihrem Gebiet – präsentieren Insider-Fachkenntnisse und relevante Hintergrundinformationen. Darunter auch Moritz Freiherr Knigge, ein Nachfahre des berühmten Schriftstellers und Aufklärers. Oder perfekt für Business-Frauen referiert Deutschlands Benimm-Gräfin Amélie Gräfin von Montgelas über ‚Etikette effektiv einsetzen‘!

Wenn individuelle Kontakte auf höchstem gesellschaftlichem Niveau zu Ihrem beruflichen Aufgabenfeld gehören, dann benötigt man jederzeit aktuelles Wissen zu den Themen, die anspruchsvolle Gesprächspartner bewegen. Nur dieses Know-how gibt einen die sichere Basis für einen rundum souveränen und brillanten Auftritt.

So vermitteln die Referenten an einem Tag in konzentrierter Form alles, was hilft, die Akzeptanz und Wertschätzung von Kunden und Geschäftspartner zu gewinnen – und zu behalten. Noch nie standen so viele Top-Experten gemeinsam für ein Ziel bereit – für den beruflichen Erfolg die besten Beratungsansätze finden.

Die nachfolgenden Top-Referenten werden bei der LIFESTYLE-CONFERENCE referieren und dadurch den notwendigen Vorsprung zu Wettbewerbern verschaffen:

Rolf H. Ruhleder, Rhetorik Spezialist: ‚Deutschlands teuerster und härtester Rhetorik-Trainer‘

Moritz Freiherr Knigge, Kommunikations Spezialist: ‚Konsequente Höflichkeit – die entscheidende Stärke‘

Prof. Dr. Jens Weidner, Managementtrainer: ‚Dosierte Aggression als Erfolgs-Tool‘

Ulrich Sollmann, Körpersprache-Spezialist: ‚Kontakte optimieren mit nonverbaler Kommunikation‘

Amélie Gräfin von Montgelas, ‚BenimmGräfin‘: ‚Etikette effektiv einsetzen‘ – speziell für Teilnehmerinnen

Uwe Fenner, Etikette Spezialist: ‚Verhandlungsführung mit Stil und Etikette‘

Steffen Fries, CEO von DC Aviation: ‚Privatjets – Reiner Luxus oder doch eher bezahlbarer Top-Service‘

Dr. Farhad Vladi, internationaler Inselbroker: ‚Insider-Wissen zum Kauf von Privatinseln weltweit‘

Ali Sepehr Dad, Geschäftsführer www.kaviar.de: ‚Kaviar – exklusive Delikatesse für Kenner‘

Harald Schultes, Prominenten-Koch, München: ‚Sterneküche und Gesundheit‘

Christian Henne, Social Media Spezialist: ‚Digitale Reputation – Selbstvermarktung in Social Media‘

Exklusive Konferenz-Location: Das The Charles Hotel der Rocco Forte Collection liegt im Herzen Münchens direkt am Alten Botanischen Garten und in der Nähe des Königsplatzes. Wie alle anderen Rocco Forte Hotels bietet das Münchner Haus eleganten Komfort, individuelles Design, persönlichen Service, einen 800 m² Spa mit modernen Fitness-Bereich und vor allem modernste Konferenzräume in der die erste LIFESTYLE CONFERENCE stattfinden wird.

Preis: 1.198 € inklusive 3-gängiges Lunch-Menü, alkoholfreie Getränke sowie ein Wein- und Kaviar-Tasting. Anmeldungen unter +49 89 2777 9291

LESETIPP

Stadthaus en vogue: Wer träumt nicht von einem Atelierhaus?

In der Nähe des Pasinger Stadtparks entsteht eine der exklusivsten Wohnanlagen Münchens! Unser Traumhaus ist das exklusive Atelierhaus!

Hubertus von Hohenlohe zeigt seine Fotokunst in Münchner Restaurant

Hubertus von Hohenlohe zeigt seine Fotokunst im Münchner Restaurant 'Blauer Bock', welches sich in Sachen Interior nach den Bildfarben richtete

Advertisement