Home / News / Luxushotel in den Tiroler Bergen: Interalpen Tyrol feiert 25-jähriges Jubiläum

Luxushotel in den Tiroler Bergen: Interalpen Tyrol feiert 25-jähriges Jubiläum

Von allem etwas mehr‘ – lautete einst die Philosophie des Hotelgründers Dr. Hans Liebherr. Auch nach 25 Jahren ist diese Vision gelebtes Credo in allen Bereichen. Deshalb überrascht es auch nicht, dass das Fünf-Sterne-Hotel auf über 1.300 Metern auf einem Hochplateau inmitten der Tiroler Berge seiner Exklusivität alle Ehren macht. Seit 2002 setzt der 5.000 qm-große Spa neue Wellness-Maßstäbe, gerade wurde eine neue Zimmerkategorie eingeführt und die gesamte sechste Etage ist im Lodge-Stil eingerichtet. Die Konferenzräume sind renoviert und läuten technisch das 22. Jahrhundert ein und renommierte Preise wie den Oscar der Reisebranche (World Travel Award) oder 3 Hauben und 17 Punkte vom Gault Millau 2010 für die hervorragende Küche heimst das Tiroler Hotel wie selbstverständlich ein. Der Interalpen-Kalender ist voll von exklusiven Terminen. Besonderes Highlight für 2010: vom 16. bis 19. September 2010 feiert man 25-jähriges Jubiläum.

Nicht nur die exklusive Lage, auch die Architektur des Interalpen-Hotels ist außergewöhnlich.

Der imposante Bau mit seiner einzigartigen Großzügigkeit beherbergt 282 Appartements, Suiten und Einzelzimmer. Zwischen 2007 und 2009 wurden in drei Bauphasen alle Appartements und Suiten renoviert und sehr individuell in modernem Tiroler Landhausstil eingerichtet. Manche Zimmer erhielten auf Wunsch von Gästen sogar Holzdielenböden, doch eine außergewöhnlichste Neuinterpretation des alpenländlichen Stils findet man in der sechsten Etage. Hier entstand die völlig neue luxuriöse Zimmerkategorie ‚Lodge-Zimmer‘. Auch in der Küche führte der Drei-Hauben-Koch Christoph Zangerl den ‚Chef´s Table‘ ein. Der erste seiner Art in Tirol befindet sich mittend er Küche und direkt vor den Augendes Gastes werden 8,10 oder 12-Gänge Spitzenmenüs in einer einzigartig faszinierenden Atmosphäre zubereitet. Der Gast ist so immer live dabei, wenn erlesene Zutaten vom Küchenchef persönlich angebraten, abgelöscht, gewürzt und angerichtet werden. Das Interalpen-Hotel verfügt sogar über eine eigene Bäckerei, weil die Winter hier sehr hart werden können und Dr. Liebherr unabhängig von Zulieferern sein wollte. So kann der Haubenkoch schalten und walten, wie es einem Spitzenkoch gefällt. Und die Gäste werden jeden Abend mit einem 6-Gang-Menü verwöhnt, inklusive verschiedener Wahlmöglichkeiten und eine vegetarische Alternative steht immer auf dem Programm. Für seine großartigen Leistungen am Herd wurde Christoph Zangerl megrfach ausgezeichnet. Der GaultMillau verlieh ihm zwei Hauben in den Jahren 2007, 2008 und für das Jahr 2009. Erstmalig für das Jahr 2010 wurde er für den Chef´s Table mit 3 Hauben und 17 Punkten von GaultMillau gekürt. Dabei kümmert sich der ambitionierte Kochkünstler um den Nachwuchs. Souschef Sebastian Frank wurde von Gault Millau zum ‚Newcomer des Jahres 2008‚ gewählt und man kann spekulieren, daß bei dieser ersten Auszeichnung auch die Hauben nicht lange auf sich warten lassen.

Damit Golfspieler unabhängig von der Witterung trainieren können, gibt es seit Kurzem im Interalpen-Hotel Tyrol eine perfekt ausgestattete Indoorgolfanlage. Auf rund 280 Quadratmetern Fläche bietet das brandneue Trainingsareal vielfältige Übungsmöglichkeiten durch Putting- und Chipping-Green, Abschlagplätze und einen High-Tech-Golfsimulator. Auch bei Wellness und Beauty setzt das Interalpen-Hotel Tyrol Maßstäbe: Der luxuriöse, großzügig gestaltete Spa-Bereich mit gemütlichem ‚Tiroler Saunadorf‘ und Panorama-Pool umfasst über 5.000 Quadratmeter. Nach Hotel-Philosophie zählt auch der Spa-Bereich zu den größten Wellnessanlagen im Alpenraum. Neben einem Indoor-Pool (50 m), steht auch ein beheizter Außenpool zur Verfügung, ein Tiroler Saunadorf mit verschiedenen Bädern und Grotten, großzügige Ruheräume mit offenem Kamin.

Die Region eignet sich vorzüglich für Mountainbike-Touren und Freizeitvergnügen aller Art, im Sommer wie im Winter, da das Interalpen ausschließlich von Wald und Wiesen umgeben ist. Nicht zu vergessen der renommierte Golfplatz Seefeld-Wildmoos, auf welchem bereits zum 8. Mal die Interalpen Golf Trophy ausgetragen wird.

Interalpen-Hotel Tyrol, Dr.-Hans-Liebherr-Alpenstraße 1, A – 6410 Telfs-Buchen, Tel. +43 5080930, www.interalpen.com

LESETIPP

Exklusive Dom Perignon Malle Plenitude zu Ersteigern: 10.12. (14 Uhr!)

Alle Hintergründe zu den Malles Plénitudes, welche über Auctionata ab einem Startpreis von 36.000 € am 10. Dezember in der Auktionsshow versteigert werden. Die Show kann von überall auf der Welt via Desktop, Tablet, der Auctionata Live iPhone App und Facebook Live verfolgt werden und man kann live mitbieten!

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?