Home / Bildergalerien / Magnifico: André Hellers neue Show startet in München

Magnifico: André Hellers neue Show startet in München

Der weltbekannte Multimedia-Künstler André Heller (63) hat mit seiner neuen Show ‚Magnifico‘ ein Meisterwerk der Illusionen kreiert. Ob Meisterakrobaten, Schattenspieler, märchenhafte Fabelwesen wie Einhörner oder Drachen – der Wiener Multimediakünstler entführt alle in eine zauberhafte Welt. Start ab 8. Februar bis 13. März 2011 in München  in den Zeltpalästen vor den Riem Arcaden. Die ersten Bilder aus der Show!


Alle Deutschland-Termine 2011 im Überblick:

6. April bis 8. Mai Hamburg

25. Mai bis 26. Juni in Düsseldorf

20. Juli bis 21. August in Stuttgart

31. August bis 4. September in Zürich

7. September bis 9. Oktober Frankfurt/M.

Nur ein Visionär wie André Heller ist fähig, dieses überdimensionale reisende Pferdetheater mit Platz für 2500 Zuschauer auszudenken und holt sich für die Verwirklichung seiner Träume die weltweit Besten in sein Team. Michael Curry, aus dessen Hand die Kostüme für ‚König der Löwen‘ und ‚Grinch‘ stammen, entwarf die verblüffenden Figuren und Puppen. Revolutionär sind die Lichteffekte von Patrick Woodroffe, der schon Michael Jackson, die Rolling Stones oder Take That ins rechte Licht setzte. Tickets ab ca. 20 €.

Tickets unter www.magnifico-show.com oder Hotline-Tel. 01805 570046 (täglich 0-24 Uhr, 14 Cent/Min., Mobilfunknetze max. 42 Cent/Min.)


LESETIPP

Cocktails im Aufwind: Future Trend Report aus dem Schumann’s Les Fleurs du Mal

Cocktails sind weltweit wegweisend, da Barkeeper mit Zutaten experimentieren und mit Technologien spielen, um die Sinne zu befriedigen. Wenn es um das Cocktailmixen geht, vergessen zukunftsorientierte Barbesitzer die traditionellen Regeln und gewinnen ihre Kreativität zurück. Deutschlands bester Bartender mixt jetzt Cocktails bei Charles Schumann.

Fashion Week in Berlin: Laurel zeigt Mode-Träume

Das Münchner Label LAUREL zeigt auf der Fashion Week Berlin Mode-Fusionen: Exotische, opulente Elemente treffen auf die sportliche Coolness der Neunziger. Grunge trifft auf Barock, maskulin auf feminin, Streetwear-Einflüsse auf Romantik. Alles fusioniert zu einem 'rough, laid-back luxury', der den Look definiert. Wer in der Fron-Row saß?