Home / Prominent / Christiane Wolff trifft / Exklusiv München trifft Mark Mast

Exklusiv München trifft Mark Mast

Das Angebot der Bayerischen Philharmonie ist so vielfältig wie sonst wenige andere: Vom musikpädagogischen Engagement bis zur professionellen Produktion, vom Kammerensemble bis zum großen Symphonieorchester, vom Auftritt in München bis zur internationalen Konzertreise, von der künstlerischen Vision bis zur Zusammenarbeit mit etablierten Kulturinstitutionen. Der Mann dahinter: Dirigent Mark Mast. Christiane Wolff  traf ihn für zehn Fragen zu München.

Mark-Mast-Interview-zu-Muenchen       Bevor Mark Mast zum zweiten Sommerfestival auf Schloss Hohenkammer im August lädt,
 gibt es einen weiteren Höhepunkt in seinem Konzert-Kalender: 9. Mai 2014 
mit dem Jubiläumskonzert in der Philharmonie im Münchner Gasteig.

1. Mit welchen ein, zwei Sätzen beschreiben Sie München einem Fremden?

Mark Mast: ‚München verbindet Weltläufigkeit mit Bodenständigkeit und hat in im Konzert, wie in der Oper, im Museum und kulinarischer Gastlichkeit Weltklasse und internationales Flair in Hülle und Fülle zu bieten. Dabei ist es gerade die Liberalitas bavariae, die dem Nicht-Münchner erlaubt, sein Schicksal in die Hand zu nehmen und Respekt und Anerkennung für seine Leistungen zu erreichen.‘

2.Was lieben Sie an München am meisten?

Mark Mast: ‚Wenn der Sommer nicht mehr weit ist, und der Himmel violett, …‘

3. Und was fehlt München?

Mark Mast: ‚Ein Konzertsaal mit Weltklasse-Akustik, der für alle Bürger gleichermaßen zugänglich und für alle Künstler nutzbar ist – München fehlt die ‚Alpenphilharmonie‘, auch als Heimat für die Bayerische Philharmonie.‘

4. Könnten Sie sich vorstellen, in einer anderen Stadt zu leben? Wenn ja, wo und warum?

Mark Mast: ‚Grundsätzlich kann ich in jeder Stadt leben, in der ich als Dirigent und symphonischer Künstler die Möglichkeit habe zu gestalten – ob das dann Bukarest, Denver oder Seoul wäre, ist sekundär.‘

5. Ihr Lieblingsort in München?

Mark Mast: ‚Im Lenbachhaus vor dem Blauen Pferd von Franz Marc.‘

6. Berge oder See?

Mark Mast: ‚Am, oder noch besser im See mit Blick auf die Voralpenlandschaft und die Alpen im Hintergrund.‘

7. Wo  gehen Sie am liebsten mit Ihren Liebsten Essen und wo mit Freunden?

Mark Mast: ‚Mit meinen Liebsten und gleichermaßen Freunden gehe ich am liebsten in ein kleines Restaurant am St. Anna Platz, das Gandl – oder ich fahre etwas raus nach Norden auf Schloss Hohenkammer ins Camers oder nach Süden zum Fischmeister in Ammerland.‘

8. Wie und wo entspannen Sie in München?

Mark Mast: ‚Beim Laufen im Nymphenburger Park zu Zeiten, wo er wie verwunschen daliegt.‘

9. Welcher bekannten Persönlichkeit würden Sie gerne einmal München zeigen und warum?

Mark Mast: ‚Welcher bekannten Persönlichkeit muss München denn gezeigt werden? Am liebsten entdecke ich München mit meiner Frau und meinen Kindern immer wieder neu.‘

10. Ihr ganz persönlicher Geheimtipp:

Mark Mast: ‚Das 2. Sommerfestival der Bayerischen Philharmonie auf Schloss Hohenkammer – sowie alle Veranstaltungen der Bayerischen Philharmonie zum 20-jährigen Jubiläum 2014! Kommen, hören und entdecken!!‘ Anmerkung der Redaktion: Im Rahmen der ‚5. Orff-Tage der Bayerischen Philharmonie‘ trifft am 9. Mai 2014 in der Philharmonie im Münchner Gasteig Carl Orffs ‚Carmina Burana‘ auf das besetzungsgleiche Auftragswerk ‚Carmina Bavariae‘ von Konstantin Wecker. Auftragswerk und Uraufführung der ersten Orff-Tage und gleichzeitig Jubiläumskonzert der Bayerischen Philharmonie, welche heuer 20 Jahre alt wird.

LESETIPP

Wempe lud zur Old School Hip Hop Party für die legendäre Royal Oak

Coole Hip Hop Musik, Breakdancer, BMX-Fahrer, Edel-Uhren und zahlreiche Prominente … Das waren die Zutaten ...

Ein Bett in der Allianz Arena

Wer kennt sie nicht die Plattform Airbnb. Jetzt kann man in der Allianz Arena mit temporären Schlafzimmer direkt auf dem Spielfeld übernachten!

Advertisement