Home / München exklusiv / Münchner Marketingpreis 2012 an ‚deutschen James Bond der Fashion-Industrie!

Münchner Marketingpreis 2012 an ‚deutschen James Bond der Fashion-Industrie!

Escada ist wieder groß in Mode. Dafür gab’s am Dienstagabend endlich einen Preis. Und zwar den ‚Münchner Marketingpreis‘, welcher im Rahmen der ‚Nacht der Marke‘ zum fünften Mal vergeben wurde. Damit zeichnet der Marketing-Club München alljährlich ein in München oder in der Region Oberbayern ansässiges Unternehmen für erfolgreiches Marketing aus.

v.l.n.r.: Norbert Gierlich – Vizepräsident MCM, Mareike Siedler – Stellv. Juniorensprecherin, Laurence Reif d´Incau – Vorstand Junioren, Jan Meyer-Berkhout – Vorstand Finanzen, Dr. Bruno Sälzer – CEO ESCADA, Prof. Dr. Erwin Seitz – Präsident MCM, Dr. Florian Langenscheidt, Alex Wunschel – Geschäftsführer MCM

Dr. Bruno Sälzer, der CEO von Escada, nahm die Trophäe im rappelvollen ‚Filmcasino am Odeonsplatz‘ entgegen. ‚Bruno Sälzer ist für mich der James Bond der deutschen Fashion-Industrie‘, lobte Verleger Florian Langenscheidt, der eigens aus Berlin angereist war, um die Laudatio auf das Luxus-Mode-Unternehmen und dessen Boss zu halten.

Sälzer nahm den Preis verdient entgegen: er hat das in Aschheim ansässige Modehaus, das 2009 Insolvenz anmelden musste, gemeinsam mit der indischen Investorin Megha Mittal erfolgreich aus der Krise geführt. Heute ist Escada in die vorderste Reihe der Edelschneider zurückgekehrt und auf den wichtigsten Laufstegen der Welt präsent.

‚Dieser Preis ist sehr wichtig für uns. Wir haben hier in München 450 Mitarbeiter. Es ist ein Zeichen der Anerkennung für die geglückte Neuausrichtung‘, so Sälzer, der mit seiner Frau Jessica kam. Wie kreiert man eine erfolgreiche Marke im Mode-Business? ‚Man muss den Zeitgeschmack treffen, und das nicht nur eine Saison lang, sondern konstant. Und ich glaube, das ist uns gut gelungen.‘ Wofür steht die Marke Escada heute in seinen Augen? Sälzer: ‚Escada verkörpert nach wie vor die Kernwerte Eleganz, Glamour und sinnliche Weiblichkeit, aber innovativ interpretiert. Escada steht heute für moderne Eleganz und coolen Glamour.‘

Zur Fan-Gemeinde zählt auch Karen Webb, die an diesem Abend natürlich ein Kleid des Luxus-Labels trug: ‚Schlicht-elegant bis hin zu absolut glamourös – bei Escada finde ich für jeden Anlass das richtige Outfit‘, schwärmte die ZDF-Moderatorin, die dieses Mal das kleine Schwarze ausführte.

2012 freut sich Dr. Bruno Sälzer als CEO von Escada über den Münchner Marketingpreis. Foto: Escada

Die meisten der 550 Gäste kamen in businesstauglichen Outfits. Die Männer trugen blaue, graue oder schwarze Anzüge, die Damen schwarze Kostümchen oder Hosenanzüge. Farbe kam dann bei der Modenschau ins Spiel: Models präsentierten die aktuelle Herbst/Winter-Kollektion von ‚Escada‘. Gastgeber Alexander Wunschel (geschäftsführender Vorstand des Marketing-Club München e.V.) anerkennend: ‚Man hat das Gefühl, Paris ist heute hier zu Gast.‘ Danach wurde dann bei der guten, alten Currywurst weiter gefeiert. Denn auch die kommt scheinbar nie aus der Mode….

LESETIPP

Kocherlball: Tanzen im Biergarten

Ein Stück Münchner Tradition jährt sich am Sonntag (23. Juli 2017, ab 6 Uhr) am Chinesischen Turm im Englischen Garten bereits zum 29.ten Mal! Was den Kocherlball so besonders macht? Unsere Tipps zu dieser Münchner Tradition!

Chefs Table @Englischer Garten

Drei Tage im August wird der Englische Garten zum Gourmet-HotSpot. 13 Spitzenköche verlassen ihre Münchner Restaurants und kreieren jeweils vier Gerichte zum Mini-Preis. Und weil zum guten Essen der richtige Drink nicht fehlen darf, gibt es von Champagner bis Gin Tastings auch die passenden Gaumenschmeichler.

Advertisement