Home / München exklusiv / Modehäuser München: Max Dietl steht für Maßschneiderei und Haute Couture

Modehäuser München: Max Dietl steht für Maßschneiderei und Haute Couture

Ob ein eleganter Maßanzug für die nächste Geschäftsreise, eine glamouröse Abendrobe für die Oper, ein puristischer oder sportlicher Look für den Alltag – Münchner kaufen seit 1940 bei Max Dietl. Auf vier Ebenen und rund 1.800 qm findet man in der Residenzstrasse ein großes Repertoire an exklusiven Marken mit erlesenen Prêt-à-porter-Kollektionen bis hin zu Haute Couture. ‚Wir verkaufen nicht nur Mode. Wir verkaufen einen maßgeschneiderten Weg des Lebens‘, sagt Max Dietl selbst über sein Münchner Modehaus, denn es steht nicht nur für exklusive Mode, sondern bietet auch luxuriöse Maßanfertigung. Wie Max Dietl zu Deutschlands größter Maßschneiderei wurde? ‚Exklusiv München‘-Autorin Susanne Lettner traf Max Dietl zum Interview.

Max-Dietl-Haute-Couture
Gertraud Dietl erweiterte das Sortiment mit Haute Couture und Kollektionen renommierter Damenmarken. Regelmäßig lud sie zu ‚Haute Couture-Schauen‘.

‚Eleganz und Stil unterstreichen die Persönlichkeit eines jeden Mannes‘ wusste der Herrenausstatter Max Dietl Senior bereits zu Beginn seiner Karriere, der seine Handwerkskunst perfekt verstand. Sein hervorragender Ruf über seine Maßschneiderei verbreitete sich daher schnell international über die Landesgrenzen hinweg. Viele prominente Kunden aus Politik und Gesellschaft aus aller Welt fanden bald ihren Weg nach München, um mit edlen Maßanzügen und Meisterkonfektion ausgestattet zu werden. Seine Frau Gertraud Dietl erweiterte das Sortiment mit Haute Couture und Kollektionen renommierter Damenmarken und ebnete damit den weiteren Weg des Familienunternehmens maßgeblich. Außerdem lockten die ‚Haute Couture-Schauen‘ internationale Kunden an, die zweimal jährlich stattfanden. Im Jahr der Olympischen Spiele 1972 in München unterzog sich das Haus einem weiträumigen Umbau. Getragen von starkem Traditionsbewusstsein, übernahmen in den frühen neunziger Jahren Inge und Max Dietl Jr. das Modehaus. Inzwischen ist auch Tochter Vanessa in das Modeunternehmen mit eingestiegen. ‚Familienunternehmen machen das Flair einer Stadt aus‘, davon ist Max Dietl überzeugt.

Herrenausstatter-Muenchen-Max-Dietl
Der ‚Max Dietl-Anzug‘ aus München genoss internationales Renommee.

Sie haben das Familienunternehmen Max Dietl gemeinsam mit Ihrer Frau Inge übernommen. Inzwischen arbeitet auch Ihre Tochter mit im Geschäft. Wie begann ihre Erfolgsgeschichte?

Max Dietl: ‚Mein Vater hat Ende der 1940er Jahre die Firma Max Dietl gegründet. Schnell hatte sich Max Dietl einen guten Namen gemacht und wurde so auch über die Grenzen Münchens hinaus sehr erfolgreich. Die Nachfrage war so groß, so dass mein Vater in der Hochphase bis zu 100 Schneider beschäftigte. Kunden aus aller Welt, egal ob Politiker, wie der damalige Bundespräsident Walter Scheel, Manager, Musiker und Schauspieler legten Wert auf einen Max Dietl-Anzug. Dabei muss betont werden, dass die hohe Handwerkskunst bei meinem Vater großgeschrieben wurde und weiterhin großgeschrieben wird. Es ist uns wichtig, die traditionelle Maßschneiderei zu leben und individuell auf den Kunden und dessen Wünsche einzugehen. So erfordert ein Maßanzug beispielsweise 60 Arbeitsstunden. Bei uns findet auch weiterhin keine industrielle Verarbeitung statt. Wir praktizieren die reine Maßschneiderei und können unseren Kunden dadurch einen hohen Qualitätsstandard bieten. Durch meine Mutter kam der Sektor der Damenmode hinzu. Nach dem Tod meines Vaters im Jahr 1991 wurde das gesamte Haus einschließlich der Schneiderei umgebaut. Unsere heutige Verkaufsfläche beträgt 1.800 qm, unsere Maßabteilung befindet sich dabei im 3. Stock. Hinzu kamen noch die Kollektionen namhafter Labels. Unsere Marken mussten einem hohen Qualitätsstandard entsprechen; diese Maxime zieht sich bis heute durch unsere Firmengeschichte. Im Herrenbereich führen wir Marken wie z.B. Brioni, Kiton, Stefano Ricci und Zilli; im Damenbereich finden Sie bei uns Kollektionen von Zuhair Murad, Jenny Packham, Akris, Moschino, Valentino, Blumarine, Leonard u.v.m..‘

Inge-und-Max-Dietl
Inge und Max Dietl.

Sie sind seit Jahrzehnten sehr erfolgreich. Welche Philosophie verbirgt sich dahinter?

Max Dietl: ‚Der Servicegedanke wird bei uns sehr groß geschrieben. Uns ist es wichtig, dass sich der Kunde wohlfühlt. Er soll verwöhnt werden und das Einkleiden bei uns im Haus soll für ihn zum Erlebnis werden. Dabei wird der Kunde über Jahre hinweg von unseren Verkaufsberatern betreut, so dass dieser dessen Wünsche kennt und ihn individuell beraten kann. Unser Verkaufspersonal ist geschult und berät stilgerecht. Außerdem haben wir drei Zuschneider, die den Schnitt dem Kunden maßgerecht anpassen. Wir verwenden nur hochwertigste Stoffe und Materialien. Da sich unsere Maßschneiderei bei uns im Haus befindet, müssen wir keine Änderungen extern vergeben und können diese so schnell umsetzen. Dies ist gerade für unsere ausländischen Kunden von Vorteil, wenn diese nur wenige Stunden in München sind und so den Anzug in kurzer Zeit perfekt angepasst erhalten wollen.‘

Wie lange vorher sollte man sich anmelden, um sich beispielsweise einen Anzug maßschneidern zu lassen?

Max Dietl: ‚Für einen Maßanzug benötigt man ca. 60 Arbeitsstunden. Hinzuzurechnen ist die Zeit für die Entwicklung eines individuellen Schnittes. In der Regel dauert es ein bis zwei Wochen, bis ein Anzug fertig ist.‘

Haben sich die Schnitte für Maßanzüge über die Jahre verändert?

Max Dietl: ‚Die Schnitte sind körperbetonter geworden. So werden nun weiche, leichte Einlagen verwendet, um eine perfekte Passform zu kreieren. Ebenso sind die Stoffe leichter geworden, denn der Stoff soll sich wie eine zweite Haut anfühlen.‘

Ist bei den Schnitten eine gesteigerte Originalität zu erkennen oder setzen viele Kunden gern auf klassische Schnitte?

Max Dietl: ‚Im Managementbereich sind weiterhin klassische Schnitte gefragt, die von uns stets modisch optimiert werden. Unsere Kunden legen auch im Freizeitbereich großen Wert auf Ihre Kleidung. Einen immens wichtigen Stellenwert haben wir bei Accessoires. Der Modebewusste liebt es hierbei mit neuesten Material- und Farbkombinationen zu spielen. Durch unsere Sortimentbreite- und tiefe können wir unseren Kunden sowohl im Freizeit- als auch im Businessbereich immer wieder neue modische Anreize geben und von Kopf bis Fuß einkleiden.‘

Was ist Ihnen für die Zukunft Ihres Geschäfts wichtig?

Max Dietl: ‚Wir wollen weiterhin unseren hohen Qualitätsstandard beibehalten, dies ist uns sehr wichtig. So legen wir Wert auf eine persönliche Beratung unserer Kunden. Die Kunden müssen die Stoffe haptisch spüren und die Kleidung muss hundertprozentig passen, weshalb wir die Schnitte durch unsere Maßschneiderei optimieren. Im Onlinebereich ist dies nicht möglich und diesen Standard wollen wir weiterhin sicherstellen.‘

Massschneiderei-Max-Dietl
Im 400 qm lichtdurchfluteten Studio gehen 25 Näher und Näherinnen sowie drei Schneidermeister ihrer Handwerkskunst nach.

Über 1.000 Stoffe aus den besten Materialien wie weiche Tweeds, geschmeidiger Kaschmir und hochwertige Stoffe von exklusiven Designer-Marken wie Loro Piana, Scabal, Dormeuil, Ermenegildo Zegna oder Sherry findet man hier.

Max Dietl, Residenzstraße 16, 80333 München, Tel. +49 89 224166, www.max-dietl.de

Autorin Susanne Lettner

Autorin Susanne Lettner

Susanne-LettnerSusanne Lettner ist Marketing- und Eventmanagerin bei einem Forschungsinstitut. Davor studierte sie Journalistik und PR, sowie Tanzwissenschaft in Berlin und promoviert aktuell in Kunstgeschichte. Durch ihre Promotion unternimmt sie immer wieder Forschungsreisen. Während ihres Studiums sammelte sie einige Erfahrungen im Bereich Medien und Marketing in Wien, Berlin, Köln und Düsseldorf und wirkte an szenischen Kunstprojekten kreativ mit. Zurück in ihrer bayerischen Heimatstadt genießt sie die schöne Umgebung, ist gerne in der Natur unterwegs und engagiert sich sozial im Rotaract Club. Um Inspiration und Impulse zu bekommen, besucht sie Kunstausstellungen, Theater- und Tanzaufführungen und Events wie die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin, die Berlinale oder die Art Basel.

LESETIPP

obermaier-baeder

Obermaier Bäder: Neue Abyss-Kollektion und Holzkunst im Showroom

Abyss Inhaber Celso de Lemos war letzte Woche in München, um die Highlights seiner exklusiven Homewear-Kollektion bei Obermaier Bäder persönlich vorzustellen. Die Holzskulpturen des portugiesischen Holzkünstlers Paolo Neves werden bis Heiligabend im Münchner Stammhaus zu sehen sein.

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!