Home / München exklusiv / Medientage München: Nacht der Medien

Medientage München: Nacht der Medien

Wenn der Justizpalast am Münchner Stachus in ein buntes Licht getaucht ist und sich darin Hunderte von Anzugträgern (plus einige Dutzend Frauen im Business-Outfit) tummeln, dann ist es wieder soweit: dann ist ‚Nacht der Medien‘. Auch in diesem Jahr war die Veranstaltung, die im Rahmen der ‚Medientage München‘ (21. bis 23. Oktober) stattfand, ‚Place to Be‘ für Sender-Chefs, Politiker, Produzenten, Moderatoren, PR-Leute und Kreative aus der Werbebranche.

Medientage-Muenchen
Justizpalast war wieder Party-Location für die ‚Nacht der Medien‘. Fotocredit: Medientage München

Die Gäste standen im wahrsten Sinne des Wortes ‚Schlange‘ für die Veranstaltung: erst pünktlich um 19.30 Uhr wurden die Türen geöffnet, wer früher dran war, musste erst einmal warten. Drinnen bot sich dann das gewohnte Bild: Bars und XL-Büffets auf den verschiedenen Stockwerken, diverse Lounges der Sponsoren sowie im hinteren Bereich im Erdgeschoß  eine Tanzfläche mit DJ. Die Champagnerbar eines Shopping-Senders, in den Vorjahren immer der beliebteste Treffpunkt des Abends, suchten viele der Gäste in diesem Jahr allerdings vergeblich. Doch auch ’nur‘ bei Wein wurde fleissig Networking betrieben und natürlich auch gefeiert.

Das Who der Who der Branche war da, und auch dieses Mal herrschte wieder klarer Männerüberschuss. Für Frauenpower sorgte Bayern Wirtschafts- und Medienministerin Ilse Aigner. Wie nutzt sie die Medien heute? ‚Über alle Kanäle: Internet, ePaper, aber ich lese auch noch klassisch Zeitungen und  schaue TV und höre Radio. Alles was nebenher so möglich ist‘, meinte sie. Wie sieht es mit Twitter und Facebook aus? ‚Facebook ja, ich habe eine Fanpage, auf der ich auch selbst poste. Für Twitter hingegen hatte ich bisher noch keine Zeit.‘

‚Ich habe mittlerweile zwei Telefone in Betrieb: ein Blackbery und ein iPhone, und außerdem benutze ich ein iPad‘, erzählte Sky-Moderatorin Birgit Nössing. ‚Es gibt aber auch mal medienfreie Tage, nämlich dann wenn gar nichts ansteht. Dann mache ich das Handy auch schon mal aus.‘ Begleitet wurde sie von ihrem Lebensgefährten Timo Petersen (ebenfalls bei Sky): ‚Ich bin der fleißigere Mediennutzer von uns beiden, er ist aber auch zehn Jahre älter als ich, vielleicht eine Art Generationenkonflikt‘, lachte sie. ‚Ich habe ihm kürzlich beigebracht, wie er sein U-Bahn-Ticket mit dem Hany bezahlen kann.‘

‚Ich bin absolut handysüchtig‘, gestand ihre Kollegin Karolin Oltersdorf. ‚Mein Freund regt sich darüber schon manchmal auf. Ich habe zwei Mobiltelefone und nutze sie zum Surfen, für Fotos, Instagram und natürlich für berufliche und private Telefonate.‘

‚In ein paar Jahren wird es die klassische Samstagabend-Show im TV nicht mehr geben‘, prophezeite Moderator Frederic Meisner. ‚Der Trend der Zukunft ist in meinen Augen Video on Demand und das Pay TV.‘

Medientage München Nachtschwärmer

Bei Käfer-Büffet (Lachs, Rindergulasch und Gnocchi) gesichtet: Medienexperte Jo Groebel, Sky-CEO Carsten Schmidt, Wolf-Dieter Ring, BLM-Chef Siegried Schneider, Musikproduzent Leslie Mandoki, Gottfried Zmeck, Wolfram Winter (Sky), Moderatorin Eva Grünbauer (stach in ihrem knallroten Kleid aus der schwarz-grauen Einheitsmasse hervor),  Moderatorin Joey Grit Winkler. u.v.m.

Autorin: AndreaVodermayr

LESETIPP

Ein neues Mehrfamilienhaus für Altschwabing

Gerade hat der Bau des Mehrfamilienhauses in der Occamstrasse 14 begonnen. So eine Neubauimmobilie in Altschwabing zu finden ist Glückssache!

Made in Munich: Elektroauto Sion bittet zum Testdrive

Das Münchner Start-Up SonoMotors bringt ein Elektroauto namens Sion an der Start. Derzeit kann man das Auto im Olympiapark testen! Ab 24. August in weiteren dt. Städten! 2019 soll der neue Munich Car dann auf der Straße zu sehen sein!

Advertisement