Home / Automobile / Mille Miglia: Das berühmteste Oldtimerrennen der Welt startet zum 34. Mal

Mille Miglia: Das berühmteste Oldtimerrennen der Welt startet zum 34. Mal

Sie ist die weltweit berühmteste Oldtimer-Veranstaltung – die 1.600 Kilometer lange Mille Miglia Tour. Am kommenden Wochenende (19. bis 22. Mai 2016) gehen zum 34. Mal mehr als 300 klassische Rennfahrzeuge auf den Spuren des bis 1957 durchgeführten Langstreckenrennens auf Tour. Die von Enzo Ferrari einmal als ’schönstes rollendes Museum der Welt‘ bezeichnete Veranstaltung startet heute in Brescia und kehrt nach Übernachtungspausen in Rimini, Rom und Parma am Sonntag in die norditalienische Stadt zurück. Unter den über 300 klassischen Rennern: ein Alfa Romeo 6C 1750 Gran Sport von 1930, einen Alfa Romeo 1900 Sport Spider von 1954 und einen Alfa Romeo 1900 Super Sprint von 1956. Alle Etappen-Ziele und Uhrzeiten. Perfekt für einen Kurztrip nach Italien! 

Alfa-Romeo-1900-Sport-Spider-1954
Sechs historische Fahrzeuge von Alfa Romeo sind am Start, darüber hinaus ist offizieller Fahrzeugpartner der Mille Miglia. Im Bild: Alfa Romeo 1900 Sport Spider von 1954

Nur zwei Exemplare des Alfa Romeo 1900 Sport Spider wurden jemals gebaut, der 1954 bei der Mille Miglia startete. Der Motor mit zwei obenliegenden Nockenwellen und Trockensumpf-Ölschmierung leistet 138 PS. Auch das Fünfgang-Getriebe und die Hinterachskonstruktion nach DeDion-Prinzip waren zu dieser Zeit wegweisend. Dank aerodynamisch ausgefeilter Karosserie von Bertone und einem Gewicht von nur 880 Kilogramm erreicht der Zweisitzer eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h. Ob er es bei der diesjährigen Mille Miglia aufs Siegertreppchen schafft?

Alfa Romeo ist mit elf Siegen ewiger Rekordhalter bei der originalen Mille Miglia, die von 1927 bis 1957 zu den anspruchsvollsten Langstreckenrennen der Welt gehörte. Den am Straßenrand aufgestellten ‚Freccia Rosso‘, den roten Pfeilen, folgend, wurde die etwa 1.000 Meilen lange Strecke nonstop gefahren. Zu den Fahrzeugen, die zur ihrer Zeit siegten oder um Spitzenplatzierungen kämpften, gehörten auch Alfa Romeo 6C 1750 Gran Sport, Alfa Romeo 1900 Sport Spider und Alfa Romeo 1900 Super Sprint. Das an historischer Stelle im Mailänder Vorort Arese beheimatete Werksmuseum von Alfa Romeo lässt mit drei Fahrzeugen dieser Typen die große Tradition der Marke bei der Mille Miglia wieder aufleben. Die drei Klassiker für die Mille Miglia 2016 sind nur ein kleiner Ausschnitt aus der Sammlung des Alfa Romeo Werksmuseums ‚La maccina del tempo‘, zu Deutsch Zeitmaschine (Infos und Öffnungszeiten unter www.museoalfaromeo.com). Insgesamt 69 Fahrzeuge beherbergt das im vergangenen Jahr nach gründlicher Renovierung wieder eröffneten Gebäude auf dem historischen Werksgelände in Arese. Aus München waren und sind auch wieder einige Promis am Start! Bereits dabei: Erich und Regine Sixt sowie deren Sohn Konstantin, Wolfgang Porsche (natürlich im Porsche!) mit Sohn Ferdinand sowie Prinz ‚Poldi‘ von Bayern, welcher natürlich einen BMW lenkte.

Die Mille Miglia 2016 Etappen-Ziele

Donnerstag, 19. Mai
14:30 Uhr Start in Brescia, 21:30 Uhr Etappenziel in Rimini

Freitag, 20. Mai
8:15 Uhr Restart in Rimini, 21:10 Uhr Etappenziel in Rom

Samstag, 21. Mai
6:30 Uhr Restart in Rom, 20:45 Uhr Etappenziel in Parma

Sonntag, 22. Mai
7 Uhr Restart in Parma, 14:30 Uhr Ziel in Brescia

LESETIPP

obermaier-baeder

Obermaier Bäder: Neue Abyss-Kollektion und Holzkunst im Showroom

Abyss Inhaber Celso de Lemos war letzte Woche in München, um die Highlights seiner exklusiven Homewear-Kollektion bei Obermaier Bäder persönlich vorzustellen. Die Holzskulpturen des portugiesischen Holzkünstlers Paolo Neves werden bis Heiligabend im Münchner Stammhaus zu sehen sein.

audi-luna-quattro

Audi baut Mond-Rover: Audi lunar quattro

Ende 2017 fliegt der erste Audi auf den Mond und damit fährt der erste Bayer auf dem Erd-Satelliten! Der Rover 'Audi lunar quattro' ist nach umfangreichen Tests bereit, eines der schwierigsten Terrains zu erkunden. Audi will mit dem Projekt den Google Lunar XPRIZE gewinnen!