Home / Automobile / Rennstrecke selber fahren: Mit dem eigenen Auto auf Red Bull Ring

Rennstrecke selber fahren: Mit dem eigenen Auto auf Red Bull Ring

Wer einen Sportwagen besitzt, sollte unbedingt auf einer Rennstrecke ausloten, was unter seiner Motorhaube sitzt! Wo kommt man sonst in den Genuss, ohne Verkehrszeichen und Geschwindigkeitsbegrenzungen sein Auto einmal so richtig auszufahren! Die Münchner Fullservice Fussball-und Eventagentur eventEXKLUSIV setzt noch einiges drauf und macht aus einem 2-Tages-Rennstreckentraining ein exklusives Rennstreckenerlebnis.

Wie schnell fährt Ihr Auto wirklich? Auf dem ehemaligen Formel 1 Kurs ‚Red Bull Ring‘ in Spielberg kann man es 250 km südöstlich von Salzburg testen! Fotocredit: Red Bull Ring

‚Am Fahrstil erkennt man bekanntlich den Charakter eines Autofahrers! Doch erst bei den Kurven zeigt es sich, wie sportlich jemand ist‘, besagt ein Rennfahrer-Sprichwort. 2011 startete die DTM auf dem Red Bull Ring und die sieben prominenten Kurven kennt man bereits bestens aus dem TV. Die prominente Rennstrecke beginnt gleich mit einem scharfen Rechtsknick ‚Castrol Edge‘ und führt bergauf. Nach einer langen Bergaufgeraden foglt die Spitzkehre Remus (bester Streckenabschnitt zum Überholen). Hier bremst man von ca. 320 km/h auf ca. 70 km/h runter! Dann geht es wieder bergab und es folgen zwei Linkskurven (z.B. die bekannte Lauda-Kurve), gefolgt von den Zielkurven Rindt und Red Bull Mobile. Nach 4,3 Kilometern und einer Streckenbreite von 12 bis 13 Metern geht das Adrenalin langsam wieder runter.

Für zwei Tage im Juli hat die Fullservice Eventagentur eventEXKLUSIV den Red Bull Ring exklusiv gemietet und neben Perfektionstraining, freies und geführtes Fahren kann man sich bei professionellen Instruktoren das nötige Know-how für die richtige Kurventechnik oder die Fahrphysik holen. Dabei werden einzelne Streckenabschnitte mehrmals abgefahren, auch unter Funkanleitung der Instruktoren. Dazu ist der Fahrevent mit exklusiven Extra gespickt, wie z.B. ein ‚come together‘ als Abendveranstaltung, ein Rennhelm bei Erstbuchung oder die Erinnerungsurkunde nach der Abschlussbesprechung.

Mit dem eigenen Auto auf die Rennstrecke-Termin: 16. bis 17. Juli 2013, wobei die Anzahl der Teilnehmer auf 20 limitiert ist. Mehr Infos und Anmeldung hier! oder Fullservice Eventagentur eventEXKLUSIV GmbH, Tel. +49 8091 538 333 44

LESETIPP

Gehört München zu den Smart Light Cities ? SuperLux Symposium im Vorhoelzer Forum

SuperLux Symposium in München analysiert Smart Light Cities. Smart Light Art und die intelligente Beleuchtung von Städten. Was glaubt Ihr: Gehört München zu dem Smart Light Cities?

Ketterer Kunst versteigert Parfumklassiker von Uschi Ackermann

Ketterer Kunst versteigert über 300 Parfümklassiker von PR-Lady Uschi Ackermann zugunsten der VITA-Assistenzhunde in München