Home / News / Modetrend SCHWARZ: Hermès Paris Accessoires SO BLACK für Fashionitas

Modetrend SCHWARZ: Hermès Paris Accessoires SO BLACK für Fashionitas

Wer diesen Herbst mit der Modefarbe SCHWARZ nicht warm wird, verpasst eindeutig einen Modetrend. Hermès Paris hat mit der neuen Accessoire-Kollektion ‚SO BLACK‘ sechs ‚Must Haves‘ für den bevorstehenden Modeherbst/Winter 2010.

Ausgewählte Produkte aus der Taschen-, Gürtel- und Schuhkollektion von Hermès Paris sind diesen Herbst/Winter gänzlich in einem tiefen Schwarz gehalten.

Seit Modeikone Coco Chanel ist die Farbe ’schwarz‘ salonfähig. Kein Designer verzichtet auf mindestens ein Kleidungsstück in schwarz. Hermès sieht in der kommenden Herbst-Winter Saison schwarz! Besser gesagt SO BLACK, denn ausgewählte Produkte aus der Taschen-, Gürtel- und Schuhkollektion sind gänzlich in einem tiefen Schwarz gehalten. Nicht nur, dass sich alle Modelle in den schönsten schwarzen Lederarten präsentieren, auch alle äußeren Metallteile wurden mit Hilfe eines innovativen Verfahrens schwarz glänzend gestaltet. Zusätzlich und dank einer Spezialverpackung ganz in Schwarz, die eine Schutztasche aus Baumwolle, eine Schachtel und Schleifenband umfasst, erreicht die Kollektion die totale Finsternis …

SO BLACK ist in sechs verschiedenen Modellen und in den Lederarten Boxcalf und mattes Krokoleder erhältlich.

• Tasche Kelly Bag in den Größen 32 und 35 – ab ca. 5.350 €

• Tasche Birkin Bag in den Größen 30 und 35 – ab ca. 5.950 €

• Abendtasche Kelly Mini – ab ca. 2.900 €

• Abendtasche Kelly Cut – ab ca. 3.100 €

• Stiefel Jumping – ca. 1.750 €

• Gürtel Josephine – ca. 590 €

Die Linie SO BLACK ist ab Oktober 2010 in den Hermès Boutiquen erhältlich und

LESETIPP

rodenstock-brillen

140 Jahre Rodenstock Brillen: Highlights aus dem Jubiläumsjahr 2017

Rodenstock Brillen kann man 2017 neu entdecken, denn das Münchner Unternehmen feiert ein besonderes Jubiläum: 140 Jahre Innovationen auf dem Brillenmarkt

obermaier-baeder

Obermaier Bäder: Neue Abyss-Kollektion und Holzkunst im Showroom

Abyss Inhaber Celso de Lemos war letzte Woche in München, um die Highlights seiner exklusiven Homewear-Kollektion bei Obermaier Bäder persönlich vorzustellen. Die Holzskulpturen des portugiesischen Holzkünstlers Paolo Neves werden bis Heiligabend im Münchner Stammhaus zu sehen sein.