Home / München exklusiv / München-Guide: 10 Insider-Tipps für Münchner, Zugereiste und Touristen

München-Guide: 10 Insider-Tipps für Münchner, Zugereiste und Touristen

Auch wenn man in München aufgewachsen ist oder sich als München-Kenner sieht, es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken! Buch-Autor Hans Eckart Rübesamen ist seit mittlerweile 25 Jahren Wahl-Münchner und hat sich erneut auf touristische Spurensuche begeben. Als München-Experte darf man wieder unzählige Insider-Tipps in seinem neuen Buch MÜNCHEN erwarten. Zehn haben wir mal rausgepickt, welche auch uns überraschen!

muenchen-guide-fotocredit-exklusiv-muenchen
Dieses München-Buch sollten auch waschechte Münchner im Bücherschrank stehen haben: 191 Seiten mit Adressen über die ganz München spricht. MERIANmomente, ISBN 978-3-8342-1697-7 (14,99 €)

1. Mit den Augen der Bavaria: 349 Tage im Jahr ist kein Oktoberfest und auf den Stufen der Bavaria hat man einen ganz anderen Blick auf die Theresienwiese. Man kann der 87t schweren Bronzestatue aber auch aufs Dach steigen und mit ihren Augen auf die Stadt sehen. Lohnenswert!

2. Spaziergang durch den Englischen Garten mit Stopp bei den Eisbach-Surfern: An der Stelle, wo der unterirdisch verlaufende Eisbach wieder ans Tageslicht strömt, surfen fast zu jeder Tages- und Nachtzeit wagemutige Surfer. Die akrobatischen Kunststücke sollte man sich an der Brücke direkt am Haus der Kunst nicht entgehen lassen. Außerdem führt ein beschaulicher Fußweg von hier aus direkt zu einem romantischen Wasserfall nicht weit von den Eisbachsurfern.

3. Olympiadach von oben: Schwindelfrei sollte man natürlich sein, wenn man sich auf dieses Münchner Action-Abenteuer einlässt. Via Seil und Karabiner geht es auf das Olympia-Zeltdach, eine Tour, welche mit Guide angeboten wird. Informationen: +49 89 30672414

4. Picknicken am Olympiaberg: ‚Gipfelbrotzeit‘ nennt es Autor Hans Eckart Rübesamen. Immerhin ist der Olympiaberg im Olympiapark 60m hoch und hier hat man eine tolle Aussicht auf ganz München. Exklusive Picknick-Körbchen bietet z.B. das Cafe Luitpold an!

5. Boule im Hofgarten: Die Sandböden, welche die Arkadengänge vom Renaissancegarten trennen, dienen einer französischen Sportart: Boule. Bei schönen Wetter versammeln sich immer ein paar Grüppchen, welche man sich durchaus anschließen kann.

6. Picknick am Isarkies: An lauen Sommerabenden verwandelt sich das Isarufer speziell zwischen Brudermühl- und Maximilianstraße in eine Open-Air-Picknickzone. Hier könnte man sich ein Picknick-Körbchen (Cafe Luitpold) oder Picknickwagen (St. Emmeramsmühle) schnappen und sich ein lauschiges Plätzchen an der Isar suchen. Grillen ist nur im Bereich des Flauchers erlaubt.

7. Oase Alter Südlicher Friedhof: Seit 70 Jahren wird hier niemand mehr bestattet. Die Namen auf den Gräbern der beigesetzten prominenten Münchner aus dem 18./19. Jh. liest sich wie das städtische Straßenverzeichnis: Fraunhofer, Gabelsberger, Lindwurm oder Pettenkofer. Für Jogger und Spaziergänger ein wahres Paradies.

8. Mini-Park-Feeling im Kabinettsgarten: An der Ostseite der Residenz mit Blick auf die Allerheiligen-Hofkirche befindet sich der Kabinettsgarten, welcher Lieblingsort vieler Münchner ist, um vom Stadt-Trubel kurz Pause zu machen (z.B. Serviceplan-Inhaber Florian Haller).

9. Kinder-Karussell Nähe Chinesischer Turm: Unter einem nostalgischen Dach drehen sich Reitpferdchen und Kutschen zu Leierkasten-Klängen. Über 100 Jahre ist das Nostalgie-Karussell alt und am schönsten sind die verklärten Gesichter der kleinen Fahrgäste anzusehen.

10. Tango im Diana-Tempel im Hofgarten: Jeden Freitagabend treffen sich Münchner zum Tango tanzen im Dianatempel. Wo man Schuhplattlen erwartet fröhnt man im Hofgarten einer argentinischen Tradition.

Muenchen-Buch-Autor-Hans-Eckart-Ruebesamen-Fotocredit-exklusiv-muenchen
Der München-Kenner: Buch-Autor Hans Eckart Rübesamen. Fotocredit: exklusiv-muenchen.de

Hans Eckart Rübesamen lebt seit Urzeiten in München. Der Berliner (er selbst spricht von einem waschechten ‚Preußen‘) kam nach München zum Studium und seitdem hat es ihn in keine andere Stadt verschlagen. Als Kunst-Historiker schrieb er 1989 sein erstes Buch über seine Lieblingsstadt, welches damals im Verlag MERIAN erschien. Nach 25 Jahren ist sein München-Guide dreimal so dick wie sein erstes Buch über die Stadt. Vollgepackt mit jeder Menge Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Shoppingtipps lässt er auch Einheimische zu Wort kommen. 191 Seiten mit Adressen über die ganz München spricht. MERIANmomente, ISBN 978-3-8342-1697-7

Das neue München-Buch ist aus der neuen Reiseführer-Serie MERIAN momente und gibt Tipps für individuelle Auszeiten und inspirierende Erlebnisse, die auch nach dem Urlaub noch lange nachwirken. ‚Mit dem neuen Konzept wollen wir zeigen, wie Reisende ihre Urlaubszeit mit allen Sinnen erleben können‘, erklärt Dr. Malva Kemnitz, Verlagsleitung der MERIAN-Reiseführer. ‚Mal ist es eine nächtliche Tour durch einen Zoo, mal ein Kochkurs inklusive Marktbummel, mal einfach ein grandioser Ausblick abseits der Touristenpfade. Mit viel Reiselust und Entdeckergeist haben unsere Autoren vor Ort wunderbare und einzigartige Anregungen gesammelt.‘ Denn meist sind es die kleinen und umso kostbareren Momente, die am längsten in Erinnerung bleiben und uns die schönsten Erlebnisse schenken.

Urlaub aus Sicht der Glücksforschung: Dies bestätigt die aktuelle Glücksforschung. ‚Wer auf seiner Reise nicht nur von einer Sehenswürdigkeit zur anderen hetzt, sondern auch mal verschnauft, hat oft mehr vom Urlaub‘, so der Glücksforscher Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel, Ökonom und Glücksforscher an der Simon-Ohm-Hochschule in Nürnberg. Daher sei es oft ratsam, innezuhalten und die Sinne zu schärfen. Glücksforscher raten dazu, eher in Erlebnisse als in materielle Güter zu investieren. Erfahrungen werden zu Erinnerungen und damit zu einem zentralen Bestandteil unserer Identität. Und mal ehrlich: An welche Urlaubserlebnisse erinnert man sich am deutlichsten? Eher an das spontane Picknick an der Isar als an das Deutsche Museum? An die freundliche Ladenbesitzerin, die auf ein Glas Tee eingeladen hat? Mit MERIAN momente lassen sich auch die leisen, feinen Seiten einer Stadt oder einer Region entdecken. Neben diesen Anregungen enthalten die Reiseführer alle klassischen Informationen für einen gelungenen Urlaub: Sehenswürdigkeiten, empfehlenswerte Hotels und Restaurants sowie Vorschläge für Spaziergänge und Ausflüge.

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks