Home / News / Münchens schönste Türsteherinnen feiern Geburtstag: Club baby! wird 4

Münchens schönste Türsteherinnen feiern Geburtstag: Club baby! wird 4

Am 3. Februar 2011 feiert das baby! sein 4jähriges Jubiläum und unter dem Motto HEAVEN & HELL verwandelt sich der Münchner Club baby! heute in Himmel und Hölle. Für 12 Stunden wird man im vorderen Bereich in den Himmel auf Erden befördert, während es im Spiegelsaal düster und dunkel ist. Hier tobt die Hölle! Für unfromme Besucher ist der Red-Room in der oberen VIP-Area als zusätzliche Sündenzone reserviert.

Seit vier Jahren hat der baby!-Club in München die schönsten Türsteherinnen mit den längsten Beinen!

Vier Jahre baby! Das bedeutet vier Jahre Clubbing. Am Donnerstag, den 03.02.2011 feiert das baby! sein Jubiläum im großen Stil unter dem Motto HEAVEN & HELL. 12 Stunden hat man an der ‚Himmelspforte‘ die Wahl zwischen einem Besuch im Himmel oder in der Hölle.

Seit vier Jahren behauptet sich der elitäre und zugleich familiäre Club in der Münchner Nachtszene. Um diesen Maßstab zu halten, beobachten die drei Club-Betreiber Daniel Laurent, Nikias Hofmann (legte letzte Woche als DJ bei der exklusiven BALLY-Shoperöffnung in der Maximilianstraße auf) und Ayhan Durak, ganz genau die Nachtszene. In und um München gehört das baby! mit seiner berüchtigten Tür (eindeutig die schönsten Türsteherinnen mit den längsten Beinen!) ausnahmslos zu den exklusivsten Clubs mit internationalen Bookings, darunter erst kürzlich UK-Sänger Ali Love.

‚Vier Top-Events jährlich‘, verspricht Daniel Laurent im Namen seiner Partner, die den vierjährigen Geburtstag ihres baby!s zum Anlass nehmen, künftig viermal im Jahr große Veranstaltungen für ihre Gäste durchzuführen. In den vergangenen Jahren waren unter anderem Pete Doherty, DSquared-Designer-Duo Dean & Dan, Shaggy, Bai Ling, Josh Hartnett, Tim Jeffries, Bettina Zimmermann, Luca Toni, Ralph Möller, Uwe Ochsenknecht, Moritz Bleibtreu, Collien Fernandes, Michael Michalsky, Lena Gercke, Bastian Schweinsteiger, Michael Bully Herbig, Verona Pooth, Wayne Carpendale, Peyman und Uschi Glas zu Gast.

Wer im Besitz der begehrten baby!-BlackCard ist, genießt besonders exklusive Sonder-Services. Nur an
ausgewählte Gäste wird die streng auf tausend Stück limitierte Member-Card vergeben, die dem Karteninhaber den internationalen Club-Standard garantieren. Zu den Privilegien der Karte gehören neben einem persönlichen ‚Babysitter‘, der dem Gast während seines Besuchs im baby! in Form einer eigenen Hostess zur Seite gestellt wird, auch ein Special-Concierge-Service, der
unter anderem Shuttle-Service und Hotelreservierungen beinhaltet. Einladungen und kostenloser Zugang zu Special-Events, exklusiver Zutritt zur VIP-Area im ersten Stock sowie der direkte Kontakt zu Gästeliste und Geschäftsführung verstehen sich für den Inhaber der baby!BlackCard von selbst.

Ein weiteres Geheimnis ist im baby! der ‚Red Room‘, denn nicht jeder kommt hier rein. Hierfür wurde der Backstage-Bereich im Obergeschoss, ehemals ‚Le Superieur‘, vor kurzem komplett umgestaltet und präsentiert sich nun als ‚Red Room‘ im noblen Burlesque-Stil. Warme, dunkle Farbtöne in tiefem schwarz, rot und gold, antikes Mobiliar und ein individuell mit Vintage-Stücken
zusammengestelltes Raum-Styling sorgen für eine gemütlich-lässige Atmosphäre und strahlen mehr Privatsphäre aus, ohne dabei an Exklusivität zu verlieren. Hier legt ein eigener DJ auf und außerhalb der Club-Öffnungszeiten kann der ‚Red Room“ als Event- oder Ausstellungslocation angemietet werden.

baby!, Maximiliansplatz 5 (Zugang Max-Joseph-Straße), 80333 München, Do-Sa ab 23 bis 5 Uhr

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks