Home / Beauty & Healthy / Auf den BMW International Open 2010 war das Powerbalance-Fieber ausgebrochen

Auf den BMW International Open 2010 war das Powerbalance-Fieber ausgebrochen

Zuerst kamen die Formel 1-Piloten, dann entdeckten Fußballer Powerbalance-Armbänder und schwören seitdem auf die Power-Wirkung. Auch auf der BMW International Open 2010 hat Powerbalance einen Stand und immer mehr Golfprofis werden von den Wellnessbändern aus USA infiziert. Zum Achtelfinale trifft es sich ganz gut, daß die neue Limited Edition Germany gerade auf den Markt gekommen ist und exklusiv in Eichenried verkauft werden.


POWER BALANCE® ist eine neue Performance Technologie aus den USA, die weltweit von vielen Top-Athleten getragen wird. Sie besteht im Kern aus einem Hologramm aus Mylar, das in Armbänder und Halsketten integriert werden kann. Durch intensive Forschung auf dem Gebiet der Hologramm-Technologie und seiner vielen komplexen Möglichkeiten, kann man POWER BALANCE® überall einsetzen. Was es genau in der Praxis bringt, lässt sich durch einfache Kraft- und Gleichgewichtsübungen selbst erfahren.

Die Liste der überzeugten Sportler wird jeden Tag länger: vom Real Madrid Star Guti, über Langstrecken-Läuferin Leni Hauck schwören Rennfahrer Rubens Barricello, der Windsurf-Weltmeister Gollito Estredo oder die Skilehrer des Deutschen Skilehrer Verbandes (DSLV) oder Proette Martina Eberl auf das neue Power-Siegel, welches Kraft, Balance und Leistungsfähigkeit sofort stärkt. Nach den BMW International Open 2010 wird wahrscheinlich die Liste mit Golfprofis ergänzt.

Heute zum Fußball-Achtelfinale werden die Powerbalance-Bänder Limited Edition Germany exklusiv am Golfsucht/Powerbalance-Stand auf den BMW International Open in Eichenried verkauft (34,95 €. Wer nicht persönlich in Eichenried während der BMW International Open es geschafft hat, vorbei zu schauen: www.powerbalance24.de

LESETIPP

Fashion Week in Berlin: Laurel zeigt Mode-Träume

Das Münchner Label LAUREL zeigt auf der Fashion Week Berlin Mode-Fusionen: Exotische, opulente Elemente treffen auf die sportliche Coolness der Neunziger. Grunge trifft auf Barock, maskulin auf feminin, Streetwear-Einflüsse auf Romantik. Alles fusioniert zu einem 'rough, laid-back luxury', der den Look definiert. Wer in der Fron-Row saß?

Kate Bosworth auf der Fashion Week Berlin: Grandioser Start ins Mode-Jahr 2017

Kate Bosworth jettete zur Fashion Week Berlin und war bei Marc Cain. Ein paar Fragen hat sie uns beantwortet. Warum Frauke Ludowig sie als Fashion Ikone bezeichnet könnt Ihr im Artikel nachlesen!