Home / Genuss / Klaus Peter Kofler eröffnete PRET A DINER in München

Klaus Peter Kofler eröffnete PRET A DINER in München

Bis 17. Dezember 2011 präsentiert der exklusive Caterer Klaus Peter Kofler sein PRET A DINER  im Filmcasino. Der renommierte Leaders Club zeichnete das Gourmetkonzept mit der Goldenen Palme als bestes internationales Gastronomiekonzept 2011 aus. Nach Berlin, Frankfurt und London, wo zahlreiche Prominente, wie Madonna oder Bono speisten, startet das Kunstkonzept und das Menü von Nuno Mendes jetzt in München. Nuno Mendes, der mehrfach preisgekrönte Koch, wird der Erste von vielen Sterneköchen sein, welcher in München für eine ‚Demokratisierung der Sterneküche‘, (wie es PRET A DINER-Erfinder KP Kofler bezeichnet) sorgt. Auf Nuno Mendes folgen weitere große Namen, wie Juan Amador, Tim Raue, Ollysan oder Adam Byatt.

Caterer Klaus Peter Kofler bezeichnet sein 'Pret A Diner' als 'Demokratisierung der Sterneküche'

In München heißt das Thema ‚The Director’s Cut‘ und auf folgende Sterneköche kann man sich freuen:

9 .– 23. November 2011

Nuno Mendes (1-Michelin star, Viajante/London)

‚The World’s Bravest Chef‘ – ein gebürtiger Portugiese, der neben vielen weiteren internationalen Stationen auch bei Ferran Adria´s ‚El Bulli‘ Restaurant gelernt hat. 2006 eröffnete er in London das Gastro-Pub Bacchus, welches umgehend Kritikerlob für seine Avantgarde-Küche erhielt  Nuno Mendes hat bereits zahlreiche Preise für seine Arbeit erhalten, u.a.  den Remy Martin VSOP Award als ‘Best-Rated Newcomer’ oder 2010  ‘The Bravery’ Award für seine mutigen Ideen und Food-Kreationen

Juan Amador (3-Michelin stars, Amador/Mannheim)

3 Michelin Sterne seit 2008. Juan Amador ist Deutschlands außergewöhnlichster 3-Sterne-Koch und steht für Genuss, Qualität, Kreativität und vor allem Erfolg. Er hat innerhalb von drei Jahren die drei Sterne des renommierten Guide-Michelin erkocht und ist einer der wenigen deutschen Köche mit nennenswerter internationaler Bedeutung.

18. – 27. November 2011

Ollysan (14 points Gault Millau, Kokoro/Frankfurt)

Oliver Lange alias ‚Ollysan‘ – 14 Punkte Gault Millau. Seine Spezialität: Japanisches Sushi. Bei ihm gibt es nicht nur die obligatorischen Nigiri-Sushi, sondern auch ideenreiche Weiterentwicklungen und moderne Interpretationen der japanischen Küche. Er beweist eine tiefe Verbundenheit mit der Region und ihren Kostbarkeiten.

24. November – 11. Dezember 2011

Tim Raue (1-Michelin star, Tim Raue/Berlin)

Im September 2010 eröffnete er in Berlin-Kreuzberg das Restaurant Tim Raue. 2007 wurde Tim Raue vom Gault-Millau zum ‚Koch des Jahres‚ gewählt und zählt seitdem zu den besten und kreativsten Köchen Deutschlands.

28. November – 11. Dezember 2011

Adam Byatt (Trinity/London)

Chef des Londoner Restaurants Trinity gilt als einer der bekanntesten britischen Köche und als Rising Star und Mitbegründer der British Food Rennaissance.

Filmcasino am Hofgarten, Odeonsplatz 8, 80539 München, 120 Plätze im Restaurant sowie weitere Plätze für Bar- und Partygäste.

Reservierungen sind ausschließlich online über die Homepage www.pretadiner.com möglich.

LESETIPP

Schlemmerparadies Schrannenhalle:Eataly feiert Geburtstag

Die Schrannenhalle wurde mit Eataly zur italienischen Feinkost-Meile und im Januar feiert das italienische Feinkost-Unternehmen Geburtstag mit neuem Pop-up-Restaurant!

5 Sterne Hotel:Warum und wo man in München im siebten Himmel schläft!

Das The Charles Hotel,das Münchner Kindl der Rocco Forte Hotels,ist das neueste 5 Sterne Hotel in München im modernen Design.Das 2007 erbaute und preisgekrönte Haus beherbergt 160 Gästezimmer und Suiten,die mit 40 Quadratmetern Mindestgröße zu den größten Münchens zählen.Für 24 Suiten gibt es jetzt eine himmlische Matratze.