Home / News / Stephan Keck: Der Kitzbüheler Bergführer der Prominenz

Stephan Keck: Der Kitzbüheler Bergführer der Prominenz

Stephan Keck: Einzelgänger im Grenzbereich – Abenteurer im Familienkreis. Als Extrembergsteiger geht er die höchsten Berge der Erde an, mit der Familie bereiste er halb Afrika in einem umgebauten Lastwagen und als Bergführer begleitet er Prominente auf die Gipfel der Alpen. All die Geschichten bieten genug Stoff für ein spannendes Buch!

Extrem-Bergsteiger-Tour auf dem Alpamayo in Peru

Stephan Keck ist ein vielseitiger Mensch. Neben seinem riskanten Job als Profibergsteiger, bei dem er die höchsten Berge der Erde wie den Mount Everest und Nanga Parbat im Alpinstil und häufig im Alleingang angeht, erlebt er zahlreiche Abenteuer mit seiner ganzen Familie. So durchquerte er mit seiner Frau und den beiden Kindern 2007 Afrika von Nord nach Süd in einem alten, umgebauten Lastwagen. 17.000 Kilometer Wüste, Dschungel, Berge, Pannen und Meer, von Österreich bis Uganda. Tochter Sina war damals fünf Jahre alt, Sohn Silas anderthalb.

Kein Wunder also, dass der Bergführer aus Kramsach (Tirol) inzwischen genügend Abenteuer erlebt hat, um ein ganzes Buch damit zu füllen. In ‚Solo mit Familie – Abseits vom Normalweg‚ durchleuchtet der Münchener Sportjournalist Derk Hoberg das Leben des Grenzgängers Stephan Keck. Sowohl die Familienabenteuer, als auch die dramatischen Momente auf den höchsten Gipfeln der Erde. Ein Kapitel dreht sich dabei auch um Stephan Kecks eigentlichen Beruf, nämlich jenen als Bergführer. Dabei zählen auch zahlreiche Prominente zu seinem Kundenkreis.

Seit 2005 ist Stephan Keck festes Mitglied im Team des Unternehmers und sechsfachen Speedski-Weltmeisters Franz Weber. Wenn es darum geht, prominente Gäste rund um das Kitzbüheler Hahnenkammrennen im 5 Sterne-Hotel Stanglwirt zu betreuen, sind ‚Franz Weber and Friends‚ die ersten Ansprechpartner. ‚Natürlich wollen die meisten der Gäste auch selbst aktiv werden. Hoch in die Berge, abseits der Pisten und dort von den Geheimtipps eines Bergführers profitieren‘, sagt Stephan Keck. Bei den Skitouren und Freeski-Abenteuern seiner prominenten Gäste ist er neben den Insidertipps auch für die Sicherheit zuständig.

Einer dieser prominenten Gäste, von denen er aus Diskretionsgründen bei weitem nicht alle verraten darf, war Robert Kennedy jr., mit dem er eine besondere Anekdote erlebte: ‚Herr Kennedy hatte seinen Handschuh direkt im ersten Sessellift verloren. Es war bitterkalt an diesem Morgen, aber der Handschuh war nun mal fort. Ich zog also ein paar alte, selbst gestrickte Wollhandschuhe aus dem Rucksack hervor und bot sie ihm als Ersatz an. Kennedy fiel aus allen Wolken: ‚Is this really warm?‘ – ‚Er war warm genug, um damit auf einen Achttausender zu steigen‘, antwortete ich ihm auf Englisch. Gefallen haben ihm die Handschuhe deshalb zwar immer noch nicht, aber was blieb ihm anderes übrig, als sie zu nehmen. Eine halbe Stunde später sagte er schließlich anerkennend, zugleich aber sehr überrascht: ‚Oh, it´s really warm in here!‘, und machte ein paar genüssliche Fingerübungen in den Wollhandschuhen. Er war nun also doch zufrieden mit dem altmodischen Material, welches er trug‘, erzählt Keck.

Der Naturbursche unter Freunden: v.l.n.r. Franz Klammer, Hansi Hinterseer, Franz Weber, Killian Albrecht, Stephan Keck und Bernhard Russi.

Schritt für Schritt wuchs der bodenständige Stephan Keck in diese Rolle des Promibergführers hinein. Inzwischen führt er zahlreiche berühmte Gäste auch als Privatkunden auf die Berge: ‚Ich habe gemerkt, dass man auch mit Very Important Persons seinen Spaß haben kann. Ich glaube sogar, die sind sehr froh, hin und wieder mal einen Naturburschen wie mich um sich zu haben‘, erklärt er die Situation. Inzwischen pflegt Keck ein freundschaftliches Verhältnis zur österreichischen Skilegende Franz Klammer, der ebenfalls seit Jahren beim VIP-Guiding in Kitzbühel dabei ist und zum Organisator des VIP-Guidings im Stanglwirt, Franz Weber. Abfahrts-Olympiasieger Klammer schrieb sogar das Vorwort für „Solo mit Familie“ und will irgendwann selbst auch einmal eine exklusive Skitour mit Stephan Keck machen, auf Österreichs höchsten Berg, den Großglockner.

Weitere Informationen zu Stephan Keck und den Touren, welche er anbietet: www.alpinist.at und http://bergfuehrer-kitzbuehel.com/

Steckbrief zum Buch

Stephan Keck/Derk Hoberg: ‚Solo mit Familie – Abseits vom Normalweg. Ein Leben als Familienmensch und Extrembergsteiger‘, 288 Seiten mit zahlreichen Fotos, Format 14 x 22 cm, gebunden
ISBN 978-3-939499-30-5, € 22,90

LESETIPP

stadtvilla

Exklusive Stadtvilla in Allach-Untermenzing

Vier bis acht Wohnungen sind in Stadtvillen üblich. Das Münchner Immobilienunternehmen RS Wohnbau baut jetzt eine exklusive Stadtvilla mit nur drei außergewöhnlichen Wohnungen.

coca-cola-weihnachtstour

Coca Cola Weihnachtstour macht wieder Station in München

Die Coca Cola Weihnachtstour gibt es seit 20 Jahren und auch 2016 düsen die roten Trucks durch Deutschland, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. #Weihnachtstrucks