Home / Automobile / Der neue Range Rover Evoque: Party im upside east

Der neue Range Rover Evoque: Party im upside east

Der neue Range Rover Evoque macht in jeder Hinsicht von sich reden. Auf der IAA wurde Land Rover mit Evoque in der Campaign-Kategorie beim Automotive Brand Contest 2011, dem ersten internationalen Marken- und Designwettbewerb für die Automobilwirtschaft für die Kampagne ‚Pulse in the City‘ ausgezeichnet. Münchens Range Rover-Statthalter Christoph Grün Geschäftsleiter der ‚Avalon‘-Gruppe (Range Rover, Jaguar, Volvo) ließ  sogar per Kran den Rover-Boliden 50 Meter hoch auf die Tearrasse von Münchnes In-Location Upside East hinauf hieven. 210 handverlesene Gäste feierten mit bei der Evoque-München-Premiere!

Der kompakteste Range Rover aller Zeiten! Foto: Günther Reisp

‚Ich bin schon lange im Auto-Business, aber habe es noch nie erlebt, dass schon 40 Kunden vor der erster Vorstellung ein Auto blind gekauft haben…!‘, erzählte Christoph Grün auf Münchens exklusivster Dachterrasse. Zwei Tage zuvor erhielt man die Auszeichnung für die Einführungskampagne des Range Rover Evoque im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Das innovative Konzept und das spektakuläre Design des Range Rover Evoque findet sich in  einer außergewöhnlichen Werbe- und Marketingkampagnen wieder, um auch neue Kunden zu gewinnen. Land Rover initiierte dabei ein Projekt, das sich um den wahrscheinlichen Hauptlebensraum des Evoque dreht: die Stadt. Dabei nutzte man alle Möglichkeiten moderner Kommunikation und der sozialen Netzwerke – ‚Apps‘ ebenso wie das beliebte Facebook.

Im Mittelpunkt dieser Kampagne steht die Website helloevoque.com, auf der Menschen ihre Erfahrungen über verschiedene Weltmetropolen teilen. Im Lauf der vergangenen Monate ist hieraus eine riesige globale Kampagne entstanden, zu der auch die ‚City Shaper‘ interessante Beiträge lieferten – 40 Prominente aus Mode, Design, Film und Musik. Und München feierte jetzt den kompaktesten Range Rover aller Zeiten, welcher mit einem CO 2-Ausstoß von unter 130 g/km den neuen Rover zu einem nachhaltigen Produkt macht.

Den Evoque gibt es als ersten Land Rover ohne permanenten Allrad, um mit der frontgetriebenen Version 4,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer zu schaffen. Die 4Wheel-Version soll knapp drüber liegen und auch ein Hybrid soll es ab 2013 geben. Mit 4,35 Meter Länge und 1,54 Meter Höhe bewegen sich die neuen Rover-Maße im Freelander-Bereich und somit haben Range Rover-Fans keine Ausrede mehr, der Rover wäre nichts für die Sadt! Mehr Infos über das neue Rover-Flagschiff!

LESETIPP

Alles über die dritte Dallmayr Gastronomie im Delikatessenhaus

Kaum ein Promi ließ sich letzte Woche die Einladung von den Randlkofer’s und den Wille’s ...

Pop Art in München: Galerie Kronsbein zeigt Guiseppe Veneziano

Italienische New Pop Art an der Isar: 600 Kilo sexy Marmor 'Schneewittchen', Batman, Jesus ... und viele weitere provokante Werke von GIUSEPPE VENEZIANO gibt es in der Münchner Ausstellung zu sehen!

Advertisement